Was haltet ihr von Laufradmix - Mullet bzw. Drifter

webahoi

Mitglied
Moin EMTB Gemeinde, spiele mit dem Gedanken von 29 Zoll auf Mullet umzusteigen. Sprich 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten.

Hat hiermit jemand Erfahrung? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Empfehlungen?

Hab schon in anderen Threats das Thema nebenbei erwähnt. Bin jedoch nie ganz drauf eingegangen, weil es im jeweiligen Beitrag um andere Themen ging. Deshalb wollte ich jetzt mal einen eigenen Beitrag dafür eröffnen.

Ich selbst fahre ein Focus Jam2 2020 Nine mit dem Boschmotor. Hauptsächlich kurze Trailrunden am Abend. Jedoch mag ich mehr mit dem Rad spielen. Wurzelstrecken hoch und runter. Etwas Ballern. Bin kein Tourenfahrer. Über 30km bin ich die letzten Monate nicht gefahren. Kann aber auch mal vorkommen.

Das Jam2 kann ja 29 Zoll, als auch 27,5 oder Mixed fahren.

  1. Bei der Mixed Variante stelle ich mir vor, dass das 27,5er Hintergrad gut Traktion bringt und das 29er Vorderrat einfacher wegbügelt.
  2. Zudem denke ich, sitze ich etwas tiefer im Bike, was natürlich gerade im Downhill zu Gute kommt.
  3. Denke, in Kurven kann man mit dem Hinterbau mehr spielen, driften usw.
Natürlich gibt es bestimmt auch negative Seiten. Denke mal, in steilen Uphillpassagen, steigt das Vorderrad eher an. Pedale sind ca 1-1,5cm näher am Boden und ich bin eventuell (falls ich mal ne Tour fahre) etwas langsamer unterwegs.

Also alles nur Gedanken und Vermutungen. Was denkt ihr zu dem Thema Mixed? Würde mich echt mal interessieren.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von PatrickJay

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von PatrickJay

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

espanolito255

Bekanntes Mitglied
Mullet E-Mtb versprechen dankt des "+" Hinterreifens bessere Traktion bergauf und eine flinkere geo dank kürzere RS auf den Trail. Bis hier so gut. Ich kann es sogar bestätigen weil ich auch ein Spectral On fahre.
Das Problem für mich ist bergab. Wenn ich der passende Luftdruck fahre, so dass es bergauf richtig Grip hat ist für mich bergab fast unfahrbar weil der Reifen in Ablieger oder Schrägen stark walkt. Geschweige von wurzel oder armlose Aufsetzer nach kleine Sprünge, da habe ich öfters Probleme mit Burping.
Ich gebe das ganze noch eine Chance und baue hinten ein 2.6 statt 2.8, vielleicht wird es dann besser.
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Moin EMTB Gemeinde, spiele mit dem Gedanken von 29 Zoll auf Mullet umzusteigen. Sprich 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten.

Hat hiermit jemand Erfahrung? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Empfehlungen?

Hab schon in anderen Threats das Thema nebenbei erwähnt. Bin jedoch nie ganz drauf eingegangen, weil es im jeweiligen Beitrag um andere Themen ging. Deshalb wollte ich jetzt mal einen eigenen Beitrag dafür eröffnen.

Ich selbst fahre ein Focus Jam2 2020 Nine mit dem Boschmotor. Hauptsächlich kurze Trailrunden am Abend. Jedoch mag ich mehr mit dem Rad spielen. Wurzelstrecken hoch und runter. Etwas Ballern. Bin kein Tourenfahrer. Über 30km bin ich die letzten Monate nicht gefahren. Kann aber auch mal vorkommen.

Das Jam2 kann ja 29 Zoll, als auch 27,5 oder Mixed fahren.

  1. Bei der Mixed Variante stelle ich mir vor, dass das 27,5er Hintergrad gut Traktion bringt und das 29er Vorderrat einfacher wegbügelt.
  2. Zudem denke ich, sitze ich etwas tiefer im Bike, was natürlich gerade im Downhill zu Gute kommt.
  3. Denke, in Kurven kann man mit dem Hinterbau mehr spielen, driften usw.
Natürlich gibt es bestimmt auch negative Seiten. Denke mal, in steilen Uphillpassagen, steigt das Vorderrad eher an. Pedale sind ca 1-1,5cm näher am Boden und ich bin eventuell (falls ich mal ne Tour fahre) etwas langsamer unterwegs.

Also alles nur Gedanken und Vermutungen. Was denkt ihr zu dem Thema Mixed? Würde mich echt mal interessieren.
Zu viele Gedanken?......teste es spätestens auf Trail merkst du es.....
 

webahoi

Mitglied
Ok. Testen ist eher schlecht. Muss wenn die Katze im Sack kaufen. Sprich komplettes Laufrad 12X148. Hat jemand eine gute Empfehlung, welche nicht gerade hunderte Euros kostet und trotzdem gut ist?
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Hoffe ausreichend......daneben der Minion DHR II
20200713_152047.jpg
20200713_152102.jpg
20200713_152316.jpg
20200713_152338.jpg
20200713_152351.jpg
20200713_152128.jpg
20200713_152140.jpg
20200713_152205.jpg
20200713_152237.jpg
 

webahoi

Mitglied
Klärt mich mal bitte kurz auf, auf was ihr da achtet. Sprich Reifenbreite vorne hinten usw. bei Mullet Bereifung. Was gute Kombis sind oder was ihr empfehlen könnt. Traue mir mal S0 - S2 zu. Mehr kann ich hier eh nicht fahren. Meist Wanderwege. Aber auch mal Strecken mit 55-60km/h runter, kommt hin und wieder mal vor. Das sind dann aber normale Waldwege.
 

PatrickJay

Bekanntes Mitglied
Der Vorteil vom Mullet Bike kommt aber erst wirklich zu Tragen wenn dus bissl krachen lassen willst. Also zb mit speed über Wurzeln und ich der nächsten Kurve voll in den Anlieger rein....oder verspielte Singletrails......
 

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
  1. Bei der Mixed Variante stelle ich mir vor, dass das 27,5er Hintergrad gut Traktion bringt und das 29er Vorderrat einfacher wegbügelt.
  2. Zudem denke ich, sitze ich etwas tiefer im Bike, was natürlich gerade im Downhill zu Gute kommt.
  3. Denke, in Kurven kann man mit dem Hinterbau mehr spielen, driften usw.

Ich fahre ebenfalls Mullet und würde es genauso beschreiben!


Klärt mich mal bitte kurz auf, auf was ihr da achtet. Sprich Reifenbreite vorne hinten usw. bei Mullet Bereifung. Was gute Kombis sind oder was ihr empfehlen könnt.

Ich für meinen Teil würde drauf achten, dass sich VR und HR nicht zu stark von der Breite unterscheiden. Also VR 2,4 und HR 2,5/2,6 oder VR 2,6 und HR 2,6/2,8.

Nach meinem Empfinden fahren sich zu unterschiedlich breite Reifen irgendwie nicht homogen.

Ich persönlich fahre VR 29x2,6 und HR 27,5 x 2,8 und empfinde es als bisher beste Kombi.

Würde auch empfehlen, hinten einen breite Felge zu verwenden (35er Innenweite), weil dann der ggf. breite 2,8er gut abgestützt ist.

Reifenkombi fahre ich VR Vittoria Mazza und HR Vittoria Martello, das ist bisher ebenfalls die beste Kombi, die ich getestet habe.

Für mich ist Mullet die perfekte Mischung
 

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
@espanolito255


Das Problem für mich ist bergab. Wenn ich der passende Luftdruck fahre, so dass es bergauf richtig Grip hat ist für mich bergab fast unfahrbar weil der Reifen in Ablieger oder Schrägen stark walkt. Geschweige von wurzel oder armlose Aufsetzer nach kleine Sprünge, da habe ich öfters Probleme mit Burping.

was fährst Du denn für einen Reifen und auf welcher Felge?
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ich find 2,6 auf 35mm auch passender als den 2,8er DHR Exo, mit wenig Druck ist der wirklich schwammig.
Glaub fast dem würd ne 40er Felge und/oder Insert besser tun.

Ich bleib aber bei Mullet und 35er Felge hinten, vorne 29x2,4 oder DHF2,5.
Das Spectral ist ja nun auch drauf ausgelegt und hinten superkurz, mich stört das arbeiten gegen VR anheben nicht.

Laufrad ist so ne Sache, Custom mit Hope Nabe für 380, Funworks ist günstiger, DT Swiss geht immer, u.s.w.

Ich hab Eigenbau gewagt, ne Hope Nabe mit Stahl Freilauf, Raceface AR Felge und Sapim Speichen für 240 zusammen.
War erstaunlich schnell zentriert, eigentlich schon fast gut nach gleichmässig anziehen.
 
Oben