Probleme mit Kette und Ritzel ?

Offroader74

Bekanntes Mitglied
Ich komm jetzt langsam nicht mehr so ganz mit. Wo liegt jetzt nochmal das Problem mit dem ovalen Kettenblatt am E-Bike?
Da man am Ebike vorne auch ein Freilauf am Motor hat, ist die Position der Kurbel zum Kettenblatt nicht fix. Bringt also garnix bis noch weniger. Außerdem müsste der Motor eine ungleichförmige Unterstützung machen, was auch nicht geht.
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Da man am Ebike vorne auch ein Freilauf am Motor hat, ist die Position der Kurbel zum Kettenblatt nicht fix. Bringt also garnix bis noch weniger. Außerdem müsste der Motor eine ungleichförmige Unterstützung machen, was auch nicht geht.
@ralph74 : Mein Einwand war auch scherzhaft gemeint weil das Thema ovales Kettenblatt zum einen gar kein E-Bike Thema ist und zum anderen nichts mit der Abnutzung der Kassette zu tun hat.
 

Schnabelkatz

Bekanntes Mitglied
OK, und wieviel Leute fahren hier ein eMTB mit Nabenmotor?
Ich kenne auf jeden Fall schon mal einen und bitte entschuldige, dass ich für mein nachträglich elektrifiziertes Trekkingrad nicht im ETrekkingradforum poste/suche ;)
Und was interessiert das hintere Ritzel/Nabenmotor, was vorn für ein Kettenblatt montiert ist?
Dem Ritzel und dem Motor ist das ziemlich egal, aber da ich an extrem steilen Bergen mit meiner nicht ganz optimalen Übersetzung am Trekker ordentlich treten muss, fand ich das Gedankengebilde mit ovalem Kettenblatt durchaus interessant. Ist eh erstmal alles rein hypothetisch, da ich aktuell ausschließlich das eMtb fahre. Den Trekker halte ich lediglich für Ausflüge mit meiner Göttergattin bereit.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Ich habe noch ein 34 Oval und werde beim nächsten Kettenwechsel mal schauen wie sich mein Mittelmotor damit verhält, dann kann ich aus eigener Erfahrung urteilen, ...besser ist das.
 

Rudirabe

Bekanntes Mitglied
Na, dann mach das mal.
Weder bei Bosch, noch bei Shimano gibt es eine definierte Stellung des Kettenblattes zur Kurbel. Nochmals zum Mitschreiben, es funktioniert nicht. Zwischen Kurbel und Kettenblatt gibt es, bedingt durch den Motorfreilauf, keine reproduzierbare Stellung zueinander. Kann doch jeder sehen, musst nur die Kurbel rückwärts drehen. Das Blatt verharrt dabei in der aktuellen Stellung. Oder noch einfacher: wenn du während der Fahrt aufhörst zu treten, läuft der Motor aufgrund seiner Masseträgheit immer noch ein wenig nach, das Kettenblatt kommt also jedesmal in einer anderen Stellung zur Ruhe.
Aber was red ich. Die Topforisten hier wissen sowieso alles besser. Unfassbar
 
Zuletzt bearbeitet:

F-Si

Bekanntes Mitglied
Die Topforisten hier wissen sowieso alles besser. Unfassbar
Den Versuch mich mit Unterstellungen zu diskreditieren, hatten wir schon ein paar Beiträge zuvor.
Und irgendwie stehen die Bemühungen immer in einem traurigen Nexus zu den Wissenslücken.
Aber, wenn ich es nicht besser wüsste, schrieb ich nichts zum Thema, ...mal so als Anregung.
Wie sich das ovale Kettenblatt im off-mode auswirkt weiß ich, fahre die Kettenblätter im achten Jahr an vier Bikes.
Mich interessiert ob man im on-mode den Unterschied zum runden Blatt überhaupt wahrnimmt, der E-Motor kennt ja keinen Totpunkt.
 

Rudirabe

Bekanntes Mitglied
Den Versuch mich mit Unterstellungen zu diskreditieren, hatten wir schon ein paar Beiträge zuvor.
Mein Gott, das tut mir aber leid. Wer macht denn sowas?

Im Ernst jetzt.
Mich interessiert ob man im on-mode den Unterschied zum runden Blatt überhaupt wahrnimmt, der E-Motor kennt ja keinen Totpunkt.
- Was ist bei dir der "on/off" Modus?
- was heißt "der E-Motor hat keinen Totpunkt?
Den Totpunkt haben doch deine Beine, bzw. ergibt er sich aus der Stellung der Kurbel. Weder der E-Antrieb, also die Welle, noch der normale Antrieb ohne Unterstützung. Dem Antrieb selbst, egal welcher es ist, ist gleich wo die Kurbel steht. Nur eben deinen Beinen nicht. Die müssen über den oberen/unteren Totpunkt hinweg. Oder liege ich falsch? Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt.
- wie willst du verifizieren, in welchem geometrischen Verhältnis deine Kurbel zum Kettenblatt steht, um zu einem reproduzierbaren Ergebnis zu kommen? Während der Fahrt, von oben, sieht man das nicht. Du hast also null Ahnung, was sich da unten so abspielt.
Auf meiner morgendlichen Tour zum Bäcker heute, hab ich hin und her überlegt, wie man das praktisch lösen könnte, bin jedoch zu keinem vernünftigen Ergebnis gekommen. Nicht falsch verstehen, ich will dir das nicht ausreden, aber macht das unter diesen Umständen Sinn?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben