Husqvarna Mountain Cross MC: Neues Design, neue Geometrie und neue Kinematik

Husqvarna Mountain Cross MC: Neues Design, neue Geometrie und neue Kinematik

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDQvaHVzcXZhcm5hLW1jNi10aXRlbC5qcGc.jpg
Husqvarna stellt, nach einigen Jahren, erstmals wieder ein neues E-Mountainbike vor. Mit dem Mountain Cross, kurz MC bezeichnet, hat der Hersteller, der auch für seine Motorräder, Rasenmäher und Motorsägen bekannt ist, ein E-Bike der All Mountain-Klasse mit 150 mm Federweg, Shimano EP8-Motor, 720-Wh-Akku und eigenständigem Carbon-Rahmen im Programm. Unter dem Dach der Pierer E-Bike GmbH entstand hier ein modernes E-Mountainbike, mit diversen technischen Finessen und einem hübschen Design. Wir haben erste Infos zum Husqvarna MC!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Husqvarna Mountain Cross MC: Neues Design, neue Geometrie und neue Kinematik

Wie gefällt euch das neue Husqvarna MC6?
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Das neue Husqvarna design polarisiert so stark, dass ich selbst zwischen gefällt mir und gefällt mir nicht schwanke.

wo man das Rad kurz auf den Kopf drehen kann
selbst der ultralange 900Wh Akku aus dem neuen Canyon Spectral ON lässt sich rausnehmen, wenn das Bike liegt.
Kein Grund das Bike auf den Kopf zu stellen.
 

Novasun

Mitglied
Also was mir gefällt. Der hintere Dämpfer wie er in den Rahmen förmlich integriert wurde. Auch mit der Doppelstange ums Sitzrohr rum... Auch die eckige Stange (durch die der Dämpfer geht)... Und dann kommt die komplett-Konstruktion um.den Motor rum...
Sieht halt sch.... aus - Sorry meine Meinung...
Dabei kann ich das mit dem drehen und frei einbauen voll verstehen...
Optisch hat das aber etwas vom Hängebauchschwein (auch wenn da nix hängt)... Also ums Tretlager ist das Rad optisch zu "breit"...
Und Akku unten raus ziehen ist für mich (keine Garage) wirklich ein No Go... Hab nach dem Pendeln oder dem Trip kein Bock das Rad Rum zu wuchten nur um den Akku laden zu können...
Und das jedes mal.....
 

Stollenflug

Bekanntes Mitglied
Also ich finde das Design sehr interessant. Gut das mit dem Motor hätte ich evtl anders kaschiert. Aber klar, wenn der Platz ausgeht! Aber vielleicht ist das, das "neue Normal"?
 

styriabeef

Bekanntes Mitglied
... und zum Schluss des Fotoshootings hat auch noch jemand den Lichtschalter entdeckt. Schmäh olé!
Ist zwar nicht mein Typ von eBike, aber mir gefällt die Designsprache. Die letzten hatten zwar auch schon was charakteristisches, aber die neuen finde ich eleganter.
@Mikey, waren da schon deine Design Finger mit im Spiel?
 

Atom

Bekanntes Mitglied
Also mit den Husqvarna Motorrädern der 90iger war ich immer sehr zufrieden. Meine Letzte, die WR360 hätte ich behalten sollen. Das war ein Hammer Teil! Aber die großen 4T KTM‘s haben mich damals zu sehr gereizt. Heute bekommt man weder eine gescheite 2T Maschine noch eine ordentliche 4T Maschine im Enduro oder SX Bereich. Zum Glück habe ich meine KTM behalten und eingemottet. Da kann ich meinen Enkeln nicht nur den Sound und die brachiale Leistung einer 640 LC4 beschreiben. Sondern auch vorführen, wenn dann alle summend mit ihrem E-Spaß durch die Gegend schleichen.

…und die Fahrräder haben ein Systemgewicht von lächerlichen 130kg. Das wäre ja gerade noch OK, wenn das Bike nur 5kg wiegt und ich nackt und ohne Gepäck fahren würde…

ALSO BAUT ENDLICH WIEDER GESCHEITE MOTORRÄDER ODER FAHRRÄDER FÜR 160kg+..!!!
 

Decolocsta

Bekanntes Mitglied
Also mit den Husqvarna Motorrädern der 90iger war ich immer sehr zufrieden. Meine Letzte, die WR360 hätte ich behalten sollen. Das war ein Hammer Teil! Aber die großen 4T KTM‘s haben mich damals zu sehr gereizt. Heute bekommt man weder eine gescheite 2T Maschine noch eine ordentliche 4T Maschine im Enduro oder SX Bereich. Zum Glück habe ich meine KTM behalten und eingemottet. Da kann ich meinen Enkeln nicht nur den Sound und die brachiale Leistung einer 640 LC4 beschreiben. Sondern auch vorführen, wenn dann alle summend mit ihrem E-Spaß durch die Gegend schleichen.

…und die Fahrräder haben ein Systemgewicht von lächerlichen 130kg. Das wäre ja gerade noch OK, wenn das Bike nur 5kg wiegt und ich nackt und ohne Gepäck fahren würde…

ALSO BAUT ENDLICH WIEDER GESCHEITE MOTORRÄDER ODER FAHRRÄDER FÜR 160kg+..!!!

Wenn man als Mensch 160kg + wiegt dann hat man ein Problem um das man sich kümmern sollte.
 

Atom

Bekanntes Mitglied
Wenn man als Mensch 160kg + wiegt dann hat man ein Problem um das man sich kümmern sollte.
Systemgewicht. Schon mal etwas davon gehört? Und mit 130kg als 1,98cm großer ehemaliger Boxer des Schwergewichts wirft man halt etwas Schatten. Das will ich überhaupt nicht ändern. Was ich damit sagen will? Ich verspreche dir: Ich bin nicht fett. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Atom

Bekanntes Mitglied
Gewagte Aussage, gibt Menschen die sind zwar schwer aber topfit. Kann aber die Hersteller verstehen, dass sie nicht für eine kleine Anzahl Menschen spezielle Rahmen bauen.
Genau so sieht es aus. Nur weil die meisten Komponenten der Bikes aus China kommen, muss das ganze Bike nicht auch für Zwerge gebaut sein.
 

Atom

Bekanntes Mitglied
Geht auch in die andere Seite, sehr leichte Menschen 50-60kg kriegen kaum ein Fahrwerk vernünftig abgestimmt ohne Professionelles Tuning
Das gleiche Problem hat man mit 130kg auch…
Das Bedeutet doch aber auch, dass die Fahrräder nur für Menschen von 70kg bis 100kg gebaut werden. Das halte ich für eine sehr enge Spanne und würde sich kein Motorrad Hersteller erlauben können.
 

Brother

Bekanntes Mitglied
Wär doch eine Nische die noch nicht besetzt ist, so Heavy Duty eMTBs so wie es spezielle Kleidungsausstatter für stattlichere Menschen gibt.
 

Brother

Bekanntes Mitglied
so aber nu mal noch etwas zum Bike...so auf den ersten Blick dachte ich mir ihh geht gar nicht aber nach mehrmaligem betrachten finde ich das Design jetzt gar nicht so übel.
 

Atom

Bekanntes Mitglied
Wär doch eine Nische die noch nicht besetzt ist, so Heavy Duty eMTBs so wie es spezielle Kleidungsausstatter für stattlichere Menschen gibt.
Genau so etwas. Eben in Fully nicht für Trail oder Bikepark sondern für Gepäck und Ausflüge, geeignet vielleicht auch für Anhängerbetrieb an der Achse…usw… Ein Enduro eben, wie es auch Enduro im Motorrad Bereich gibt.

Giant hat sich in die 150kg Rubrik vor gewagt.

Zum Glück werde ich sehr gut beraten. Ein guter Freund von mir arbeitet beim Fachhändler meines Vertrauens und hat mir das BULLS Copperhead EVO AM1 empfohlen. Das ist zwar auch nur für 130kg ausgelegt-er meinte aber der Rahmen kann mehr und die Komponenten, welche das Mehr an Gewicht nicht verkraften werden durch stabileres ersetzt-bis eben nur noch der Rahmen übrig bleibt…
Mal sehen. Momentan stehen die Bremsen auf der Liste und die Gabel wird wahrscheinlich die Saison nur gerade so überleben.
so aber nu mal noch etwas zum Bike...so auf den ersten Blick dachte ich mir ihh geht gar nicht aber nach mehrmaligem betrachten finde ich das Design jetzt gar nicht so übel.
Mir würde das Bike durchaus gefallen. Die Optik finde ich klasse. Allerdings hat man auch hier wieder das Problem, dass aufgrund des Designs etwas an Vielseitigkeit verloren gegangen ist…betrachtet man zum Beispiel das Trinkflaschen-Problem im entsprechenden Thread, so sehe ich dieses Problem hier auch…
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Systemgewicht. Schon mal etwas davon gehört? Und mit 130kg als 1,98cm großer ehemaliger Boxer des Schwergewichts wirft man halt etwas Schatten. Das will ich überhaupt nicht ändern. Was ich damit sagen will? Ich verspreche dir: Ich bin nicht fett. ;-)
Bei Dir bleibe ich freundlich... ich weiß auch nicht, wieso... 🤔😨😁
 

Stollenflug

Bekanntes Mitglied
Ich denke auch das wäre ein Nischenmarkt, wenn jemand Bikes nicht nur in verschiedenen Rahmenhöhen sondern auch in größeren Gewichtsklassen anbieten würde.
Wobei hat schon Mal jemand gehört, das einem das Bike unterm Arsch weggebrochen ist? Ich denke da sind auf jeden Fall 50% Toleranz in den Bikes!
 
Oben