Neues Focus Jam² 2022 im Test: Jetzt mit Shimano EP8 und großem 720-Wh-Akku

Neues Focus Jam² 2022 im Test: Jetzt mit Shimano EP8 und großem 720-Wh-Akku

Focus präsentiert mit dem neuen Jam² eine überarbeitete Version für die Saison 2022. Das neue Focus Jam² ist die dritte Generation des E-Allrounders und bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Auffälligstes Merkmal ist hier sicherlich der Shimano EP8-Motor, nebst großem Akku mit einer Kapazität von 720 Wh, welcher nahezu komplett in das Unterrohr eingelassen ist. Dazu gesellt sich eine neue Rahmenarchitektur mit dem neuen F.O.L.D. Hinterbausystem und hieraus resultierendem liegendem Dämpfer. Wir konnten das Focus Jam² 2022 testen und haben alle Infos dazu.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Focus Jam² 2022 im Test: Jetzt mit Shimano EP8 und großem 720-Wh-Akku

Wie ist euer Eindruck zum neuen Focus Jam² 2022 – welche Eigenschaften gefallen euch besonders?
 
Zuletzt bearbeitet:

fatbikeGM

Bekanntes Mitglied
Bin ich der einzige, der dieses Rad arg suboptimal findet?
- statt einem 625wh Standard-Powertube (lang- & kurzfristig sowie zum guten Preis verfügbar) zu 3,6 kg kommt es mit einem proprietären Akku mit 720wh zu 4,5 kg?
- statt dem vertikalen Dämpfer der Bosch-Jam2, der in meinem Fall eine 4l große Ortlieb Tasche (200g, wasserdicht) im Rahmendreieck erlaubt gibt es eine, wieder proprietäre, Mini-Tasche?
- die, zugegeben dezente, Befestigung für den Ständer ist statt optimal in der Mitte des Rades, wie zB bei Scott iirc, sogar noch hinter Achse. Also da, wo der Ständer beim Fully am meisten klappern wird?
- statt dem bisherigen Flip-Chip, der alternativ die Montage von 27,5x3,0 Rädern erlaubt gibt es jetzt einen, der ein vermeintliches Allround-Rad noch mehr Richtung Downhill trimmt?
- statt den 300g leichteren und signifikant schwächeren (Maximalleistung in Watt nicht NM!) Shimano-Motor für mehr Varianten des bisherigen, wegweisenden & hochaktuellen Light-EMTB Shimano-Jam2 zu nutzen sitzt er hier in einem sehr schweren Rad für sehr schwere Fahrer?
Ich mag Focus wirklich, aber hiermit haben sie voll daneben gegriffen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

prodigy

Bekanntes Mitglied
mmh, ich habe den Bericht jetzt zweimal durchgelesen und ich konnte weder objektive noch subjektive Gründe herauslesen, warum man sich für das Focus Jam² 7.0 entscheiden sollte.
Die beschriebenen Fahreigenschaften klingen nicht nach ein Fahrspassfeuerwerk, es scheint keine besonderen positiven Eigenschaften zu besitzen.
Ach doch, es ist interessant für 100kg ++ Fahrer und man kann dank Platz für Flaschenhalter und Werkzeugtasche das Rad noch problemlos über die 27 kg Marke bringen.

Das Jam² 7.9 wiegt nachgewogen in Gr. M 25,5 kg ohne Pedale, also leichter wird es nicht.. (Quelle: liquid-life)

Frage an den Autor:
Wie hatte sich denn der F.O.L.D.-Hinterbau auf das EP8 Freilauf Klackern ausgewirkt? Bei dem von mir gefahren Jam2 mit Bosch CX Gen4 war das Freilauf Klackern mit dem F.O.L.D.-Hinterbau wesentlich deutlicher wahrnehmbar wie bei meinem jetzigen Mondraker Crafty

Wie stabil ist die Platte an der Akkuunterseite? Hätte da kein gutes Gefühl bei Aufsetzern...

Edit: Meine Frau meinte gerade eben was eine schöne Farbe... :)
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Focus geht doch zweigleisig.
6 Serie für die Ballertypen.
7 Serie für die touris.
Und der Fahrer ist immer das entscheidene faktörchen. Jeder kann jetzt selbst wählen.
 

Bee

Mitglied
mmh, ich habe den Bericht jetzt zweimal durchgelesen und ich konnte weder objektive noch subjektive Gründe herauslesen, warum man sich für das Focus Jam² 7.0 entscheiden sollte.
Die beschriebenen Fahreigenschaften klingen nicht nach ein Fahrspassfeuerwerk, es scheint keine besonderen positiven Eigenschaften zu besitzen.
Ach doch, es ist interessant für 100kg ++ Fahrer und man kann dank Platz für Flaschenhalter und Werkzeugtasche das Rad noch problemlos über die 27 kg Marke bringen.

Das Jam² 7.9 wiegt nachgewogen in Gr. M 25,5 kg ohne Pedale, also leichter wird es nicht.. (Quelle: liquid-life)

Frage an den Autor:
Wie hatte sich denn der F.O.L.D.-Hinterbau auf das EP8 Freilauf Klackern ausgewirkt? Bei dem von mir gefahren Jam2 mit Bosch CX Gen4 war das Freilauf Klackern mit dem F.O.L.D.-Hinterbau wesentlich deutlicher wahrnehmbar wie bei meinem jetzigen Mondraker Crafty

Wie stabil ist die Platte an der Akkuunterseite? Hätte da kein gutes Gefühl bei Aufsetzern...

Edit: Meine Frau meinte gerade eben was eine schöne Farbe... :)
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Meines Erachtens wäre es dann aber sinnvoller, wenn die Motoren im jeweiligen andere Modell wären.
Der EP8 ist wegen seiner progressiven Charakteristik nicht gut zum tourenfahren. Zumal die reale Reichweite mit dem 720Wh kaum über Bosch 625Wh ist.
Ist aber mit der E-TUBE App v5 super einzustellen. Kannst ihm jetzt sogar sagen, wieviel NM er in welcher Stufe freigeben darf.
 

Bee

Mitglied
Genau, ich finde auch die Farbe das Schönste an diesem Rad, sonst erkenne ich keine Innovation, das Gewicht von 26 kg ist ausser Konkurrenz, vielleicht für einen 120kg Athleten das richtige, aber für meine 75 kg brauche ich kein klobig wirkendes Schwergewicht, und das Klappern des Shimanomotors ist nervig. Auch preislich nicht attraktiv, in dem Preissegment gibt es zB. BH ilinx mit 540 Akku von ca. 18kg, Raymon Airray 20 Kg oder Orbea Rice H 20 kg, schön hätte Focus auch diesen Trend im Angebot, leider Fehlanzeige.
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Meines Erachtens wäre es dann aber sinnvoller, wenn die Motoren im jeweiligen andere Modell wären.
Der EP8 ist wegen seiner progressiven Charakteristik nicht gut zum tourenfahren. Zumal die reale Reichweite mit dem 720Wh kaum über Bosch 625Wh ist.
Ich kann natürlich immer nur von mir reden, bei mir hat jeder Motor nur eine Stufe.
Maximal.
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Genau, ich finde auch die Farbe das Schönste an diesem Rad, sonst erkenne ich keine Innovation, das Gewicht von 26 kg ist ausser Konkurrenz, vielleicht für einen 120kg Athleten das richtige, aber für meine 75 kg brauche ich kein klobig wirkendes Schwergewicht, und das Klappern des Shimanomotors ist nervig. Auch preislich nicht attraktiv, in dem Preissegment gibt es zB. BH ilinx mit 540 Akku von ca. 18kg, Raymon Airray 20 Kg oder Orbea Rice H 20 kg, schön hätte Focus auch diesen Trend im Angebot, leider Fehlanzeige.
Das ist ja jetzt Äpfel mit Birnen verglichen.
Dann musste das Levo oder kenevo sl nehmen.
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Zumal die reale Reichweite mit dem 720Wh kaum über Bosch 625Wh ist.
Das kann man doch jetzt noch gar nicht sagen, weil es eben kein Shimanoakku ist. Oder meinst Du, dass der Motor mehr Strom zieht als der Bosch, bei gleicher Leistung?

Ich finde es aber tatsächlich auch recht schwierig, an dem Rad etwas positives zu finden. Klar hat Focus es endlich geschafft, dass (sonst so lächerliche) Systemgewicht anzuheben, aber um welchen Preis?
Ich sehe die Nische für dieses Rad nicht. Allerhöchsten Tourenfahrer, die ab und an mal einen Abstecher auf einen Trail wagen.
Aber auch dafür gibt es (auf dem Papier) bessere Alternativen.
 

freerider71

Mitglied
Wer will den so ein Panzer fahren?
Rückschritt wird als Fortschritt verkauft!!Mein E bike ist 2 Jahre alt und wiegt mit 180 mm und 500 Akku 22.9kg und das reicht locker für 1000hm.
Aber dafür werden sie immer Teurer und schwerer...
 
Verkaufe ein nagelneues Orbea Rise mit 19kg und 360Wh Akku für 5500 EUR. Tuningpotenzial für <18kg. Damit schafft man 1000Hm, mit Range Extender weitere 700 Hm. So sieht Innovation aus!
Bei Interesse siehe Bikemarkt oder PM.
 
Oben