Welche Reifen seit ihr schon gefahren, die nicht auf den Namen Schwalbe, Maxxis oder Conti hören?

  • Michelin

  • Kenda

  • VeeTire

  • Bontrager

  • Vittoria

  • Hutchinson

  • Wolfpack

  • Specialized

  • WTB

  • Keine von den oben genannten: Ich stehe auf die Reifen, die jeder fährt.


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

DOKK_Mustang

Bekanntes Mitglied
Apropo Reifendruck. Diese Ableitung kann ich voll nachvollziehen. Vorne nehme ich dann noch mal -0.3 bar.


Scheint mir deulich zu hoch fürs Gelände. Für die Straße sind die Angaben OK.
Deulich besser ist der Schwalbe Luftdruck-Rechner. Da gehen auch noch Untergrund und Fahrskills etc. in die Berechnung mit ein.

 
Zuletzt bearbeitet:

Jetimen

Bekanntes Mitglied
Scheint mir deulich zu hoch fürs Gelände. Für die Straße sind die Angaben OK.
Deulich besser ist der Schwalbe Luftdruck-Rechner. Da gehen auch noch Untergrund und Fahrskills etc. in die Berechnung mit ein.

Kommt bei mir fast aufs selbe raus.🙂Mir ist aufgefallen, das die Werte beim Schwalbe Prof etwas höher ausfallen wie noch vor ca nem halben Jahr bei gleichen Eingaben.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Wieviel bar muss ich abziehen, wenn ich hr. Eiter seinen heiligen Gral von 60sek auf Realzeit umrechne?
Kann er sein Manometer beser ablesen als die Uhr?
 

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Mal wieder ein Update von mir:

Winterreifen für hinten getestet:

1) WTB Vigilante in 27,5 x 2,8 (Fast Rolling). Wie nicht anders zu erwarten, sehr gute Bremstraktion, auch, wenn es nass war. Aber erstaunlicherweise keine gute Traktion unter nassen Bedingungen am Berg. Mehrfach auch auf Wurzeln weggerutscht, trotz niedrigem Luftdruck.
Testzeit ca. 4 Wochen und 300km. Dann unzufrieden runtergemacht.

2) Kenda Hellkat EMC 27,5 x 2,8.
Eigentlich nach dem Vittoria Mazza mein Favorit für VR, weil Grip in fast allen Lagen. Deshalb einfach mal hinten probiert. Soweit auch alles top. Sehr guten Grip sowohl beim Antritt als auch beim Bremsen. Aber: Mit wenig Druck (1,2 bar, was ich sonst am Martello gefahren bin) sehr schwammig und am 2. Tag nach einem Ritt durchs Steinfeld: Stollen auf der (und Inclusive) Lauffläche erst eingerissen und dann abgerissen = nicht mehr reparabel 🤬.

Also 3. Versuch: Kenda Hellkat EMC 27,5 x 2,6. Fahre ich jetzt seit fast 400 km.
Ergebnis: Wenn’s feucht ist, alles super. Viel Traktion! Auch das schwammige Fahrverhalten bei 1,2 ist weg. Bisher noch alle Stollen dran. Aber: Dann kam der Schnee...
Man sollte ja meinen, dass Schnee sich wie Matsch genau so gut aus dem Reifen reinigt... Dem ist nicht so, der Hellkat kommt bei Schneematsch keinen Berg hoch, ohne komplett zu verstopfen und keinen cm mehr voranzukommen. Was also tun?

Also weitersuchen.

Und da ich ja immer noch keinen Schwalbe/Maxxis etc. draufpacken will, nochmal ein etwas exotischer Versuch mit dem Vittoria Mota in 27,5 x 2,6.
Sollte morgen kommen und ich bin gespannt, ob die Idee mit den riesigen, sehr weit auseinanderstehenden Stollen dann funktioniert. In der Theorie dürfen sie einfach nicht „verstopfen“, so weit wie die auseinander sind.

So, jetzt hab ich euch genug genervt 😂.

Wenn es jetzt nix wird, dann fahre ich einfach kein Trails mehr (schon gar nicht bergauf) und bleib auf den Forstwegen. Dann kann auch die Sommerreifenkombi drauf bleiben.
Vermutlich hab ich einfach unrealistische Ansprüche...
 
Zuletzt bearbeitet:

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Sieht ja schonmal vielversprechend aus, blöd nur, dass grade aller Schnee weg ist 😅
 

Anhänge

  • C76E385E-9BD9-4792-BBD1-4DBD5A6D853D.jpeg
    C76E385E-9BD9-4792-BBD1-4DBD5A6D853D.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 138
  • C9914C6A-D9EC-4542-8D7F-49531586C6B2.jpeg
    C9914C6A-D9EC-4542-8D7F-49531586C6B2.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 120

MHeiti

Mitglied
Ich habe die Links zum "Schwalbe-Pressure-Prof" oben gesehen und einmal meine aktuellen Werte eingegeben.
Die ermittelten Werte finde ich deutlich zu hoch angegeben, vorallem fehlt das genaue Reifenmodell in der Abfrage.
Da bleibe ich bei meinem bisherigen Vorgehen: Erst zuviel aufpumpen und dann an einer Bordsteinkante mit dem Körpergewicht statisch dagegen schieben und soweit Luft herauslassen bis man noch ein gutes Gefühl gegen das Durchschlagen bis zur Felge hat, funktionierte bisher immer prima.

Apropos andere Reifen: Mit den WTB-Ranger bin ich auf meinem 650B-Plus-Biobike sehr zufrieden hinsichtlich Rollverhalten/Dämpfung und Rundlauf/Montageverhalten. Grip steht bei diesem halt nicht im Vordergrund sondern eher Leichtigkeit ähnlich wie RacingRalph.
Beim E-Bike fahre ich aber doch die MagicMary in Soft-Compound, sind auch bei tieferen Temperaturen noch weich und griffig.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6087

Guest
Der Schwarzwald - unendliche Weiten. Wir befinden uns in der Gegenwart . Dies sind die Abenteuer des mit Wolfpack Enduro bereiften Ebikes Raymon Trailray, das viele Kilometer von der nächsten Stadt entfernt unterwegs ist, um neue Wege zu entdecken, unbekannte Trails und neue Halsbrecherische Abfahrten . Das Raymon mit den Wolfpack Reifen, dringt dabei in Regionen vor, die nie ein Schwalbe Reifen zuvor gesehen hat.😂🙈
 

Anhänge

  • 5C8FAB2C-0928-4D77-9F81-4A7CF0B4EB7E.jpeg
    5C8FAB2C-0928-4D77-9F81-4A7CF0B4EB7E.jpeg
    3,4 MB · Aufrufe: 119
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Der Schwarzwald - unendliche Weiten. Wir befinden uns in der Gegenwart . Dies sind die Abenteuer des mit Wolfpack Enduro bereiften Ebikes Raymon Trailray, das viele Kilometer von der nächsten Stad entfernt unterwegs ist, um neue Wege zu entdecken, unbekannte Trails und neue Halsbrecherische Abfahrten . Das Raymon mit den Wolfpack Reifen, dringt dabei in Regionen vor, die nie ein Schwalbe Magic Mary zuvor gesehen hat.😂🙈
Du machst das noch so lange, bis ich mir auch noch son Teil bestelle🤪

... also den Reifen... 😄
 

Roman441

Bekanntes Mitglied
Hallo.
Ein Wolfpack Enduro ist auch in meiner engeren Auswahl für mein neues E-MTB.
Mich interessiert aber auch der Wolfpack Trail.
Hat den von euch jemand schonmal getestet?
 

DOKK_Mustang

Bekanntes Mitglied
Hallo.
Ein Wolfpack Enduro ist auch in meiner engeren Auswahl für mein neues E-MTB.
Mich interessiert aber auch der Wolfpack Trail.
Hat den von euch jemand schonmal getestet?
Ich habe den WP Trail und den WP Enduro an verschiedenen Bikes.
Da der Enduro ziemlich gut rollt und exzellent grippt, spricht relativ wenig für den Trail. Ich rate also zum Enduro.

Außer du fährst eher Forststrassen und leichteres Gelände, dann reicht der Trail. Der Trail ist ca. 50g leichter und die Vibrationen auf der Strasse sind nochmals geringer.
 
Oben