Fremdmotor im EMTB Rahmen

hna

Bekanntes Mitglied
Mal eine Frage an die juristisch bewanderten.

Bei einem Fahrrad kann ich ja theoretisch alles machen. Ich kann mir einen Rahmen aus Stahl zusammenschweissen, aus Holz zimmern oder sogar aus Bambus bauen.

Ich kann auch jedes Fahrrad selbst zu Pedelec umbauen, solange der Motor nicht mehr als 250 W leistet.

Also müsste ich doch auch in ein Fertig-Pedelec, welches ja einem Fahrrad gleichgestellt ist, jeden x-beliebigen Motor einbauen können? So zum Beispiel müsste es ohne weiteres möglich sein in ein Cube mit Bosch-Motor einen Yamaha oder Bafang einbauen können.

Oder steht dem irgend etwas entgegen?
 

ZeFlo

Moderator
Unabhängig von der rechtlichen Situation, die nicht kompatiblen Motoraufhängungen werden dein Hauptproblem sein.
 

gonzo666

Bekanntes Mitglied
Finde das ist ein interessantes Thema. Beschäftige mich gerade auch mit der Sache. Für den Privatbesitz wird das wohl kein Problem sein. Aber wie schaut es aus wenn man Gewerblich sowas macht. Vor allem wenn man am Rahmen herumschweißt.
 

Caeso

Neues Mitglied
Solange man privat bastelt sollte das alles kein Problem sein, sobald man das gewerblich macht würde vermutlich das Produkthaftungsgesetz greifen und man haftet für Schäden, die bedingt durch ein fehlerhaften Produkt enstehen.
 
Oben