Welche Kassette nehmen? Ich brauche ein paar Zähne mehr...

Klaf

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
an den beiden Familien-E-Bikes ( Ghost Kato Hybrid 4 AL 29 2017) müssen die Kassetten die gewechselt werden. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich von Shimano sg 50 auf sg 500 oder evtl. sogar auf Sunrace CSM3 wechseln kann. Es würde mir hier im Schwarzwald sehr helfen. Auf jeden haben beide Räder eine Xt- Schaltung, ob sie aber kompatibel sind?
Auf Eure hoffentlich baldigen Antworten freue ich mich.
Danke
 

Pasfella

Bekanntes Mitglied
Wenn du mal schreibst was verbaut ist, könnte ich dir vielleicht helfen. So weiß ich nicht was drin ist und deine Typenbezeichnungen helfen mir auch nicht so recht, da sie fehlerhaft sind.
 

Thomas W.

Neues Mitglied
Er wird sich bestimmt nur vertippt haben und eine HG50 gemeint haben, dürfte dann 10 fach 10-36 sein, die HG500 10 fach 10-42.
Die Sunrace dürfte wohl die CSMX3 gemeint sein.
 

Klaf

Neues Mitglied
Es tut mir leid, dass die Informationen nicht ausreichend sind. Das kommt davon, wenn man den Text aus dem GHOST- Forum kopiert und einfach voraussetzt, d.d. Fahrrad bekannt ist.
Shimano CS- HG 50-10 11- 36 und Schaltwerk XT Shadow plus RDM 786 (denke ich, nach Foto identifiziert) sind verbaut.
Es geht um die Fragestellung: Ob man auch Shimano CS Hg 500-10 11-42 oder Sunrace CSMX 3 10 11- 46 verbauen kann?
Vielen Dank für das Herzliche Willkommen im Forum.
Freundliche Grüße vom Hochrhein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasfella

Bekanntes Mitglied
Vielen Dank für das Herzliche Willkommen im Forum
Dafür bist du selbst zuständig. Aber lassen wir das.

Grundsätzlich nein. Das 10fach SW ist gebaut für den größten Zahnkranz mit 36 Zähnen. 11-42 kannst du versuchen, 11-46 knicken. Kapazitätsmäßig würde es gehen, wenn ein GS Käfig verbaut wurde.

Kannst du hier nachlesen:


Alternativ vorne 32er Blatt oder auf 1x11 umbauen. Neuer Shifter, Schaltwerk, Kassette und Kette.
Frage ist, ob Rahmen/Schaltauge das hergeben. Aber das werden hier sicher tausende beantworten können, weil alle, außer mir, damit rumfahren ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Langer715

Aktives Mitglied
Ich würde das Schaltwerk hinten tauschen, auf 8000 gs und eine sunrace 11/46 nehmen. Bei deinem jetzigen Schaltwerk dürfte nur die 11/42 passen, das habe ich vor kurzem erst an einem Rad verbaut und hat funktioniert, 46 hätten aber wohl nicht funktioniert.
 

Klaf

Neues Mitglied
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Ich werde jedes Rad anders ausrüsten. Eines mit dem Schaltwerk XT Shadow plus RDM 786 und dem Shimano 11/42 und das andere auf 8000 gs und Sunrace 11/46. Ich hätte nur noch eine Frage: Welche Kettenlängen sollte man verwenden?
Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße aus dem Hotzenwald
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Wieso dann eigentlich nicht gleich die neue 11-fach Deore M5100?

Kassette CS-M5100 11-51
Schaltwerk RD-M5100
Shifter SL-M8000-R oder SL-M5100-R
Kette HG601-11

Oder eine 12-fach Eagle NX Gruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasfella

Bekanntes Mitglied
Ich hätte nur noch eine Frage: Welche Kettenlängen sollte man verwenden?
Wie man die richtige Kettenlänge bei Hardtail und Fully bestimmt, ist hier und im gelben Forum schon gefühlt hundert Mal beschrieben worden. Oder auf YT. Wichtig: keine dieser tollen Formeln verwenden.

Zum Beispiel hier:

oder hier:



Kann man auch ganz einfach alleine machen. SuFu reicht. Dann steht im Forum nicht hunderte Male das gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaf

Neues Mitglied
Entschuldigung. Die letzte Frage hätte ich mir sparen können, trotzdem vielen Dank für den Tipp, dass man die Formeln zur Kettenlängenberechnung vergessen kann, denn genau danach habe ich gesucht.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Bei einem umbau ist es etwas schwieriger, bzw von Shimano gibt es verschieden lange Ketten. Und so kann es natürlich sein dass man eine zu kurze Kette hat. Die Sram Eagle haben glaube ich immer 126 Glieder und sind somit eigentlich immer lang genug. Also bei Shimano zumindest beim erstenmal auch eine der längeren nehmen.

Um auf die entsprechende Länge dann an deinem Rad zu kommen gibt es von den Herstellern Einbauanleitungen. Nach den Anleitungen hast auch im Nu die richtige Länge, ohne dass du dich damit beschäftigen musst wie lange deine Kettenstreben sind, wie viel Zähne vorn und hinten und so weiter, du musst dabei nur bis drei zählen. Für die nächste Kette kannst zählen wie viel bei der ersten zu viel war und evtl. die nächste eine Nummer kürzer bestellen und a paar Euro sparen.

Shimano

SRAM
https://www.servicearchive.sram.com/sites/default/files/techdocs/95-7518-008-000_rev_b_1x_mtb_mechanical_derailleurs.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaf

Neues Mitglied
Ich habe bisher immer CN HG 95 Ketten verwendet. Ergibt es Sinn spezielle E- Bike Ketten zu verwenden? Ich habe es mit SuFu versucht, aber vielleicht bin ich zu doof dafür. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dieses Thema noch nicht verhandelt wurde. Falls zu doof einfach Link eingeben. Vielen Dank im Voraus.
Nun habe ich in einem anderen Forum (gelbes= Pede...-Forum ?) etwas zu dem Thema gefunden. Ich werde also erstmal bei obiger Kette bleiben. Etwas gab mir bei den Beiträgen zu denken, meine Ketten hielten immer nur ca. 1500 km. Sie müssen/dürfen aber auch das ganze Jahr über bei fast jedem Wetter ran und dies nur im gebirgigen Gelände unter möglichst weitestgehender Vermeidung von Forstwegen. Auch könnte ich mich einer saubereren Schaltweise befleißigen aber manchmal passt der Gang halt nicht .
Falls es trotzdem noch Tipps zu Kettenwahl gibt vielen herzlichen Dank.
Ich möchte mich auch nochmals für die vielen schnellen und netten Ratschläge bedanken, dies ist nicht in jedem Forum so.
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Bekanntes Mitglied
Du meinst mit Sunrace 11/46 die CSMX3 11-46?
Bin ich auch eine zeitlang mit dem RD-M8000 und KMC X10 Kette (also die normale, nicht extra für e) gefahren. Hat zwar gut funktioniert, aber jetzt würde ich mir das 8000er Schaltwerk nicht mehr dafür kaufen. Erstens war es, wie schon erwähnt, nicht für so große Kassette vorgesehen und zweitens gibt es mittlerweile Schaltwerk die dafür gemacht wurden. Noch dazu sind die neuen RD-M5100 / 6100 / 7100 günstiger als ein älteres RD-M8000.
 

Klaf

Neues Mitglied
Danke HageBen, den Preisunterschied habe ich auch schon gesehen, natürlich wäre es sicherer mit einer Schaltung (5100 z.B.) die dafür gemacht ist, außerdem hätte man nochmal ein paar Zähne (51) mehr aber ich bräuchte einen neuen Shifter, müsste evtl. den Zug neu verlegen (noch nie intern gemacht, das gab es zu meinen Rennradzeiten vor fast 40 Jahren noch nicht) und Zehngangschaltungen/ ketten sollen robuster sein. Meinen Verschleiß bzw. Fahrstil habe ich oben selbstkritisch beschrieben. Ich glaube trotzdem, dass ich das Experiment wagen werde. Ich überlege noch... .
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Dann nimm halt RD-M5100 mit CSMX3 11-46 und die HG 95, einen neuen Bowdenzug musst du so oder so einfädeln, was aber kein Problem ist. Die Zughülle kannst lassen, außer die ist fällig, dann musst die eh wechseln.
 

Pasfella

Bekanntes Mitglied
Wenn du bisher mit 36 einigermaßen klar gekommen bist, wird 51 vielleicht ein wenig zu viel sein. Du muss damit rechnen, dass du die Kassette nur noch teilweise nutzt.
Selbst mit 46 bist du schon gut drauf.

Screenshot_20200711-235145_Kiwi Browser.jpg
 
Oben