Bremsenupgrade von M420 auf Saint/XT/Zee/MT7?

Hier steht 220...

 

Anhänge

  • Screenshot_20220310-095938_Chrome.jpg
    Screenshot_20220310-095938_Chrome.jpg
    243,1 KB · Aufrufe: 110
die Kombination aller Komponenten sollte passen

hab kürzlich 2 meiner Bikes auf MT520 mit XT Hebel umgebaut, das war schon deutlich spürbar
hatte aber vorher im alten Trek noch eine 2 Koben Bremse da war der Unterschied gravierend und beim Levo war eine Sram Guide drinnen da war der Unterschied auch da aber nicht so stark

Shimano gibt zwischen MT420 und MT520 ca. 10% Leistungsunterschied an (aber auch noch andere Vorteile)

allerdings muß man auch unbedingt bei höherem Gesamtgewicht die Bremsscheibe beachten, lt. meinen Bremstests gibt es bei intensiveren Einsatz deutlich unterschiedliche Leistungsabfälle

massiv gebaute Bremsscheiben haben da nochmal deutliche Vorteile in Bezug Bremsleistung, und auch beim Leistungsabfall durch Überhitzung gibt es gravierede Unterschiede bei schwächer gebaute Scheiben

und dann noch eine guten hitzestabilen Belag dazu, dann kann man in Summe schon sehr viel raus holen

es bringt halt nicht viel wenn man eine Top Bremse dran baut und dann nach 300Hm der Belag abraucht weil man eine schwach gebaute Standardscheibe drinnen hat, bei mehr Bremsleistung muß man auch die Hitze besser abführen können (über die Reibfläche)

Lg Tirolbiker63

Standardscheibe und eine massive Brakestuff und Trickstuff HD
mehr Kühlmasse, mehr Reibfläche, stabile Stege, dicker, gleichmässigere und griffigere Oberfläche usw.

IMG_20220310_092026.jpgIMG_20220310_092041.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für alle Antworten,
ich denke mein Wunsch die MR-MT420 upzugraden ist nicht wirklich selten, so spricht man doch oftmals genau davon "Anfängerbremse, wirst du früher oder später upgraden" was ich nun auch gerne tun möchte. - Auch wenn andere mit dieser Bremse zufrieden sein mögen. Wenn es hilft, auch neue Bremsscheiben und Beläge.

Nochmal zur Erinnerung, mein jetziges Setup:
Shimano BR-MT420 + BL-MT401
Shimano SM-RT64 mit 203mm V/h
Trickstuff Standard vorn
Fahrer ca 100-105kg + Rad 24,5kg = 130kg Systemgewicht

Fahrprofil: Anfänger mit Ambitionen
Single-Trails zum überrollen, bergabfahrten durch den Wald und "Regenstraßen" mit grobem Gestein.


Hallo @Tirolbiker63 genau das ist meine Wunsch "deutlich spürbar" besser Bremsen können. Und da ich an die 420 nicht einfach andere Hebel setzten kann ist ein Tausch notwendig.

Es ist ja nicht so, als würde die 420er gar nicht Bremsen oder mega schlecht.. nur eben nicht gut/sehr gut... Aber wenn ich mir für ein paar Euro ein deutliches Sicherheitsgefühl erkaufen kann, ist das erstrebenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls dir nach der Umrüstung die Bremsleistung immer noch nicht genügen oder die Hebelkraft noch zu groß sein sollte, würde ich dir anstatt den Trickstuff Belägen Galfer violett oder grün empfehlen. Die gehen noch etwas aggressiver zu Werke.
 
@Tirolbiker63

Die Mehrleistung der MT520 gegenüber der MT420 rührt meiner Recherche nach durch andere Bremshebel. Stichwort Servo Wave. Richtig?
ich hab zum Vergleich keinen MT420 Sattel da , ich glaub da wurde auch etwas beim Kolbendurchmesser geändert (einer ist zumindest grösser bei der MT520)
Servowave würde ich jetzt mehr dem Bremshebel zuordnen (veränderte Übersetzungskurve) zuerst schneller direkter Weg dann zunehmend mit mehr Kraft (mehr Keilwirkung und weniger direkt)

gegenüber meiner alten Sram sind die Kolbendurchmesser und die Belagfläche bei der MT520 etwas grösser geworden, die MT520 hat jetzt auch keine Kunststoffstöpsel als Kolben sondern Keramikkolben, Keramik ist halt besser bei Verschleiss und nicht hitzeempfindlich (verzieht nicht) , ev. ist es auch ein Faktor wie die Wärme ins Gesamtsystem abgeführt wird, staut sich die Hitze beim Belag und beim Kolben ist das gar nicht gut

ich kenn jetzt auch nur ein kleines Spektrum der Komponenten, die MT520 läuft bisher sehr gut mit XT Griffe
bei den Scheiben bevorzuge ich TS HD (Brakestuff kühlt auch extrem gut ist aber schweineteuer)
bei den Belägen bin ich bei TS (Standard oder Power) und derzeit fahr ich sehr viel Galfer violett (extrem hitzebeständig und kein quietschen) der Galfer violett hält auch die Scheibe sehr gut blank (kommt mir vor wie ein Lightmetallbelag aber viel leiser)

Lg Tirolbiker63

Sram Guide und MT520 (Kolben sind bei der MT520 etwas grösser)
IMG_20220310_113456.jpg
 
Es ist ja nicht so, als würde die 420er gar nicht Bremsen oder mega schlecht.. nur eben nicht gut/sehr gut... Aber wenn ich mir für ein paar Euro ein deutliches Sicherheitsgefühl erkaufen kann, ist das erstrebenswert.
die MT420 mit RT64 sind halt die günstige Erstausrüstung in vielen Bikes, für viele wird das auch reichen (je nach Gewicht und Fahrprofil) mit der RT64 war ich im alten Trek nicht zufrieden das harmoniert auch nicht so mit dem grauen TS Standard Belag (hatte da rattern und dunkle Ablagerungen) auch die Bremsleistung ist geringer als mit TS HD

bei höheren Gewicht und vor allem im Gebirge gehört was besseres drauf
ist meine private Meinung

Lg Tirolbiker63
 
Danke für alle Antworten,
ich denke mein Wunsch die MR-MT420 upzugraden ist nicht wirklich selten, so spricht man doch oftmals genau davon "Anfängerbremse, wirst du früher oder später upgraden" was ich nun auch gerne tun möchte. - Auch wenn andere mit dieser Bremse zufrieden sein mögen. Wenn es hilft, auch neue Bremsscheiben und Beläge.

Nochmal zur Erinnerung, mein jetziges Setup:
Shimano BR-MT420 + BL-MT401
Shimano SM-RT64 mit 203mm V/h
Trickstuff Standard vorn
Fahrer ca 100-105kg + Rad 24,5kg = 130kg Systemgewicht

Fahrprofil: Anfänger mit Ambitionen
Single-Trails zum überrollen, bergabfahrten durch den Wald und "Regenstraßen" mit grobem Gestein.


Hallo @Tirolbiker63 genau das ist meine Wunsch "deutlich spürbar" besser Bremsen können. Und da ich an die 420 nicht einfach andere Hebel setzten kann ist ein Tausch notwendig.

Es ist ja nicht so, als würde die 420er gar nicht Bremsen oder mega schlecht.. nur eben nicht gut/sehr gut... Aber wenn ich mir für ein paar Euro ein deutliches Sicherheitsgefühl erkaufen kann, ist das erstrebenswert.
Doch. Klar kannst du an die 420er Kolben andere Hebel bauen. Fahre ich so auf dem Hinterrad. Vorne 520 hinten 420 mit ml501 Hebeln.

Und, meines Wissens nach sind die Kolben bei der 420 gleich groß nur nicht aus Keramik.
 
Doch. Klar kannst du an die 420er Kolben andere Hebel bauen. Fahre ich so auf dem Hinterrad. Vorne 520 hinten 420 mit ml501 Hebeln.

Und, meines Wissens nach sind die Kolben bei der 420 gleich groß nur nicht aus Keramik.
Gehen tut vieles. Die Kombi steht nur nicht auf der Shimano Kompatibilitätsliste.
ich glaub da wurde auch etwas beim Kolbendurchmesser geändert (einer ist zumindest grösser bei der MT520)
Bei den 4-Kolben Shimano Bremsen ist der in Laufrichtung nachlaufende Kolben immer größer. Damit wird dem Verhalten der längeren Beläge Rechnung getragen. Da will der vorlaufende Kolben Belag immer nach innen und der Nachlaufende nach außen. Wie bei der Felgenbremse.

Edit:
Kolben ist Blödsinn. Belag muss das natürlich heißen. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Just my 2cent zu dem ganzen Thema.
Wurde ja breitgetreten ohne Ende.

Wie schon von anderen bestätig, hat auch die mt420 4 Kolben, wie der Rest auch 520, slx, XT, saint, zee usw
Die bremsleistung wird sich kaum ändern, wenn nur die Kolben und Pumpe andere sind.
Den größten Unterschied machen beläge und Scheiben.
Somit besser erst hier ansetzten, bevor man sich ne xt Anlage drauf schnallt und weiter die vorhandenen beläge und Scheiben fährt.

Reine Vermutung:
Deine jetzigen beläge und Scheiben sind wahrscheinlich durch, weil zu heiß.
Deswegen auch die unzureichende bremsleistung.
Oder verschmutzt durch Öl oder anderes.
Oder Luft im System, weil zu heiß oder nicht richtig entlüftet oder defekt.

Wenn du es nicht schaffst, das das Vorderrad blockiert, liegt das sicher nicht am Kolben oder der Pumpe, solange diese funktionierten (von vielen fälschlicher Weise als Hebel bezeichnet), sondern eher an belag/scheibe Konstellation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Just my 2cent zu dem ganzen Thema.
Wurde ja breitgetreten ohne Ende.

Wie schon von anderen bestätig, hat auch die mt420 4 Kolben, wie der Rest auch 520, slx, XT, saint, zee usw
Die bremsleistung wird sich kaum ändern, wenn nur die Kolben und Pumpe andere sind.
Den größten Unterschied machen beläge und Scheiben.
Somit besser erst hier ansetzten, bevor man sich ne xt Anlage drauf schnallt und weiter die vorhandenen beläge und Scheiben fährt.

Reine Vermutung:
Deine jetzigen beläge und Scheiben sind wahrscheinlich durch, weil zu heiß.
Deswegen auch die unzureichende bremsleistung.
Oder verschmutzt durch Öl oder anderes.
Oder Luft im System, weil zu heiß oder nicht richtig entlüftet oder defekt.

Wenn du es nicht schaffst, das das Vorderrad blockiert, liegt das sicher nicht am Kolben oder der Pumpe, solange diese funktionierten (von vielen fälschlicher Weise als Hebel bezeichnet), sondern eher an belag/scheibe Konstellation.
Bin ich voll bei dir und auch gleichzeitig raus. Alles schon gesagt in allen möglichen Themen und das länger als mein Arm.
 
Mir fiel bei den 401er Bremshebeln auf, dass sie einen ganz miesen Druckpunkt haben. Die dosierbarkeit ist echt unter aller Sau. Wie gesagt, 501er Hebel mit 420er Sattel funktioniert einwandfrei. Technisch sind die Sättel wohl identisch.
Hab auch mal irgendwo gelesen, dass die höhere Bremsleistung der 520er von den 501er Bremshebeln kommt. Evtl haben die Keramikkolben auch ne etwas bessere Wärmeabfuhr.
Kann mir auch vorstellen, dass die Bremsleistung mehr oder minder bei allen identisch ist, aber durch die bessere Pumpe und Dosierbarkeit knackiger rüberkommt. Ich fahr sie auf jeden Fall lieber.
 
hier scheint es sich nur um einen speziellen Hebelmechanismus zu handeln

in diesem Forum wird 2009 auch schon darüber geschwärmt (mehr Bremskraft) wenn es das schon so lange gibt dann wundert es mich schon warum das dann bei einer 4 Kolbenbremse (MT 420) nicht verwendet wird
erst ab diesen Gruppen wird Servowave an den Geberpumpen verwendet
  • XTR
  • Saint
  • Deore
  • Deore XT
  • SLX
  • Zee
ich glaub es ist dabei die MT420 auch nicht frei gegeben für die stärkeren Servowave Geberpumpen, man braucht dann für ein Upgrade mit den Servowavepumpen mindestens die MT520 mit den Keramikkolben

Lg Tirolbiker63
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe die 420er und komme mit neuen identen Scheiben und Belägen problemlos auf Asphalt am Vorderrad daher
wüsste nicht, was fehlt
seit ich die Originalausstattung nachgekauft habe, gehen die Bremsen auch besser
vielleicht war schon ab Werk öl dabei!

 
Zurück
Oben