• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die zweite Saison gestartet - du kannst wieder fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Es ist auch wieder möglich, mit bis zu fünf Leuten im Team teilzunehmen: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Canyon Spectral On

ralph74

Bekanntes Mitglied
Bei mir hat es in Sommer auch angefangen zu klappern. Es war der Akku. Habe jetzt etwas Moosgummi aus dem Baumarkt draufgeklebt. Jetzt ist wieder Ruhe. 🤫
 

Anhänge

  • 20201010_173511.jpg
    20201010_173511.jpg
    247,4 KB · Aufrufe: 71

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Hab bei mir am Akku auch Moosgummi aber weniger und hab das obere Schlossteil vom Rahmen ganz nach unten verschoben weshalb der Akku super Straff im Rahmen sitzt und nichts Geräusche macht, der sitzt original schon sehr locker
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
erster Verschleißschaden(abgesehen vom Konusring des Steuersatzes) nach 3000km

Hinterer Schaltzug reibt sich an der kannte der Klemmung selbst etwas auf

gleich mal wechseln

20201029_101236_copy_1920x1080.jpg
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Hast Du etwa noch das erste Ritzelpaket und Kette ???

Gruß Arne
Ritzel alles noch das erste Zeug, Kette hatte ich bei 1500km getauscht und aufgehoben, werd demnächst Kette 1 wieder montieren und nach weiteren 1500km Kette 2 wieder, so lang bis der Antrieb fertig ist und dann 1x alles neu

Ist ja Schwachsinn auf 3000km gelaufene Ritzel ne neue Kette zu setzen, das funktioniert nicht und man kann den Antrieb schon komplett erneuern...

Mit der Methode kann man fahren bis alles richtig platt ist

Rutscht nix und da ich nur fahre wenns trocken ist sieht auch alles noch schick aus und eben Squirt Kettenwachs, nie wieder Kettenöl(so ein Unfug)
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ich hab die Methode auch noch nie genutzt vorher, allerdings ergibt es mir doch einen großen Sinn, man erspart sich Geld und Nerven, weil es nutzt sich ja alles miteinander gleichmäßig ab.

Klar ist das Shimano Zeug billiger als Sram, aber trotzdem ist es unsinnig einfach Geld raus zu schmeißen.

Ich habe die erste Kette getauscht als diese noch weit entfernt vom Verschleiß mit der Lehre war, dann eben die neue montiert, diese rutschte bei der ersten Fahrt in den 2 kleinsten Ritzeln hinten kurz durch als ich mit viel Kraft reingetreten hatte, nachdem ich Paar km gefahren bin verschwand das aber wieder da sich die Kette eingefahren hat

Klar ist es abhängig wie man fährt, aber bei grob 60km fahre ich 1000 Hlhenmeter im Schnitt und da war der Wechsel bei 1500km genau richtig würde ich sagen.

Werde somit demnächst wieder Kette 1 drauf schmeißen da eine dritte neue mit dem Ritzelpaket nicht mehr klar kommen wird da der Unterschied neue Kette zu abgenutzten Ritzeln nicht mehr kombinierbar ist.

Kette 1 hingegen mit 1500km auf der Uhr wird sich so verhalten wie bei 1500km Ritzelpaketalter und neuer Kette drauf, rechne somit mit nem kurzen rutschen in den kleinen Ritzeln und dann nach Paar km und nem Berg ist sie wieder eingefahren und es kann weiter gehen.

Was natürlich auch noch funktionieren kann, einfach nie die Kette zu tauschen und mit einer Kette das Antriebspaket kaputt zu fahren. Das müsste man am besten testen, das könnte auch funktionieren. Da ist halt die Frage, ob die Kette sich nacher über z.B. 6000km mehr längt und den Verschleiß der ritzel verstärkt oder ob man mit dem Kettenwechsel zwischen 2 genutzten das Ritzelpaket länger halten und somit fahren kann.

Mache da aber nun keine Wissenschaft draus, ich fahr nun mit dem Antrieb mit den 2 Ketten bis die Schaltperformance oder durchrutschen inakzeptabel werden sollte aber bisher ist alles wie im Neuzustand
 

waldfrucht

Bekanntes Mitglied
Hatte auch meine Kette bei ca. 1700 Km, die laut Lehre noch Ok war, getaucht aber dann rutscht sie bei 2 Ritzel und harten antritten durch. Konnte leider nicht weiter testen wegen Krankheit. Aber nach deiner Methode Must du dann auch das vordere wechseln?
 

Rowerek

Mitglied
diese rutschte bei der ersten Fahrt in den 2 kleinsten Ritzeln hinten kurz durch als ich mit viel Kraft reingetreten hatte
Dann fährst du wohl sehr häufig bei niedriger Trittfrequenz und niedriger Geschwindigkeit mit diesen Gängen? Ich habe vorne ein 32T Kettenblatt, und diese beiden Gänge verwende ich nur bei Geschwindigkeiten, wo die Motorunterstützung schon längst aus ist. Oder hast du ein getunetes Bike?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
@waldfrucht

na wenn man den ganzen Antrieb dann runtergewirtschaftet hat nach keine Ahnung wie lang es geht, 8000 oder 10.000km denke ich, dann kommt 1x alles neu, Kassette kostet 65€, Kette 25, Kettenblatt vorn 30 und noch 2 neue Ritzel am Schaltwerk, das sind dann 1x lausige 140€ und alles ist frisch

@Rowerek

ich fahre bei ner 60km 1000 höhenmeter Runde gute 20/30km in der Ebene bzw. ist der 10nte Gang bei mir der meist gefahrene in dem ich immer um die 25kmh und drüber fahre, langsammer bin ich nie unterwegs außer steil bergauf
 
Oben