Specialized Levo Comp 2021 Upgrade

Kabs

Neues Mitglied
Hi, ich fahre ein Levo comp 2021 und hätte gerne eine bessere Brems- und Dämpferperformance, da ich ausschließlich in den Bergen, oft in sehr steilem Gelände, unterwegs bin und das Bike manchmal an seine Grenzen kommt. Ich wiege zudem 95 kg. Kann ich die vordere Bremsscheibe problemlos durch eine mit 220mm tauschen? Die Bremse ist eine SLX m7120.

Bei der Fox Rhythm 36 hatte ich überlegt, die Kartusche durch eine Grip2 zu tauschen oder ein Coil Kit einzubauen. Hat jemand Erfahrung damit? Wie kann ich den hinteren Dämpfer sinnvoll verbessern?
 

Decoy 29

Bekanntes Mitglied
Wieviel willst du den investieren und willst du die Garantieansprüche behalten?
Coilkit ist super aber würde ich nur in Verbindung mit einem Stahlfederdämpfer empfehlen.
 

Kabs

Neues Mitglied
Danke für die schnelle Rückmeldung. Die Garantieansprüche wollte ich schon behalten. Für das Upgrade wollte ich insgesamt nicht mehr als ca. 1000 Euro investieren.
 

Kabs

Neues Mitglied
Beeinflusst das die Garantie des gesamten Bikes oder nur der umgebauten Teile? Bei ersterem warte ich sonst noch bis die Garantie abgelaufen ist.
 

Ralf68

Bekanntes Mitglied
Ich (Netto 100KG) habe vorne 220er und hinten 203er Hope Scheiben montiert da mir die Serienscheiben (Sandwich) zu starke Geräusche machten.
Ich habe jedoch auch einen anderen Radsatz mit 6 Loch Aufnahme statt Centerlock. Bilder siehe hier.
Zusammen mit Trickstuff Power Belägen ist die Bremsleistung der SLX völlig ausreichend.

Mit der Performance der Fox 36 bin ich nicht 100% zufrieden und überlege auch die Aufrüstung auf Grip 2.
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Hi, ich fahre ein Levo comp 2021 und hätte gerne eine bessere Brems- und Dämpferperformance, da ich ausschließlich in den Bergen, oft in sehr steilem Gelände, unterwegs bin und das Bike manchmal an seine Grenzen kommt. Ich wiege zudem 95 kg. Kann ich die vordere Bremsscheibe problemlos durch eine mit 220mm tauschen? Die Bremse ist eine SLX m7120.
hab auch einiges umgebaut am Levo2020, allerdings Dämpfer und komplette Bremsanlage erst nach Ablauf der Garantie, oft genügt es auch wenn eine bessere Scheibe oder Beläge rein kommen (fahre auch sehr viel im steilen Gelände)

meine Frau hat Centerlock und auch etwas höheres Gesamtgewicht, da hat es sehr viel gebracht mit IceTech Scheiben und violette Galfer Beläge (oder Trickstuff Power Beläge)

ich habe allerdings 6 Loch, fahre mit Trickstuff HD Scheiben und entweder mit Trickstuff Belägen oder auch mit Galfer violett (sehr hitzebeständig)

Lg Tirolbiker63
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Bei der Fox Rhythm 36 hatte ich überlegt, die Kartusche durch eine Grip2 zu tauschen
Mit der Performance der Fox 36 bin ich nicht 100% zufrieden und überlege auch die Aufrüstung auf Grip 2.
Was passt euch nicht und was erwartet ihr von der Grip2?
Grip2 ist schwierig abzustimmen. Wenn man keinen Plan hat und keine Geduld, hat man keinen Spaß dran.
Wenn man nur mit Grundeinstellung fährt, ist die einfache Grip mind genauso gut 😉
 

Kabs

Neues Mitglied
Danke für die vielen Antworten. Mit der Grip2 das muss ich mir überlegen. Würde mir dann auch Hilfe beim Abstimmen holen weil ich das selbst nicht kann. Was würdet ihr mir für eine 220mm Bremsscheibe für vorne mit Centerlock empfehlen? Brauche ich da noch einen Adapter oder passt die so?
 

Ralf68

Bekanntes Mitglied
Ich habe den Magura QM 45 Adapter montiert. Der Originale passt nur für 203mm Scheiben vorne.
Für die Scheiben einfach mal googeln oder in den Onlineshops nachschauen, hier z.B.
 

Pi80

Bekanntes Mitglied
Also ich muss da @punkhead recht geben...
Ne Grip2 gehört sauber abgestimmt...und imho kannst du das nur selbst machen. Abstimmen lassen ist so ne Sache, weil jeder anders fährt. Und derjenige, welcher die Abstimmung vornehmen soll braucht schon eine genaueres Feedback als "die Gabel kommt an ihre Grenzen".
Schlägt die Gabel zu oft durch? Steht sie zu wenig im Federweg? Ist sie zu wenig sensibel? Sagt sie bei Sprüngen weg oder gibt es Probleme bei Kompressionen oder Stufen?
Eine Grip 2 bringt nur etwas, wenn du genau das Problem identifizieren kannst und dann mit der Einstellung dagegen wirken.

Und auch wenn ich wieder davon Anfange...Ne Rhythm ist ne feine Gabel und meiner Meinung nach für 90% der Fahrer absolut ausreichend. 90% werden eine Rhythm nicht ans Limit bringen. Und ja...auch diese muss man abstimmen. Die Grip Kartusche ist nichts anders wie eine Grip2 mal abgesehen von den getrennt arbeiteten High und Low Speed Bereichen. Mal abgesehen bei den Ganz neuen von den VCC Ventilen. Wenn du eine Probleme kennst und mit den Einstellungen dagegen wirken kannst tu es....ansonsten lass es.

Bin selbst von der 38er Fox auf ne Rhythm gewechselt. Wollte eigentlich auch die Gabel umbauen, bin aber von der Performance eigentlich recht zufrieden.

Darf ich fragen wie viele Volume Spacer du fährst? Hast du schonmal versucht die jetzige Gabel zu optimieren?
 

Brother

Bekanntes Mitglied
Dazu kann ich das Teilchen zum Einstellen empfehlen, gibt's auch zum Ausleihen ;) https://www.sram.com/de/quarq/models/fs-shwz-a1
Ich habe meine schon ziemlich gut abgestimmt und bin sehr zufrieden aber das Shockwiz würde ich wirklich gerne mal ausprobieren und schauen ob ich noch etwas mehr rausholen könnte. Aber ja die Abstimmung der Grip2 hatte ziemlich viel Zeit benötigt aber auch bei der neusten Generation ist da nix anders beim Abstimmungsprozess als bei den älteren Generationen. Ich hatte schon mehrere Generationen 36er und jetzt die 2022er
 

Pi80

Bekanntes Mitglied
Dazu kann ich das Teilchen zum Einstellen empfehlen, gibt's auch zum Ausleihen ;) https://www.sram.com/de/quarq/models/fs-shwz-a1
Hab ich ebenfalls daheim.

Nur das Ding gibt dir imho eine "Empfehlung". Auch damit musst du wissen was du willst. Du kommst zwar einer "perfekten Einstellung" recht nahe, was defintiv hilfreich ist aber treffen tust du sie nur insoweit, wie der Programmierer seine Vorlieben als Algorithmus hinterlegt hat. Und ob der die gleichen Vorlieben hatte?
Natürlich kannst du auch dem Shockwiz vorgeben, ob du es eher straffer, neutraler usw. magst...aber wie gesagt...für mich ist das Ding erstmal ein"90%iger-Richtwert". Wenn ich gar keine Ahnung habe ist das nütürlich super.

Wobei ich zugeben muss, das ich mein Fahrwerk von Hand abgestimmt habe und Shockwiz dann eine 98% Performance ausgeworfen hat. Zumindest auf den 3 Testtrails.
Ergo funktioniert es imho schon recht gut.
Als ich mit dem Setup aber dann aber 2 Wochen später zu 6m Sprüngen gegangen bin, ist das Fahrwerk durchgeschlagen.
Natürlich kann Shockwiz nur das auswerten, was ich ihm als Imput gebe. Daher ist es imho unabdinglich, das man es längere Zeit dran lässt und so viele Trails wie möglich fährt.

Aber hier gehts ja nicht um Shockwiz.

Eine Grip Kartusche ist ein tadellos funktionierendes Produkt und für die meisten absolut ausreichend. Die wenigsten sind in der Lage einen Unterschied zu erfahren.
In der Vergangenheit hab ich nur leider zu oft erlebt, das ne GRIP oder ne RockShox RC Kartusche verteufelt wird, ohne ohne überhaupt mit den Möglichkeiten der bestehenden Gabel experimentiert zu haben.

Wenn der Threadersteller von 95kg und steilen Gelände spricht und von Limits, gehe ich eher davon aus das die Gabel zu wenig Progressiv ist, weil er damit meint, das die Gabel zu wenig im Federweg steht und bei Stufen absackt.
Da wird die Kartusche nur insofern helfen, als das du die Low Speed Compression langsamer stellst. Viel wichtiger wäre es aber zuerst, die Progression über Luftdruck und Spacer anzupassen und dann das Ganze mit der Kartusche feinzutunen.
Die Rhythm besitzt keine EVOL Luftkammer, also ne alte Luftkammer mit kleiner negativ Feder, weshalb ich bei dem Gewicht mindestenst 4-5 Volumenspacer empfehlen würde (Gabel ist bis 7 glaub ich freigegeben). Serienmäßig sind bei der Rhythm 2 verbaut.
Persönlich fahre ich aktuell bei 74kg, 84psi bei 4 Spacern...mache aber wie gesagt größere 6-8m Sprünge damit. So als Richtwert

Ist natürlich nur eine Mutmaßung, aber hierfür wäre es eben wichtig zu wissen, was genau nicht passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

punkhead

Bekanntes Mitglied
Was @Pi80 schreibt, beschreibt die ganze Sache sehr sehr gut.
Jetzt sollte @Kabs mitteilen, was genau sein Problem ist.

Ein einfaches aber effektives Tuning der Grip geht bei MST, dann hast nen high speed compression einsteller und nicht nur diesen block der Kompression.

Ich fahre bei 85kg 1..2 token in der 36 bei 160mm @85 psi bin aber auch nicht so der Ballermann.
Je schneller und härter man fährt, desto härter muss auch das Fahrwerk sein, siehe Setup @Pi80
 

Kabs

Neues Mitglied
Mein Problem ist, dass die Gabel trotz auf mein Gewicht angepassten Luftdrucks bei Sprüngen manchmal durchschlägt und bei größeren Stufen zu weit einsinkt, was neulich auch zu einem üblen Sturz geführt hat. Kann sein, dass ich das mit einer besseren Fahrtechnik kompensieren könnte, ich fahre erst seit 2 Jahren downhill. Vielleicht lande ich zu plump aber ich hätte da schon gerne etwas mehr Reserven. Ich werde mich mal mit den Tuning Möglichkeiten meiner Dämpfer auseinandersetzen. Leider kenne ich mich noch nicht so gut damit aus und kenne auch niemanden in meiner Gegend der mir dabei helfen könnte. Spacer hab ich 2 drin, sollte ich bei meinem Gewicht mehr rein tun? Wird der hintere Federweg dadurch straffer und erhöht das den Durchschlagschutz?

@Ralf68
Verstehe ich das richtig, dass ich einen Adapter für eine 220mm Bremsscheibe vorne benötige und sie nicht einfach so montieren kann?
 
Oben