Newmen SL A Laufräder für E-Bike

Misterpitcher

Neues Mitglied
Es gibt genug Möglichkeiten an weniger relevanten Bauteilen Gewicht zu sparen und ohnehin, wenns mal wirklich zäh wird im Uphill, gibt's da immer noch den Knopf für den linken Daumen. 😉
 

okumb4

Neues Mitglied
Hinten ganz klar die E.G Version, hinten kommt die meiste Belastung zustande und ganz ehrlich, die 100 Gramm merkst du am Ebike eh kaum.

Lieber ein paar Gramm mehr und mit einem guten Gefühl unterwegs. Ist doch ein guter Kompromiss 😉
Du bist also der Meinung das das SL A für meine 120-125KG und 220 Bremsscheibe ausreicht und ich am Heck eine E.G. nehmen sollte ? ;)

Bin nun gleich dabei etwas zu bestellen ;)
 

Misterpitcher

Neues Mitglied
Du bist also der Meinung das das SL A für meine 120-125KG und 220 Bremsscheibe ausreicht und ich am Heck eine E.G. nehmen sollte ? ;)

Bin nun gleich dabei etwas zu bestellen ;)

Ich bin bei einem Systemgewicht von 100 Kg mit dem SL A vorne sicher nicht am Limit, daher war für mich SL A als Kompromiss ok.

Aber ganz ehrlich, bei 125 kg wäre mir das zu knapp. Wegen der Bremsscheibe mache ich mir da weniger Sorgen.

Ich würde es nicht tun, aber du bist ja für dich selbst verantwortlich 😉
 
G

Gelöschtes Mitglied 13739

Guest
Das bietet PROPAIN bei seinem EKANO als Alternative an, sowohl in 27,5" als auch in 29". Für VR und HR. Speichentyp ?
 

Anhänge

  • K800_IMG_20210123_112607.JPG
    K800_IMG_20210123_112607.JPG
    101,4 KB · Aufrufe: 99
G

Gelöschtes Mitglied 13739

Guest
Danke. Wollte nur zeigen dass andere Hersteller (zumindest PROPAIN) eben keine SL-A Laufräder anbieten.
 

Misterpitcher

Neues Mitglied
Danke. Wollte nur zeigen dass andere Hersteller (zumindest PROPAIN) eben keine SL-A Laufräder anbieten.

Es gibt ja auch keinen Bedarf, wenn man Bikes für Jedermann / frau verkaufen möchte.

Wenn man nur 75 Kg wiegt und ein leichtes Bike fährt, kann man das mal in Eigenregie riskieren. Aber ein Hersteller muss sich absichern und da sind im 200 Gramm Mehrgewicht durch die verstärkten Laufräder ziemlich egal, wenn man dafür keine Reklamationen hat oder gar Unfälle daraus entstehen. Für einen Hersteller könnte dass das Ende bedeuten ☝️

Ich persönlich würde niemandem dazu raten die leichte Version zu verbauen, weil das Mindergewicht das Risiko nicht ausgleicht und am Ebike schon zweimal nicht.

Ich habe es nur gemacht, weil die VR in E.G. derzeit nicht zu bekommen sind und mein Systemgewicht sogar unter dem liegt, was Newmen für die SL A als Maximum angibt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13739

Guest
Du schreibst es selber SL A nicht beim Ebike generell zu verwenden.
Du hast Dich aufgrund Deiner persönlichen Überlegung zur SL A vorne entschieden, was aus Deiner Threaderöffnenden Frage nicht hervorgeht.
Danke das Du Deine eingsangs gestellte Frage nun selbst beantwortest.
 

okumb4

Neues Mitglied
Ich habe gestern meine EG30 für VR&HR komplett von Newmen bestellt. Ich hatte keine Lust mich jetzt 3 Wochen anzustellen bis mir einer ein LRS baut der dann auch nochmal 100g mehr wiegt und Newmen das Set als E-Bike Ready verkauft.
Ich habe aktuell einen alternativen LRS und zwar ein DT Swiss E1900, dieser wurde bis vor zwei Jahren in alle Ebikes verbaut und in Rücksprache mit DT Swiss wurde der mir für mein Gewicht von 125KG als passend mitgeteilt.
Das Gewicht liegt zwar bei fast 2,2 KG, aber für 250€ kann man bei dem LRS nichts verkehrt machen. Die ersten 200km habe ich schon absolviert und alles mitgenommen was ich sehn konnte ;)
 

Misterpitcher

Neues Mitglied
Meine Newmen SL A / E.G. Kombination findet morgen den Weg ans Bike, inklusive Aerothan Schläuche von Schwalbe und einer RS ZEB Ultimate Gabel mit 160 mm Travel, welche die RS Gold 35 RL ersetzen wird.

Im Vergleich zu meinem bisherigen Laufradsatz sind die Newmen sehr stramm eingespeicht. Bin gespannt wie sich das auswirken wird 🤔
 

okumb4

Neues Mitglied
Meine Newmen SL A / E.G. Kombination findet morgen den Weg ans Bike, inklusive Aerothan Schläuche von Schwalbe und einer RS ZEB Ultimate Gabel mit 160 mm Travel, welche die RS Gold 35 RL ersetzen wird.

Im Vergleich zu meinem bisherigen Laufradsatz sind die Newmen sehr stramm eingespeicht. Bin gespannt wie sich das auswirken wird 🤔
Bin über dein Fazit gespannt😎
 

Anhänge

  • 5456EDFC-12D1-4181-A7E7-FC1F51B88E89.jpeg
    5456EDFC-12D1-4181-A7E7-FC1F51B88E89.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 105

On07

Bekanntes Mitglied
Denke das kein Radhersteller Newmen SL A30 Felgen anbietet liegt an fehlender Freigabe durch Newmen.
Ein Laufradbauer sagte mir, die könne er nicht anbieten, Alternativen mit ähnlichem Gewicht schon.
Raceface AR30 sind ja auch nur minimal schwerer, sind z.B bei Canyon oder am Focus Sam2 6.9 verbaut.

Letzlich ne Entscheidung wie ich meine zu fahren und EG sind zumindest stabil und nicht extrem schwer.
 

Misterpitcher

Neues Mitglied
Denke das kein Radhersteller Newmen SL A30 Felgen anbietet liegt an fehlender Freigabe durch Newmen.
Ein Laufradbauer sagte mir, die könne er nicht anbieten, Alternativen mit ähnlichem Gewicht schon.
Raceface AR30 sind ja auch nur minimal schwerer, sind z.B bei Canyon oder am Focus Sam2 6.9 verbaut.

Letzlich ne Entscheidung wie ich meine zu fahren und EG sind zumindest stabil und nicht extrem schwer.

Eben, auf die 200 Gramm kommt es nicht wirklich an und für Radhersteller sowieso nicht, da wäre das Risiko für sie viel zu gross.

Für Leichtgewichte sieht das wieder anders aus, dafür wird man kaum Garantieansprüche stellen können. Aber wie geschrieben, bei einem Systemgewicht von 100 kg halte ich das für vertretbar, zumal das Laufrad 120 kg halten soll plus Sicherheitsreserve 👍
 

Geleis

Mitglied
Leichte Laufräder sind toll!
Auch im e-Bike.

Ich finde den Performancezuwachs auf unseren winkligen, engen Trails enorm.

Auch die Federung wird durch die deutlich geringeren ungeferten Massen merklich besser.

Mein RW ist mit den anderen Rädern wirklich deutlich besser geworden. 🙂

Vorne rechts und hinten links mit D-Light einspeichen, vorne links und hintrn rechts mit Race.

Cu
Geleis
 

On07

Bekanntes Mitglied
Was ist denn leicht bei dir?
Mit Alu und 30 oder 35mm Felge wirds nie richtig leicht.
Vorne hab ich 32 Dlight, nur hinten rechts Force.
Sonst stimmt das ja alles.
 

Geleis

Mitglied
Hallo,
eben leicht im Rahmen des jeweils Sinnvollen. Unter 30 mm halte ich für nicht mehr zeitgemäß.
Ich fahre vorne Advanced SL X A30, hinten Evolution SL A30 jeweils mit Tune. Funktioniert bei meinem (geringen) Gewicht auch auf langen, ruppigen Alpentrails.
Das war gewichtsmäßig schon ziemlich viel ggü. den H1900. 🙂

Geleis
 

Geleis

Mitglied
Denke das kein Radhersteller Newmen SL A30 Felgen anbietet liegt an fehlender Freigabe durch Newmen.
Ein Laufradbauer sagte mir, die könne er nicht anbieten, Alternativen mit ähnlichem Gewicht schon.
Raceface AR30 sind ja auch nur minimal schwerer, sind z.B bei Canyon oder am Focus Sam2 6.9 verbaut.

Letzlich ne Entscheidung wie ich meine zu fahren und EG sind zumindest stabil und nicht extrem schwer.

Hallo,
das stimmt aber nicht ganz.
Auch für den Carbon-LRS mit der SL A.30 gibt es ne Freigabe fürs ebike.


Nicht viel leichter als die. E.G. aber laut Newmen nochmals deutlich stabiler.

Freigegeben bis Systemgewicht 125 kilo
.
Der Kram dürfte den Herstellern eben vermutlich etwas kostspielig sein. Würde die total verrückten Margen ja etwas schmälern 🙂.
 
Oben