Gewicht beim E-Mountainbike: Weniger ist Mehr – oder doch nicht?

tib02

Bekanntes Mitglied
Du dafür braucht es zwingend ein e-Enduro... Allmtn oder Trailbike ist dafür natürlich völlig unterdimensioniert.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Scheinbar haben wir hier nur Downhiller die fett durch die Parks mit riesen Drops brettern und alle fahren artgerecht e-Enduro... :cool:
Das soll jetzt nicht gegen Dich persönlich gehen, aber wenn ich “artgerecht” lese kann ich nur noch kotzen. Ich denke, jeder kann sich das Rad kaufen, das er gerne hätte und damit genau das machen, was er für richtig befindet!

Und wenn jemand mit dem Downhiller zum Brötchen holen fährt, weil ihm das Spaß macht, was soll daran verkehrt sein?
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Beim normalen MTB ist es ja schon sinnvoll die Kategorie zu wählen die man vorzugsweise fährt.
Mit nen Enduro mit 170mm Federweg auf Radwegen rumzugurken macht schon wenig Sinn.
Beim E Mtb ist das schon weniger zwingend, da der Motor unterstützt und man dicke Schlappen, viel Federweg nicht so merkt.
Und ganz ehrlich... das finde ich Klasse.
Bin jetzt öfters auf nicht Endurostrecken unterwegs, kann es aber direkt krachen lassen...geiel.
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Das soll jetzt nicht gegen Dich persönlich gehen, aber wenn ich “artgerecht” lese kann ich nur noch kotzen. Ich denke, jeder kann sich das Rad kaufen, das er gerne hätte und damit genau das machen, was er für richtig befindet!

Und wenn jemand mit dem Downhiller zum Brötchen holen fährt, weil ihm das Spaß macht, was soll daran verkehrt sein?
Danke für die Steilvorlage, ich habe darauf gehofft und wurde nicht enttäuscht, dann zählt das Argument mit den Gefahren des Leichtbau nicht.. weil zur Eisdiele/Brötchen holen besteht nicht die Gefahr das was zerbröselt.
 

PatrickJay

Aktives Mitglied
Leute die mit dem Enduro/Trail- oder Downhillbike zur "Eisdiele" fahren oder nur Waldautobahn und Feldwege benutzen brauchen sich über zu schwere emtb net beschweren.
Erst wenn die Fahrräder artgerecht gefahren werden machen sich ein paar Kilo mehr hier oda paar Kilo weniger da bemerkbar.

Und auch schwere Fahrräder können agil sein wenn man weiß wie das eigene Fahrrad richtig und auch mal mit Nachdruck bewegt wird. Zu schwer ist natürlich auch schlecht. Finde aba das wir uns mit 20-23 kilo in nem guten bereich bewegen. Meins wiegt ca 22kg. Leichter wäre zwar schön dafür fühlt sich jede abfahrt wien Ganzkörper Workout an. Mag das man am ende von Tag mehr als nur die Arme und Beine spürt 😊

Ist das selbe Theme wie slack Downhiller sind nicht wendig. Gewusst wie und die Dinger ballern auch in Spitzkehren
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 6435

Guest
Schau, die Bio-Enduros haben von 2015 - heute ca. 2 - 3kg an Gewicht zugelegt, also von 12kg 2015 auf 14 - 15kg heute. Ich selber empfand das als Rückschritt, eine Diskussion darüber endete aber mit dem Fazit dass dies so gut sei und man eher froh darüber ist wieder stabilere Bikes zu haben.
Was denkst Du weshalb die Bikes schwerer geworden sind?
:)

Solange 26" nicht eckig wird, also rund bleibt und rollt brauch ich keine 29" und auch kein Boost blablabla.

Nicht alles was entwickelt wird über die Jahre braucht man tatsächlich.

Wenn man sich nur die sinnvollen Parts wie z.B. SRAM 1x12fach raus pickt geht das Leben auch weiter.

Komplettbike kaufen?
Ne Danke, da muss man nehmen was sich irgend so ein Gscheidhaferl hat einfallen lassen.

Wenn dann nur Rahmen und Eigenaufbau.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Was denkst Du weshalb die Bikes schwerer geworden sind?
:)

Solange 26" nicht eckig wird, also rund bleibt und rollt brauch ich keine 29" und auch kein Boost blablabla.

Nicht alles was entwickelt wird über die Jahre braucht man tatsächlich.

Wenn man sich nur die sinnvollen Parts wie z.B. SRAM 1x12fach raus pickt geht das Leben auch weiter.

Komplettbike kaufen?
Ne Danke, da muss man nehmen was sich irgend so ein Gscheidhaferl hat einfallen lassen.

Wenn dann nur Rahmen und Eigenaufbau.
Wenn du 1x12 als sinnivoll bezeichnest bist anscheinend doch auch genauso ....
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Beim normalen MTB ist es ja schon sinnvoll die Kategorie zu wählen die man vorzugsweise fährt.
Mit nen Enduro mit 170mm Federweg auf Radwegen rumzugurken macht schon wenig Sinn.
Beim E Mtb ist das schon weniger zwingend, da der Motor unterstützt und man dicke Schlappen, viel Federweg nicht so merkt.
Und ganz ehrlich... das finde ich Klasse.
Bin jetzt öfters auf nicht Endurostrecken unterwegs, kann es aber direkt krachen lassen...geiel.
Logo k
Mehr wie 1x10 oder 1x11 braucht kein mensch, aber ja du bist konsum geschädigt 🤣😄
Beim MTB ist 1x10 etwas dünn, 1x11 geht i.o. damit bin ich an 6 Tagen über 10000hm in den Alpen gefahren, ich habe nichts vermisst, 1x12 naja ist halt ein Gang mehr. Beim eMTB hängt es an der Verwendung der Unterstützung.
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Also definitiv ist weniger mehr. Heute die erste Ausfahrt nach dem Lenker griffe und Sattel Update. Ich spare knapp 200 Gramm. Ja genau, Wahnsinn gelle.
aber das Fahrverhalten hat sich enorm geändert. Vorher bei 20,8 Kilo extrem schwerfällig, heute gewogen mit 20,6 Kilo, wieselflink im nassen Trail. wenn ich jetzt noch vorher aufs Klo gehe, fliege ich quasi.
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Also definitiv ist weniger mehr. Heute die erste Ausfahrt nach dem Lenker griffe und Sattel Update. Ich spare knapp 200 Gramm. Ja genau, Wahnsinn gelle.
aber das Fahrverhalten hat sich enorm geändert. Vorher bei 20,8 Kilo extrem schwerfällig, heute gewogen mit 20,6 Kilo, wieselflink im nassen Trail. wenn ich jetzt noch vorher aufs Klo gehe, fliege ich quasi.
Die Bremsen könntest noch entlüften 🤣🤣
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Nur zum einordnen, was ist euer Problem wenn andere den Wunsch nach einem leichtern eMTB haben, ihr könnt doch euere schweren statt auf dem Trail liegenden schweren eMTB weiter fahren
 
G

Gelöschtes Mitglied 6435

Guest
Mehr wie 1x10 oder 1x11 braucht kein mensch, aber ja du bist konsum geschädigt 🤣😄
kommt drauf an wo man hoch und hin will. Aber wundert mich nicht das Du ein E-Bike brauchst ... mit 1x 10fach kam ich auch nicht sonderlich weit :openedeyewink:
Winterzeit ist Fatbike Zeit ... das Dude mit 12,3 kg macht auch richtig Laune. Und vorallem hats nicht so möchtegern halbherzige dicke Reifen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben