Simplon Rapcon pmax - Erfahrungen, Umbauten und Tipps&Tricks

SPmax

Mitglied
Hat von euch schon mal jemand das Kettenblatt getauscht? Falls ja, welches? Das was von Werk aus drauf war, bekomme ich grade nicht mehr.

Meine Kassette ist durch und ich hab sie jetzt auf eine E-Thirteen getauscht (mal was neues probieren). Kettenblatt ging noch, aber ganz sauber läuft er nicht mehr mit neuer Kette und Kassette.

Ich schau später mal nach wenn ich dran denke.
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
Hat wer die Dual Batterie Option und noch zusätzlich ein 4A Ladegerät?

Weil etwas ist komisch... nur die interne Batterie laden geht mit dem 4A Ladegerät von Bosch bei mir nicht, ist die externe drin, dann werden aber beide geladen. Mit dem gelieferten 6A Ladegerät funktioniert beides.
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
Ok, nach aussage von Simplon: Technisch bedingt und auch der Grund wieso die Simplon mit Dual Batterie Option immer auch ein 6A Ladegerät mitgeliefert bekommen.

Konnte aber auf der Bosch Seite keine Angaben darüber finden, also wegen dem 4A Ladegerät...
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
IMG_1192.jpeg
 
G

Gelöschtes Mitglied 9128

Guest
Moin zusammen, nachdem ich hoffte, das meine MT7 mit steigender Kilometeranzahl leiser werden würde, wurden meine "Erwartungen" nicht erfüllt.
Mein nächster Versuch wäre wie bereits füher geschrieben, auf 220 Scheiben umzurüsten. Der User Crasher im Pedelecforum hats ja bereits gemacht und ist mehr als zufrieden. Problem ist nur dieser blöde Centerlock Adapter.
Weiß hier jemand welchen Adapter ich brauche (für eine Rockschocks Lyric Ultimate 29 Zoll) am Vorderrad.
Hinterrad würde ich so belassen. Vielen Dank Euch allen...
IMAG0719.jpg
 

PeWe

Bekanntes Mitglied
ausschauen tut´s gut, dein Simplon.

und wenn die Bremse jetzt funktioniert und leise ist, brauchst du doch noch einen Klingel...

mich wundert, dass du zwei Ladegeräte hast. Kosten ja beide Geld. Das 6A ist in meinen Augen das Richtige.
 

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Wer von euch hat denn das Doppelakkusystem und kann mir dazu mal ein paar Erfahrungen mitteilen?

Ich würde mir gerne einen zweiten Akku kaufen und überlege jetzt, ob das Doppelsystem Sinn macht oder doch lieber einen extra In-Tube in den Rucksack. Das hat aber den Nachteil, dass man entweder die Abdeckung doppelt kaufen und auch mitschleppen muss oder unterwegs umbauen (was keine wirkliche Option ist).

Nachteil am Doppelakkusystem:
Gefällt mir optisch nicht mit dem alten klobigen Akku.

Kann man die Halterung eigentlich wieder abmachen, wenn man den Zweitakku grade nicht verwendet?

Merkt man eine gravierende Änderung im Fahrverhalten?

Hat jemand hier das System nachgerüstet?

Danke schonmal für die Info, das würde mir bei der Entscheidung helfen.
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Hallo orqange,

fahre zwar kein pMax, habe aber am Conway Dualakku nachgerüstet nach gleichem Prinzip. Bin früher auch immer mit Zweitakku im Rucksack gefahren, bin aber froh es getan zu haben. Es ist schon eine deutliche Entlastung wenn das Gewicht am Rad und nicht auf dem Rücken ist. 👍 Und da man mit zwei Akkus länger unterwegs ist, tut es gut im Rucksack Platz für mehr Verpflegung zu haben. 😁
Das zusätzliche Gewicht am Rad merkt man eigentlich nicht sonderlich, nur das lüpfen des Vorderrad fällt etwas schwerer. Ansonsten kommt das Zusatzgewicht meiner Fahrweise sogar eher entgegen, da das Rad satt auf dem Trail liegt. So bleibt das Rad schön am Boden während ich drauf aktiv arbeiten kann. Sprünge gehen auch. Mein Conway fliegt dabei sehr sauber und ist nicht Frontlastig, ob dies beim pMax genau so ist?
Die Frage ist halt ob man es braucht. Auf meinen "schweren" Trails mit vielen Uphill Abschnitten macht der 625er schon gerne mal nach 900Hm schlapp, ohne Zweitakku ist dadurch der Spaß halt recht schnell zu Ende. 😁
Die Halter kannst du nicht mal so eben schnell entfernen, aber es gibt fürs Simplon einen schönen Flaschenhalter als Abdeckung.


Ok, nach aussage von Simplon: Technisch bedingt und auch der Grund wieso die Simplon mit Dual Batterie Option immer auch ein 6A Ladegerät mitgeliefert bekommen.

Konnte aber auf der Bosch Seite keine Angaben darüber finden, also wegen dem 4A Ladegerät...

Eigentlich sollte es egal sein. Mir fällt jetzt auch kein Grund ein weshalb es mit 4Amp Lader nicht gehen sollte am Simplon.. Mein mit Bosch Y-Kabel nachgerüstetes Conway lädt mit 4Amp jedenfalls problemlos. Egal ob Interner, Externer oder Beide zusammen.
Da aber die Lader wohl mit den Akkus kommunizieren könnte ich mir vorstellen, dass es mit der Firmware des Laders zu tun hat. Hast du schon mal einen anderen 4Amp Lader probiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

OneCent

Bekanntes Mitglied
Ja, ich habe schon einen Ersatz bekommen.. von Bosch über den Händler... kein Unterschied. Bosch hat mir nun eine Antwort geschrieben, anstatt einfach ja, sollte gehen oder nein geht nicht.. tönt es in der Antwort nun so als on es nicht funktioniert und das 6A Ladegerät die Antwort auf die Probleme ist (same as Simplon).
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
Zum "Doppelakku" - ich bin da mit Lothar einer Meinung (und auch meine Kollegen) - für längere Touren mit viel hm möchte ich die zusätzlichen 3Kg nicht noch im Rucksack haben, am Bike ist es viel angenehmer und die Fahreigenschaften... da finde ich stören die kg im Rucksack mehr als am Bike.

Ja, es sieht auch mit abgenommenem Akku nicht der Hammer aus, aber egal, das finde ich dann plötzlich nicht mehr so wichtig wenn ich stattdessen 400hm hochschieben muss, weil der Akku leer ist ;-)

Die Halterung wieder Komplett abbauen, so zwischendurch, dafür ist sie nicht gedacht, der Ladeport für beide Batterien ist dann nämlich an der Halterung des externen Akku.
 

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
@OneCent @Lothar

Danke für die Einschätzung. Könnt ihr mir mal ein Detailfoto von der Halterung machen? Sind ja auf meinem Rahmen einige mit Gummiabdeckungen verschlossene Löcher. Irgendwo muss ja das Kabel für den Akku in dieHalterung durchkommen. Sieht man das oder verläuft das unter der Halterung.

Ich würde das wirklich nur für sehr lange Touren (oder die gewünschte Alpenüberquerung) brauchen. Ich komm mit einem Akku gut 60 km und 1500 Hm. Mehr braucht es meistens nicht. Deshalb würde ich das Teil nur dranmachen lassen, wenn ich es auch wieder alleine demontieren kann. 80% des Jahres ist es nicht nötig.

Ich weiß, ist jetzt wieder sehr kleinlich, aber ich hab schon was übrig für ne saubere Optik 😎.

Notfalls muss ich mal den Händler nerven, vielleicht kann man da ja auch was machen.
 

OneCent

Bekanntes Mitglied
Ja, sind unabhängig verschraubt, gibt aussen keine "Verbindungsplatte". Wenn die Batterie nicht montiert ist, dann gibt es diese Abdeckung, damit die Stecker geschützt sind, auf dieser kannst du auch noch einen Flaschenhalter montieren.
 
Oben