MTB mit Motor – oder: Die Angst, überholt zu werden

xspace

Aktives Mitglied
Ehrlich dumme Sprüche habe ich mir noch nie anhören müssen,viellecht liegt das auch daran das ich keine Frau bin und Männer nicht so gekränkt sind, wenn sie vom Gleichen Geschlecht überholt werden.Ansonsten hat die Autorin recht man fährt viel weiter schneller und höher als ohne Hilfsmotor und erlebt dadurch auch viel mehr.......
 

Das-Licht

Bekanntes Mitglied
...schöner Bericht... ...jedoch im falschen Forum.


....andererseits... ...Die, die das mal lesen sollten, wollten es eh nicht wissen, denn sie glauben ja, es besser zu wissen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 85

Guest
Es kam schon mehr als einmal vor, das ich beim Überholen gesagt habe, "Hey, ich habe einen Motor.." weil der Biker sich sonst ausgekotzt hätte um nicht abgehängt zu werden. Es gibt wahnsinnig ehrgeizige feierabend Biker.
 

RoedeOrm

Aktives Mitglied
Ich finde die Vorstellung schon spannend, das anstrengende des Bergauffahrens mit Genuss verbinden zu können und genügend Kraft übrig zu haben für die nächste, kontrollierte Abfahrt.
Was ich mir derzeit nicht recht vorstellen kann, ist, dass die Reichweite mit einem E-Bike wirklich wächst. Bergauf wird sehr viel Akku verbraucht und in der Mittagspause schnell nachladen ist ja wohl eher nicht.
Wer mich wie überholt, ist mir übrigens völlig schnuppe. Ich stehe nur im Wettbewerb zu meiner eigenen Fitness.
 

Ben

Aktives Mitglied
Bergauf wird sehr viel Akku verbraucht und in der Mittagspause schnell nachladen ist ja wohl eher nicht.
Wenn biken deine Arbeit ist - sonst würdest du ja nicht in der Pause laden wollen - kannst du tatsächlich ruhig selber strampeln.
Wenn du einen Akku in der Pause leer fährst ist er zum Feierabend wieder voll.
 

dh-paule

Neues Mitglied
Schöner Artikel :)
Und schönes Lächeln :)

Ja, das Lächeln zaubert einem das eMTB ins Gesicht, eigentlich jedes mal wenn man sich an der Leichtigkeit des Fahrens erfreut.
 

Tall1969

Neues Mitglied
Kann schon sein, das bei einigen oder vielen die Angst besteht überholt zu werden. Ich bin das gewohnt und freue mich wenn ich mal einen ueberholen kann :)

Eine Herausforderung ist sicher, das jetzt doch noch einige Radler mehr auf den Strecken unterwegs sind und man damit in der Abfahrt noch mehr aufpassen muss - weil die ebikes so verdammt viel schneller näher kommen. Und ja auch, dass manchmal das Handling noch nicht ganz passt ...
Ich sehe das Thema entspannt, fahre lieber etwas defensiver und hab keinen Stress.
Ein generelles Problem sehe ich bei ebikes darin, dass die ohne Unterstützung einfach unfahrbar sind bergauf, da im Moment noch viel zu schwer. Ein e-bike kommt fuer mich jedenfalls nie in Frage, da fehlt fuer mich die persönliche Herausforderung... aber jede(R) wie ....
 

der_Schwabe81

Bekanntes Mitglied
Eine Herausforderung ist sicher, das jetzt doch noch einige Radler mehr auf den Strecken unterwegs sind und man damit in der Abfahrt noch mehr aufpassen muss
Was in meiner Gegend immer mehr wird sind leider keine Biker sonder Leute mit Hunden die entweder ohne Leine herumlaufen und absolut nicht hören, oder Leute mit Hunden an Kilometer langen Leinen .... :mad:
 

Das-Licht

Bekanntes Mitglied
Ein generelles Problem sehe ich bei ebikes darin, dass die ohne Unterstützung einfach unfahrbar sind bergauf, da im Moment noch viel zu schwer. Ein e-bike kommt fuer mich jedenfalls nie in Frage, da fehlt fuer mich die persönliche Herausforderung... aber jede(R) wie ....

...stimmt so nur sehr bedingt.
https://www.komoot.de/tour/9312238





Akkuverbrauch ca. 50Wh von 511Wh... ...und das nur, um in der Spitzengruppe mithalten zu können.
 

Ben

Aktives Mitglied
Ein generelles Problem sehe ich bei ebikes darin, dass die ohne Unterstützung einfach unfahrbar Ein e-bike kommt fuer mich jedenfalls nie in Frage, da fehlt fuer mich die persönliche Herausforderung... aber jede(R) wie ....
*Gääääähhhnnn* Der Sinn eines Ebikes liegt sicher nicht darin ohne Unterstützung den Berg hoch zu fahren XD
Fahr mal jeden normalen Trail den du kennst mit doppelter bis 3-Facher Geschwindigt als normal, dann können wir nochmal über Herausforderungen reden.
Falls du unter Herausforderung nur das treten meinst wäre ein Rennrad wohl angebrachter.
 

Tall1969

Neues Mitglied
Ganz einfach reine Neugierde wie es da mittlerweile ausschaut mit Antrieb, Energiespeicherung. Wie das Design der Räder ist etc etc.
Jeder soll seinen Sport so machen wie es ihm Spass macht @Ben, mir reicht einfache Geschwindigkeit und Vorurteile habe ich tatsächlich gar keine ggü e-bikes oder ihren fahrerInnen.
 

Tall1969

Neues Mitglied
@Ben nein hab ich nicht und der Grund warum ich das auch eher nie probieren werde ist, dass ich 2.10m klein bin, da passt kein Rad vom Händler und rumgurken ein paar Meter bringt nix. Ausserdem ist der Keller voll mit Rädern ;-)
 
Oben