Canyon Spectral On

Wirme

Bekanntes Mitglied
Genau das meine ich ja.
Ich will die Kartusche bei der Yari tauschen - dann habe ich ja quasi die Lyrik.
Dann hinten den RC3 rein. Damit bin ich auf dem Stand von meinem Bio Bike.
Der Unterschied ist nicht riesig aber für mich spürbar.
Ist aber aktuell nicht mein Priorität.
Habe ich eh keine Zeit für.
Kommt irgendwann in den nächsten Wochen.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Von Yari zu Lyrik merkt man das sicher den Umbau(und würde ich auch machen)aber sofern die Gabel schon Charger hat(Pike z.B.) merkt man zwischen RT und RT3 keinen Unterschied der den Aufpreis rechtfertigt




aber mal was anderes, weis einer das Anzugsdrehmoment der Motor Befestigungsschrauben beim Spectral ON?

:edit: steht im shimano Werkstatthandbuch, 10-12,5NM für die M8 Schrauben
 
Zuletzt bearbeitet:

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Wieso hast du den abgemacht und kannst du mal Bilder posten wie es drunter aus sieht, bitte.
abgemacht weil ich den Schaltzug gewechselt habe und er sich nicht durchschieben bzw durchziehen lassen hat

Ist aber ne einfache Sache, Kettenblatt vorn ab, Dämpfer Luft raus, Stecker vom Motor ab und dann die 6 Schrauben lösen

Kurbeln können dran bleiben

Auch der Einbau ist sehr leicht und da hinterm Motor extrem viel Platz ist ist auch nichts im Weg
 

On07

Aktives Mitglied
Ich sollte mir das Kettenblatt nachher mal anschauen, dachte da muss die rechte Kurbel ab.
Wollte aber eh nur mal prüfen ob es noch fest sitzt, Problem oder Anzeichen gibt's keine.
 

JBR

Neues Mitglied
Weiter vorne steht da 2018
Akku I: 39,9 km und 981 hm.
Akku II: 45,3 km und 723 hm

auch steht da 2019
Strecke 64km, 850 Höhenmeter und bin alles in Eco gefahren, 2x Boost kurz getestet und 2 knackige Anstiege in Trail und es verschwand vorm Abstellen gerade der Dritte Akkustrich(2 noch übrig) und Restreichweite sind 31km

Braucht man wirklich so viel Akku für die Kilometer wie beim ersten Beispiel? Würde wohl vorwiegend im Eco fahren da eine Fitness vorhanden ist. Hatte nur gedacht damit einen Radius zu erweitern. Also wie im zweiten Beispiel.
Hatte gedacht mit einem Akku komme ich doch schon 70-80Km.
Sinn meines/eines E-MTBs wäre ja extra längere Touren mit mehr als 40-50 Km. Da müste ich ja direkt nen Akku dazu Ordern bzw. mitschleppen was ich aber eher nicht möchte.

Wie weit kommt ihr so mit einem Akku?

P.s. Hab irgendwo gelesen man könnte den Eco Modus auch etwas nach unten Tunen. Geht das mit der Original Shimano Software oder einer besonderen? Emax scheint ja seit der Shimano 4.3.4 mehr zu funktionieren.
Hallo, Ich komme mit meinem AKKU ca. 1200 Höhenmeter im ECO Modus. Ich wiege 95 KG meine Freundin kommt erheblich weiter mit Ihrem Bike. Nach einer 90 Km Tour mit 1000 Höhenmeter hatte sie gerade mal den 3 balken angekratzt. Daher habe wir für sie bei Langen Touren ein Schnellladegerät gekauft und für mich einen zweiten Akku. bei der 90 KM Tour brauchte ich nach ca. 85Km den zweiten Akku. Also für mich geht das Spectral zur Unterstützung und zur Erhöhung meiner Reichweite voll auf. Den zweiten Akku nehme ich gerne mit. und das mehr an Gewicht ist mir egal.
 

waldfrucht

Mitglied
Meine Shimanobremse(Zee umgerüstet auf XT 4Kolben)
Hast du da einfach die XT Sättel montiert oder muss man da noch was ändern?


Dass 7000er Display hat zwar keine Farbe, dafür aber mehr Funk Funktionen. ( Kopplungen Edge)
Was bräuchte ich denn damit ich mit dem 8000 Display mit dem Garmin Edge zu koppeln oder geht das gar nicht?


Gibts eigentlich ne Möglichkeit an einem 2018 Bike die USB Buchse nachzurüsten? Klar geht nicht an derselben stelle aber ist der Anschluss innen nur gesteckt und man bräuchte nur ein Kabel?
Oder würde dafür die Buchse am Akku oder wo sie angeschlossen ist fehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Bekanntes Mitglied
Koppeln kannst du das 8000er und edge schon. Zeigt dann aber nur den Akku Ladezustand an.

Und selbst das geht bei mir nicht richtig. Heißt, beim koppeln wir der Stand aktualisiert, danach aber nicht mehr.

Für mehr Informationen brauchst du das 7000er Display oder das EW-EN100 Funkmodul anstatt des 8000er, beides gleichzeitig geht nicht.
 

waldfrucht

Mitglied
Mit beides meinst du das E8000 Display und das EW-EN100? Könnte man dann nicht, aus dem RR Bereich, den EW-WU111 dazwischen einbauen? Bei der DI funktioniert damit dann die komplette Anzeige der Daten am Garmin und die Komponenten sollten kompatible sein?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
@waldfrucht

mit 200/203mm Scheiben muss nur der Sattel geändert werden, Adapter sind die gleichen sofern man nicht wie ich noch die Gabel tauscht und dadurch vorn einen anderen Adapter benötigt

Ich hab bei mir aber auch die Komplette XT Bremse montiert inklusive den neuen Leitungen und Hebeln

Die USB Buchse sollte man nachrüsten können, die Anschlüsse am Motor sind vorhanden weil der E8000 Steps immer der gleiche ist
 

On07

Aktives Mitglied
Sitzt die USB Buchse nicht am Lichtanschluß?
Nicht nachgeforscht, noch nichtmal probiert die Buchse lol.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Ja genau, ob es mit dem EW-WU111 funktioniert weiß ich nicht. Interessiert mich jetzt aber auch, wer mag es ausprobieren?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Also bei Dads Bike(2019) hatte ich den Motor ja ab und da sind im eingeschäumten Plastikkanal im Unterrohr 2Adern die mit Ringöse am Motor mit den beiden Kreuzschrauben montiert werden mit plus und Minus
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
hatte kurz durchs Menü geguckt aber da wir die USB Buchse nicht brauchen nicht damit beschäftigt

aber gut zu wissen dass dafür Licht an sein muss
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Ausschalten im Menü könnte einen halben Meter mehr Reichweite bringen.
Licht in der App deaktivieren, ein paar mehr.
 

thedeep

Neues Mitglied
Moin, ich bin neu hier.
Früher im Schwesterforum aktiver. Habe mich aus diversen Gründen zum eBike verleiten lassen und bin nach gut einer Woche bereits absolut begeistert vom Spectral:On 7.0.

Dennoch begann diese Liebe etwas knirschend - um nicht zu sagen knarzend.
Schon bei der zweiten Ausfahrt begann mein Rad bei jedem Pedalieren zu knarzen. Ich habe den Sattel in Augenschein genommen, alle Drehmomente geprüft die Lager optisch geprüft und sogar bereits den Dämpfer verdächtigt. Aber am ende war es nichts davon.

Die Sattelstütze war ab Werk ziemlich genau bis auf die 10 eingeschoben. Ich hatte definitiv noch ein bisschen Spiel nach oben, aber ich mag es eigentlich lümmeliger auf dem Fully. Durch meine diversen Tests habe ich die Stütze auch mal bis zur Hälfte raus gezogen und eingefahren um auszuschließen, dass es der Hubmechanismus ist, welcher mich hier ärgert. - Und es war Ruhe! Wieder rein geschoben, aber diesmal einen guten cm weniger weit. Drauf gesetzt Proberunde - Ruhe. Ich werd bekloppt :cool:

Warum erzähle ich das alles? Sicher nicht um das Bike schlecht zu machen. Ich liebe es heiß und innig :) auch Canyon kann da nix für. Die Qualitätskontrolle muss das Bike erfolgreich bestanden haben, der Fehler begann ja erst auf der zweiten Ausfahrt...
Ich möchte einfach, dass jemand der in Zukunft Spectral:On und knarzen oder knacken sucht diese Informationen findet und vielleicht das gleiche Problem hat wie ich :) .

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen ich bin froh mich für das Spectral:On entschieden zu haben. Was für eine Hammer Fuhre Canyon da hin gestellt hat - Ich bekomme wenn ich drauf sitze das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. So agil und ausgeglichen, der Hammer!
 

haendiemaen

Mitglied
Meine Frau und ich haben jetzt in zwei Monaten auch jeweils knapp 1000 km auf unsere Spectral:Ons gefahren und sind beide absolut happy. Ein Knacken hatte meine Frau auf der letzten Tour am Sonntag auch genervt. Kurz angehalten, die Sattelstütze etwas weiter angezogen (musste da bei ihr noch nie etwas verstellen - war "out of the box" passend) und seitdem ist wieder Ruhe ... :)
 

FranktheTank

Neues Mitglied
Nabend, ich hätte eine Frage bzgl. der Guide RE: welche Beläge sind denn da von Haus aus drin? Überlege ob ich mir andere zulegen sollte, ob er was ausmacht und überhaupt Sinn macht was anderes zu testen. Bin soweit eigentlich zufrieden. Nur auf langen steilen Abfahrten spürt man ein leichtes Fading oder halt nicht mehr ganz so festes Zupacken der Bremse. Welche Beläge fahrt ihr so ?
 
Oben