Kürzere Kurbelarme für mehr Bodenfreiheit auf Trailtouren

Havoc2k

Mitglied
vielen dank @luca2910

die Miranda Kurbel kamen heute an und passen 1A. Haben minimal mehr Q Factor als die Haibike/FSA Kurbeln was mir aber nichts ausmacht. Der Abstand zur Kettenstrebe ist nun sogar besser... das war vorher echt eng.

Leider isses hier eben vom Wetter her nicht so toll für eine Testfahrt. Aber eben schnell ohne Akku um den Block merke ich nichts negatives.







 

backcountrybonn

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich fahre seit August ein Slide Hybrid 140 (Bosch CX) mit einer FSA 165 Kurbel und würde gerne mal neue Kurbellängen ausprobieren. Ein paar Fragen hätte ich und freue mich über eure Unterstützung!

Brauche ich für die Kurbeln unter 165mm Länge das neuste Bosch Motorupdate?

Kann der Q-Faktor nur vom Händler eingestellt werden?

Muss ich bei jedem Kurbelwechsel den Q-Faktor einstellen, bzw. einstellen lassen?

Hat schon wer Erfahrung mit den 155mm Kurbeln und dem Bosch CX?

Oder doch besser nur eine mit 160mm? Aber dann ist der Unterschied zur 165 FSA-Kurbel doch eher sehr gering, oder? Die FSA-Kurbel mit 165mm hat nach der Pedalgewindebohrung doch etwas zu lange enden, oder? Die Gesamtlänge kommt schon in Richtung 170mm ...

Bräuchte ich mit der 155mm Kurbel dann ein neues Kettenblatt vorn, bei einer SRAM 11-42?

Empfehlungen von Herstellern für bezahlbare Kurbeln? Die sehen nach drei Monaten eh wieder aus wie Sau ;)

(Offtopic: Und ich würde die Gabel von 150 auf 160mm traveln, das gibt vielleicht auch noch nen halben Zentimeter)

Herzliche Grüße
 

luca2910

Aktives Mitglied
Kann der Q-Faktor nur vom Händler eingestellt werden?
Es wäre besser, damit hast du eine bessere Unterstützung.

Kann der Q-Faktor nur vom Händler eingestellt werden?
Nein, niemand kann den Q-Faktor einstellen, der Q-Faktor ist an der Kurbel und Trettlagerlänge gebunden. Wem du weiter oben guckst, da wird schon etwas beschrieben was Q-Faktor ist.

Bräuchte ich mit der 155mm Kurbel dann ein neues Kettenblatt vorn, bei einer SRAM 11-42?
Welches Kettenblatt hast du Aktuell verbaut? Ich fahre 14 an der Kurbel und 11-46 Sunrace MS8 (ganz Stahl) Kassette, Schaltung Sram X1 und Kurbelarme Miranda Delta 0 160mm mit Q-Faktor 8. Das passt für mich, aber jeder fährt anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Passt x'D Ich meinte die Kurbellänge in der Motorkonfig.
Irgendwo hier im Forum habe ich mal gelesen das es bei Bosch die Option zwischen 165 und 175 geben soll. Und ja, das muss die Werkstatt immer wieder einstellen nach dem wechsel.

Bevor ich die Gabel anhebe würde, würde ich lieber dem Dämpfer mehr geben. Beim Cube habe ich keine Ahnung, aber die Schwinge sollte wohl sicherlich 200x51 schaffen. Mit der Kette wäre ich mir laut den Bildern aber unsicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeFlo

Moderator
Kennt jemand den Q-Faktor der Miranda Delta SH für den Steps Motor?
Bzw. wie sich die zu den Shimano XT Kurbelarmen unterscheiden?

Und hat schon jemand Erfahrung in Verbindung mit dem Steps gemacht?
Tendenziell eher 160mm oder 165mm bei 90cm SL und 189cm?
Aktuell 170er verbaut. Merkt man dann 5mm überhaupt?
Miranda STEPS Kurbeln haben den gleichen QFaktor wie XT Kurbeln. Bei meiner SL von 88 fahre ich 160er Miranda STEPS. Super, schneller auf Trittfrequenz und kann die Frequenz deutlich länger halten. Bei deiner SL würde ich auch 160er Kurbeln nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jr_hebboch

Mitglied
Ich hab am meinem Stereo 160 jetzt mal die 165er Kurbeln gegen 150er getauscht.

Ich hatte jetzt auf 3 Touren keine Pedalaufsetzter mehr ... soweit zu den guten Dingen.

Nachteil ist, das ich subjektiv jetzt weniger Kraft auf die Pedale bekomme. Da ich meist in Eco unterwegs bin, hab ich das Gefühl, mehr Kraft zu benötigen und erwische mich dann auch mal in der Tour-Stufe. ;)
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Wenn Schalten nicht mehr hilft gibts noch kleinere Ritzel für vorne um den kurzen Kurbeln etwas entgegen zu wirken. Neues Bosch Update soll auch helfen (<165mm).
Und beim nächsten größeren Service der Umbau auf NX Eagle mit 50 Zähnen.
 

Sasse82

Mitglied
Hallo zusammen,

spiele gerade mit dem Gedanken mir mein erstes eMTB (Ghost Hybride SLAMR X S4.7+ AL U) anzuschaffen.
Da ich auf eine Leistungsmessung nicht verzichten möchte (nutze ich an meinen konventionellen Bikes auch schon), müsste ich die verbauten 155mm Kurbeln gegen die Shimano FC-E8000 + Steps Powermeter tauschen.

Dazu habe ich nun zwei Fragen:
1. Die Kurbelarmlänge wird sich auf jeden Fall ändern, da die kürzesten Shimano Kurbeln 165mm lang sind. Muss man das in der Steuerung des Steps E8000 umstellen? Und kann man das mit der App machen oder kann das nur der Händler? Google hat mir bisher nur gesagt, dass man bei Bosch Systemen die Kurbellänge einstellen muss, über Shimano habe ich nichts herausgefunden.

2. Ich habe nun die Wahl auf 175 mm Kurbeln zu setzen und 500 € zu sparen indem ich die Stages Kurbel verwende, die ich bereits besitze, der Umbau geht schnell und fahre ja immer nur mit einem Bike gleichzeitig, oder ich investiere die 500 € für eine zweite Stages Kurbel mit 165 mm. Hier fehlt mir aber die Erfahrung das einschätzen zu können ob die etwas mehr Bodenfreiheit den Aufpreis wert ist oder ob der Shimano Antrieb mit den langen Kurbeln vielleicht auch gar nicht richtig harmoniert? Ich werde mit dem Bike wahrscheinlich 80 % zur Arbeit fahren (durch Wald und auf Trails) aber auch die eine oder andere Enduro Tour beschreiten. Ob ich damit aber auch tatsächlich häufig steile und technische Trails hochklettern werde weiß ich derzeit noch nicht.
 
Oben