Wechsel Kettenblatt von 15 auf 18 Zähne

Rene1976

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,
ich habe mir für mein Bosch CX ein 18er Kettenblatt zugelegt. Aktuell habe ich ein 15er. Alle Komponenten, also Ritzel und Kette, sind neu und ich möchte gleich die Gelegenheit nutzen ein 18er Kenttenblatt aufziehen. Die Frage ist nun, wieviel länger die neue Kette im vergleich zur neuen sein soll?

Die zweite Frage ist, ob ich die Kette mittels Niete oder per Kettenschloss schliessen soll (beides ist vorhanden).

Gibt es dafür eine Berechungsvorschrift?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Rene1976

Neues Mitglied
Ist der Unterschied bei 3 Zähnen mehr echt so krass? Ich bin umgezogen von einer bergigen Gegend in eine Großstadt und lege nun mehr Kilometer auf einer graden Ebene zurück. Momentan empfinde ich die Trittfrequenz oft als zu hoch.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Gibt es dafür eine Berechungsvorschrift?
Bei Youtube gibt es unendlich viele Videos zu dem Thema!

oder wie wär's damit?


Momentan empfinde ich die Trittfrequenz oft als zu hoch.
Mit 15 Vorn und 11 hinten gibt das bei 25 km/h gerade mal eine Trittfrequenz von 56/min...findest du das hoch? (Mit 18 vorn sind's dann 47/min bei 25 km/h und dein Fahrrad wird dann als Rentnerdrohne klassifiziert...😁)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf68

Aktives Mitglied
ich habe mir für mein Bosch CX ein 18er Kettenblatt zugelegt. Aktuell habe ich ein 15er. Alle Komponenten, also Ritzel und Kette, sind neu und ich möchte gleich die Gelegenheit nutzen ein 18er Kenttenblatt aufziehen. Die Frage ist nun, wieviel länger die neue Kette im vergleich zur neuen sein soll?
3 Zähne = 2 Kettenglieder mehr (ein Kettenglied für je 2 Zähne mehr)

Die zweite Frage ist, ob ich die Kette mittels Niete oder per Kettenschloss schliessen soll (beides ist vorhanden).
Ich benutze nur Kettenschlösser ("Missing Link" Wiederverwendbar!) da diese komfortabler sind.
Zur gründlichen Reinigung kannst du die Kette immer öffnen, entnehmen, reinigen und wiederverschliessen.
Ausserdem tausche ich meine Ketten (ich habe 2 pro Bike) alle 1000km hin und her bis die Kettenlehre durchfällt. Dann wird das gesamte Antriebspaket (Ritzel, Kette, Kassette) gegen ein Neues getauscht.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Ich benutze nur Kettenschlösser ("Missing Link" Wiederverwendbar!) da diese komfortabler sind.
Wenn Du die Kette ab und an öffnest, wie von Dir beschrieben, ist der Vorteil offensichtlich. Ich mache das nicht. Wenn dir unterwegs die Kette reißt, hilft das Kettenschloss auch nicht weiter. Du musst zumindest 2 Glieder rausdrücken, brauchst also sowieso einen Kettennieter und dann ein 2. Kettenschloss.
Damit ich das Nieten für unterwegs beherrsche, niete ich dann auch gleich die neue Kette. Übung macht den Meister!:)
 

Ralf68

Aktives Mitglied
Wenn unterwegs die Kette reißt hilft deine genietete Kette genauso wenig weiter.

Hier ging es aber nicht um "was wäre wenn" sondern um die Frage ob man für das Verschliessen der Kette eine Niete oder ein Schloss verwenden soll.

PS:
Für den Fall das mir unterwegs mal die Kette reisst (was mir in den letzten Jahren noch nie passiert ist) habe ich ein Multitool mit Kettennieter und ein Kettenschloss im Bordgepäck. Mit der gekürzen Kette kann ich dann die Tour zu Ende fahren (ohne hinten auf's grösste Kettenblatt zu schalten).
Die zuvor gerissene Kette würde ich danach entsorgen.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Ich benutze nur Kettenschlösser ("Missing Link" Wiederverwendbar!) da diese komfortabler sind.
Gerade habe ich eine neue XT Kette montiert und sehr zu meinem Ärger keinen Kettenniet mehr beigepackt gefunden, sondern ein Kettenschloß. Auf der Verpackung fand sich folgender Aufdruck:

IMG_0936.jpg


Soviel zum Thema "Wiederverwendbar" in Bezug auf das beiliegende Kettenschloß. Obwohl ich ein bekennender Nietfan bin, kann ich da nur staunen.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

Schmutzel

Aktives Mitglied
Na dann staun mal weiter, denn das Kettenschloß kannst DU nur einmal verwenden. Andere sehen und machen das eventuell seit Jahren anders ;-)

Viel Spaß mit der neuen Kette und allseits Kettenbruch ade.
 

Schmutzel

Aktives Mitglied
Ich kenne keinen dem jemals ein Kettenschloß gerissen/gebrochen/abhanden gekommen ist. Anders bei nicht gekonnter Vernietung ;-)
 

Ralf68

Aktives Mitglied
Wenn du mich schon zitierst: es gibt wiederverwertbare Kettenschlösser und welche die sich nur einmal schliessen lassen.
Muss man als bekennender Nietfan aber nicht wissen.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Gibt's wirklich Schlösser die nur ein einziges Mal verwendbar sind?
Hab bei den "nicht wiederverwendbar" von KMC und SRAM bisher nur festgestellt, dass sich die Schlösser, um so öfter man die wiederverwendet, um so leichter lassen sie sich öffnen.
 

Rene1976

Neues Mitglied
Vielen Dank für euren Input. Ich habe gerade die Kurbel vom CX abziehen wollen und musste feststellen, dass der Kurbelabzieher, den ich habe, bei einer Hohlwelle nicht viel bringt. Braucht man dafür einen Adapter?
 

Anhänge

Oben