DrehmomentschlĂŒssel: wirklich zwingend notwendig? đŸ€”

Burschi

Bekanntes Mitglied
WERA produziert mittlerweile gutes Profiwerkzeug, an dem man lange Freude hat. Spielt auf dem Nivou von Gedore und Hazet.
Zur Auswahl bei Anwendung im Bike Bereich (Carbon Komponenten), ist der Syntace 1/4" dahingehend interessant weil er schon ab 1 Nm eingesetzt werden kann. Der SchlĂŒssel wurde im Auftrag von Syntace von WERA in Wuppertal produziert. PrĂŒfzertifikat liegt dem Werkzeug selbsverstĂ€ndlich bei und die erste Neukalibrierung ist kostenlos.
Den Syntace kann ich empfehlen....😉
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ist wie immer die Frage will ich das so machen, oder will ich autark sein.
Ich bin ja meine Fahradwerkstatt, wenns nur ums reine Sparen ginge fragt man lieber ob jemand in der Nachbarschaft was hat, oder wie oben gesagt ne Werkstatt fĂŒr die Kaffeekasse.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Bremshebel zieh ich so fest, dass er sich grad noch verdrehen lĂ€sst, wobei Shimano 4 bis 6 Nm schreibt. Ahead, so dass das Lagerspiel passt. Schalthebel bekommt laut Shimano 3 bzw 4 Nm. FĂŒr Pedal Pins scheint mir weniger als 2,5 auch sehr wenig. Magura Hohlschraube am Bremssattel 3 Nm. Magura Verschluss Schraube vom Bremshebel 0,5 Nm.

Die Frage war was zwischen 1 und 2,5 Nm haben soll und nicht was außerhalb der Spanne gibt. 😉


Edit. Okay bei Sram Trigger hab ich was mit 2 Nm gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dörti HÀrri

Bekanntes Mitglied
Ich will wirklich niemandem zu nahe treten, aber die SchrÀubchen am Pedal mit dem DMS anziehen, ist mir noch nie in den Sinn gekommen.
Oder gibt es vielleicht Pedale aus Carbon, wo das wichtig wÀre?
 

Burschi

Bekanntes Mitglied
Bremshebel zieh ich so fest, dass er sich grad noch verdrehen lĂ€sst, wobei Shimano 4 bis 6 Nm schreibt. Ahead, so dass das Lagerspiel passt. Schalthebel bekommt laut Shimano 3 bzw 4 Nm. FĂŒr Pedal Pins scheint mir weniger als 2,5 auch sehr wenig. Magura Hohlschraube am Bremssattel 3 Nm. Magura Verschluss Schraube vom Bremshebel 0,5 Nm.

Die Frage war was zwischen 1 und 2,5 Nm haben soll und nicht was außerhalb der Spanne gibt. 😉


Edit. Okay bei Sram Trigger hab ich was mit 2 Nm gefunden.
Es war auch nur zB😉
Ich hab schon alle Bereiche benötigt....nicht zwingend nur am Bike, halte mich an die Empfehlungen oder Angaben der Hersteller.....bei Carbonlenkern zb die des Herstellers und zb nicht der Angabe des Triggerherstellers......Beispiel😉
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Die Frage war was zwischen 1 und 2,5 Nm haben soll und nicht was außerhalb der Spanne gibt. 😉
Aus der Syntace Bedienungsanleitung
Achtung: Einige aktuelle Schalthebel (z.B. SRAM X.0 – Trigger) sind durch ein ungĂŒnstiges Klemmungsdesign unfreundlich zu Carbonlenkern. ZulĂ€ssig ist in diesem Fall ein maximales An- zugsdrehmoment von 1,5 Nm. Daher empfehlen wir dringend die Verwendung der Syntace-Haftpaste, womit sich das nötige Anzugsdrehmoment deutlich verringern lĂ€sst.
Ansonsten z.B. noch Zugfeststeller an Hebeln fĂŒr SattelstĂŒtzen ...

Die meisten Drehmomente am Fahrrad liegen aber ĂŒber 2,5Nm
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Aus der Syntace Bedienungsanleitung

Entweder ist Syntace hier sehr vorsichtig oder das Material ist sehr dĂŒnnwandig.

FĂŒr meinen Ritchey Logic WCS Flat Carbon Lenker werden in der Gebrauchsanleitung
die Drehmomente der Brems- und Schalthebel Hersteller als Max. empfohlen.

Das wÀren dann z.B. bei Shimano max. 4 NM .

Wenn sich z.B. bei einem Sturz die Brems- Schalteinheit auf einem Carbonlenker verdreht,
ist der Lenker bzw. die OberflÀche oft geschÀdigt.
 

sattler

Mitglied
Ich nutze den hier fĂŒrs Bike:
Kann 4 bis 20Nm. ZusĂ€tzlich noch einen der 20 Nm bis 200 Nm kann, zwar HauptsĂ€chlich fĂŒrs Auto, aber auch am Bike hier und da erforderlich, z.B. bei Centerlock-Scheiben.
 
Oben