Hardtail, erster Kauf!!!

Dieses Thema im Forum "e-Mountainbike Kaufberatung" wurde erstellt von Lucky, 4. November 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Lucky

    Lucky Neues Mitglied

    Hallo !

    Jahrelang habe ich das ganze Gerede um E MTB belächelt.
    Aussagen wie: Das kann ich mit 60 noch kaufen, oder das ist nur für Nichtsportler, klingen mir noch gut in den Ohren....
    Bis ich dieses Jahr einmal so ein Ding ausgeliehen habe und los bin..... und ich muss sagen, ich bin begeistert, der Spassfaktor ist riesig... und ich ziehe meine Aussagen zurück. Ergebnis: Ich will auch so ein Teil!!!!
    Nur welches? Vielleicht kann mir hier jemand eine Entscheidungshilfe geben. Dazu bin ich mal den Fragenkatalog durchgegangen.

    1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? Maximal 3500

    2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) Tour im Mittelgebirge, Crosscountry, alles gemäßigt

    3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? Flachland, Mittelgebirge, im Urlaub mal im Gebirge

    4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Fortgeschrittener

    5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? Nein

    6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)? 25 Km/h

    7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Mittelmotor

    8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)? Brose und Bosch, finde beide gut. Mein Leihrad hatte Bosch, Brose kenn ich nur von Testfahrten

    9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Hardtail

    10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)? 27,5 bis 29

    11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? die ich mir angschaut habe 100 bis 120

    12. Muss der Akku entnehmbar sein? Ja, am liebsten im Rahmen integriert

    13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)? Mindesten 500 Wh

    14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)egal

    15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf? Lieber ein Händler vor Ort, aber mal sehen was kommt

    16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ? Preis bis 3500, Optik? Ja, wichtig, Gewicht? in der Preisklasse ziemlich gleich

    17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut? Specialized Turbo Levo comp HT 2019, Cube Reaction Hybrid SL 500 2019

    18. Welche davon bist du schon Probe gefahren? Beide nur kleine Runden im Laden...
    Ich schwanke zwischen den beiden angegebenen, Ausstattung bei Cube etwas besser, glaube ich.
    Den neuen Brose bin ich noch nicht gefahren, wie ist die Meinung dazu?

    Cube ist ja immer Preis-Leistungs-Sieger bei vielen Tests.
    Specialized finde ich ziemlich geil...
    Gibt's vielleicht noch andere die empfehlenswert sind?

    Die Frage ob Brose oder Bosch kann ich mir wohl sparen, ist, glaube ich eine Glaubenssache...

    Vielen Dank für die Hilfe

    Gruss
    Dirk
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2018
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. Wirme

    Wirme Aktives Mitglied

    Du solltest mal überlegen, ob du nicht doch eine Fully kaufen willst.
    Das mit dem E-Bike fahren ist fast eine Sucht. Du wirst automatisch mehr unterwegs sein.
    Wenn du viel im Mittelgebirge unterwegs bist, wirst du schnell an die Grenzen des HT kommen.
    Du ärgerst dich dann hinterher, dass du nicht sofort ein Fully genommen hast.
    Weiß ich aus eigener Erfahrung.

    Ich würde das Stereo Hybrid 120 Race 500 2019 nehmen.
    Mit Rabatt liegst du da bei ~ 3.300 €.
    Ggf. bekommst du auch noch eine passendes 2018-er Modell.
    Da liegen die Rabatte aktuell bei ~ 20 %.
     
    Biotonne und Kai77 gefällt das.
  4. Bit

    Bit Aktives Mitglied

    Da ich mit dem EBike bergauf im Sitzen fahre und ich damit auch ein wenig schneller unterwegs bin, ist eine Hinterradfederung schon nicht so schlecht. Ich vermisse sie sogar auf meinem Fatbike mit 4.8 Zoll Reifen mit 0.5 Bar.
     
  5. Sattel83

    Sattel83 Neues Mitglied

  6. Wirme

    Wirme Aktives Mitglied

    Kai77 gefällt das.
  7. Lucky

    Lucky Neues Mitglied

    Eigentlich sollte es ja ein Hardtail werden... Gibt es denn hier keinen mehr der sowas fährt oder mal nen guten Grund liefert, warum man auch heute noch nen ungefedertes kaufen soll....?
     
  8. Bit

    Bit Aktives Mitglied

    Was spricht für ein Hardtail
    • Gewicht (aber oft nicht wichtig beim eMTB)
    • Weniger Wartung
    • Kostet weniger in der Anschaffung
    • Man ist ein Fan von einfachen Dingen ( wozu dann aber ein eMTB ;-) )
    • Man will einfach eines haben
    Ich selber würde ganz sicher keines kaufen wenn ich mit Motorunterstützung abseits von Strassen fahren möchte.
     
    Delete1985 gefällt das.
  9. arsimu

    arsimu Neues Mitglied

    Fahrergewicht :)
     
  10. jake

    jake Mitglied

    Also ich finde auch das du in dieser Preisklasse mal über ein Fully nachdenken solltest. Der Unterschied beim Fahren ist schon deutlich. Und wie schon weiter oben erwähnt: man fährt so vor sich hin und entdeckt dann die Spur eines Forstfahrzeuges - da fährt man dann lang :D
     
    Delete1985 gefällt das.
  11. Wirme

    Wirme Aktives Mitglied

    Ich werde mir im Frühjahr eins zum Pendeln zur Arbeit holen. Mit Bosch Active Plus Motor und mit Allround Reifen.

    Das HT Ebike von meiner Frau wird in ein Fully getauscht. Das HT ist nichts für Touren im Gelände bei uns im Sauerland.
     
    Delete1985 gefällt das.
  12. Sattel83

    Sattel83 Neues Mitglied

    ist der Bosch Aktive Plus zum pendeln besser als der cx ?
     
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. mull

    mull Neues Mitglied

    Der Bosch CX hat nur einen nicht unwichtigen Vorteil, 25Nm mehr Leistung.
    Ansonsten ist der Bosch Aktive Plus Sparsamer, Leichter, Leiser und durch schmalere Bauweise Optisch besser in den Rahmen Integrierbar.

    Muss jeder eben abwägen, Leistung gegen Reichweite und Lautstärke
     
    Sattel83 gefällt das.
  15. Biotonne

    Biotonne Bekanntes Mitglied

    Für 3500 Euro "nur" ein Hardtail ist wie Geld wegschmeißen wenn man die Preise für Gebrauchte im Bikemarkt beäugelt.
    Ich meine damit den Wiederverkaufswert, da fehlt einfach das Interesse der Masse.

    Und was ich immer schreibe: Denk an deinen Rücken, der ist die nicht böse wenns gefedert ankommt.

    Spaß macht ein Hardtail natürlich trotzdem, das Fully aber ebenso. Das scheiß Gehoppel am Hinterrad - also wenn du mal den Anker ziehen musst, bevor du dir AUA machst, und hinten kommt praktisch nix an, lieber nicht. Lieber 140mm hinten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
  16. mull

    mull Neues Mitglied

    Ich mag Hardtails, sind effizienter je nach Untergrund, Wartungsfreudlicher, leichter und günstiger.

    Ist man sich nicht sicher beim Kauf, richtig Probefahren und nicht nur beim Händler auf dem Parkplatz hin und her.
     
  17. Lucky

    Lucky Neues Mitglied

    Wir haben uns zweimal im Sauerland ein Hardtail ausgeliehen. Und auf den Strecken die wir gefahren sind... In vielen Augen wohl Waldautobahnen... hat das völlig gereicht... Momentan fahre ich auch ein Hardtail, ein GT Zaskar und bin ebenfalls völlig zufrieden. Vielleicht macht es noch mehr Bock mit einem Fully... Aber notwendig sehr ich das nicht. Man kann tatsächlich mit einem Hardtail im Wald fahren abseits von Straßen...
     
  18. HaiRaider66

    HaiRaider66 Mitglied

    Bei mir bleibt es auch ein Hardtail, rein aus Wartungs- und Gewichtsgründen, mein Dachträger packt nur maximal 17 kg. Das bekomme ich beim Hardtail ohne Akku und Vorderrad geradeso hin. Und auf den heimischen Trails vermisse ich die Federung hinten zwar gelegentlich, nur ist es hier so abwechslungsreich, dass ich 1 Min. später schon wieder keine mehr brauch. Und bei 1 Minute Bedarf auf 60 Minuten Fahrt ...
     
  19. Lucky

    Lucky Neues Mitglied

    Schön, gibt ja doch noch Leute mit Hardtail... Und wie sieht's mit der Entscheidung aus? Cube reaction hybrid sl 500 oder Specialized Turbo Levo HT Comp? Oder was ganz anderes?
     
  20. Sattel83

    Sattel83 Neues Mitglied

    bin auch gerade in der entscheidungsphase und Tendiere zum Cube Reaction Hybrid SLT 500 in 29" 2018
     
  21. systemgewicht

    systemgewicht Aktives Mitglied

    Gründe Pro EMTB HT:
    - ca 500-1000€ günstiger bei sonst gleichem Niveau
    - leichter
    - weniger Möglichkeiten für Defekte

    Ich habe selber zwei MTB (ohne E) Hardtails und liebe sie auch wegen dem direkten Fahrgefühl und der super Beschleunigung beim Antritt.
    Das fällt aber bei EMTB weg.

    Und die Nachteile von einem Fully (ohne E):
    - Schwerer
    - Antrittsverluste durch die Federung beim stehenden Fahren oder beim Anfahren
    - Wiederstand von Plusreifen
    ...fallen hingegen beim EMTB-Fully weg!

    In so fern bin ich aktuell der Meinung: wenn EMTB dann
    - Fully
    - Long Travel
    - Plusreifen
    weil diese Art Mountainbike mit Motor am meisten Spass macht!
    Und wenn MTB dann Hardtail.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2018
    HaiRaider66 und Sattel83 gefällt das.