Kette reinigen

Luk

Mitglied
Wie handhabt ihr die Reinigung der Kette und kassette. Gibt es produktempfehlungen und gibt es besonderheiten im vgl. Zu einem normalen mtb die man beachten müsste?
 

crosser

Aktives Mitglied
Kassette mit dampfstrahler und breiter Düse, oder wer Angst hat mit Schraubenzieher den dreck raus kratzen. Für die Kette WD40 auf nen Lappen, sauber rubbeln und anschließend mit Dynamics E-BiKe Öl Ölen.
 

Ralf68

Aktives Mitglied
Ich habe sehr gute Erfahrung mit Dynamic Kettenreiniger.
Diesen (unverdünnt) mit Sprühflasche auf Kassette, Käfig und Käfigrollen auftragen, dabei Antrieb drehen und Kette mit einsprühen.
5 Minuten warten.
Danach gesamten Antrieb mit hartem Wasserstrahl (Gartenschlauch oä) absprühen.
Abtrocknen
Kette neu schmieren
Fertig

Achtung! Beim Einsprühen darauf achten das kein Kettenreiniger auf die Bremsanlage kommt.
 

crosser

Aktives Mitglied
Nach der fahrt nur Kette in Lappen durchziehen. Ölen, wenn es anfängt Geräusche zu machen so nach 200-300km.
 

Carsten

Aktives Mitglied
öle die kette nach jeder 2-3 fahrt, man merkt es daran das die Kette anfängt Geräusche zu machen, das nervt mich also wird geölt ! :cool:
 

C_dale

Mitglied
Viele Wege führen nach Rom...
Ich persönlich bin kein Freund von speziellen Reiningungsmitteln und starkem Wasserstrahl, bzw. Dampfstrahler schon gar nicht. Folgendes Procedere: Bike mit Shampoo und Wasser reinigen, Dreck soweit auf Kassette und Röllchen sichtbar wegkratzen (alte Zahnbürste), dann auf saugfähigem Lappen ein paar Sprtzer frisches Motoröl geben und die Kette darin mehrmals durchziehen. Das Schwarze auf dem Lappen ist der Dreck, der sichtbar zurück bleibt und du hast nicht das Öl aus den kleinen Rollen in der Kette heraus gespült. Danach mit dünnem Stoffstreifen die Kassette auf die gleiche Weise bearbeiten und alles mit Hanseline, Muc Off, Wack, etc. einsprühen, Rad durchdrehen und überschüssiges Ol mit Lappen aufnehmen, weil es sonst dein Bike wieder einsaut. Das machst du je nach Staubanfall und ein eher trockener Kettenschmierstoff auf Teflonbasis zieht nicht so den Dreck und den Staub an wie ein klassisches Sprühöl.
 

MrHektor

Neues Mitglied
Ich nehm da ganz altmodosch petrol und einen Malerpinsel. Das zeug nachher durch einen Lappen zurüch in die Flasche giessen. Hält bei mir 10 bis 20 mal. Danach ein gutes Kettenöl.

Alternativ komplett alles demontieren entfetten und dann einen Trockenschmierstoff verwenden (auf öl hält der nicht).
 

minimaliste

Bekanntes Mitglied
Wie handhabt ihr die Reinigung der Kette
Ich reinige gar nicht mehr, sondern sprühe immer wieder mal Ballistol auf die Kette. Für einen 20,- Euro Artikel sind mir diverse Kettenreiniger und Öle definitiv zu teuer. Da tausche ich lieber die Kette, wobei meine Ketten, seit ich das so mache, erstaunlicherweise genauso lange halten wie früher mit Pflege. Dazu kommt, dass Du Ballistol sogar trinken könntest - stört also auch die Umwelt nicht.
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Ich Spüle die Kette mit WD40, mir reicht das aus. Nur die Ritzel säubere ich gelegentlich richtig mit einer Zahnbürste.
 

Luk

Mitglied
und das Zahnrad am Motor (Bosch). Kann ich da mit Wasser und wd40 ran oder zu riskant bzgl Feuchtigkeit im Inneren...

Ich bin auch zu faul ständig die Kette zu reinigen.
Deswegen einmal ordentlich WD40 drauf, ne Runde drehen und fertig :)
werd ich auch so machen...ist ja Metal, keine Seide^^
 
Zuletzt bearbeitet:

hab-eng

Aktives Mitglied
Kann ich da mit Wasser und wd40 ran oder zu riskant bzgl Feuchtigkeit im Inneren...
WD40 ist kein Schmiermittel sondern ein Reiniger und Wasserverdränger. Bei der Verwendung von WD40 werden alle vorhandenen Schmiermittel (Öl, Fett...) angelöst und ausgespült. Und dann hast du ein Problem wenn du keine neue und vollständige Grundschmierung vornimmst. Also Finger weg von dem Zeug - außer du suchst einen Reiniger.
 

Luk

Mitglied
wd40 hätte ich nur auf die kette und kassette gemacht, gereinigt und am ende nachgefettet, passt doch oder?
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
So sieht es aus. Also nur WD40 auf Komponenten geben die keine Lager Besitzen. Wie du sagtest, auf die Kassette und Kurbel dabei drehen. Unter die Kassette lege ich dann immer gut Zewa.
Dann ein wenig fahren und der grobe Schmutz der Ritzel ist dann auch weg. Danach natürlich wieder ölen.
Aber mach sowas lieber im Keller, auf die Bremsscheibe darf davon nichts gelangen durch Wind.

Mit WD40 drauf kannst du auch noch locker 50Km fahren bis die Kette Dir sagt, sie braucht Schmierstoff.
 
Zuletzt bearbeitet:

minimaliste

Bekanntes Mitglied
Und dann könntest du wieder mit WD40 "schmieren" und die Kette hält trotzdem. So zumindest meine Erfahrung. Es braucht tatsächlich kein Oel.
 
Oben