Shimano RD-M8100 - Kette springt bei kleinstem Ritzel leer durch

WinstonWolf

Mitglied
Erstmal das kontrollieren und einstellen lassen, wird schon.

Das wird auf Dauer eines deiner Kostentreiber sein. Entweder Fahrverhalten anpassen, oder die Folgekosten einkalkulieren. 😉
Viel Erfolg
Ok, bin ja frĂŒher normales MTB gefahren . Da bin ich in der Ebene grundsĂ€tzlich im letzten Ritzel , mit niedriger Trittfrequenz gefahren ohne bei einem 12 Jahre alten Rad jemals ein Problem gehabt zu haben .
Ich möchte mich ja nicht tot strampeln . Geht ja auch auf die Ausdauer wenn man viele schnelle Tritte macht als weniger langsame und gleich schnell fĂ€hrt . Das ist fĂŒr mich einfach logisch .
Was ich nicht verstehe - muss ich wegen dem E-Bike jetzt umdenken oder bin ich 12 Jahre "faslch" gefahren .

Zum anderen Ă€ndert das nichts an der Problematik das der Fehler von Anfang an war. Und nicht weil die Frequenz der Tritte nicht stimmte sondern weil nur alleine schon bei der Benutzung des grĂ¶ĂŸten Ganges das ganze krachte . Also einfach nur wenn man im kleinsten Ritzel gefahren ist .
Dazu kommt das ich das ganze bei einem Kollegen, der genau das gleiche Rad wie ich hat, ĂŒber eine Strecke von 13 km ausprobiert habe und nicht das kleinste GerĂ€usch wie beschrieben wahrgenommen habe .

Ich will damit nur sagen das die Trittfrequenz bestimmt ein Thema ist aber nicht das Problem darstellt.
 

UdoE

Bekanntes Mitglied
Die Trittfrequenz ist hier sicher nicht die Ursache fĂŒr dein Problem. Diese Thematik ist eher fĂŒr den Verschleiß interessant.
Die Schaltprobleme sollten der Vergangenheit angehören, sobald die Werkstatt alles sauber eingestellt hat.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Ich möchte mich ja nicht tot strampeln . Geht ja auch auf die Ausdauer wenn man viele schnelle Tritte macht als weniger langsame und gleich schnell fĂ€hrt . Das ist fĂŒr mich einfach logisch .
Zitat von Achim Schmidt (Deutsche Sporthochschule Köln):
Eine hohe Trittfrequenz in einem leichteren Gang hat nicht nur einen besseren Trainingseffekt, sondern schont außerdem die Gelenke.
Profi-Radfahrer sind oft in hoher Trittfrequenz bis zu 100 Umdrehungen pro Minute unterwegs, bei untrainierten Radfahrern hingegen sind es oft nur 50 Umdrehungen. Das aber behindert nicht nur den optimalen Blutfluss im Bein, sondern belastet auch Sehnen und Gelenke mehr als nötig. Auch Hobbyradler sollten daher in einer Frequenz von mindestens 70 Umdrehungen pro Minute strampeln. Von der hohen Trittfrequenz wird auch das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflusst.

Ich hoffe, das hilft Dir.

Was ich nicht verstehe - muss ich wegen dem E-Bike jetzt umdenken oder bin ich 12 Jahre "faslch" gefahren .
Siehe oben.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Was ich nicht verstehe - muss ich wegen dem E-Bike jetzt umdenken oder bin ich 12 Jahre "faslch" gefahren .
Wird schon passen.
Wenn du nun GENSUSO mit dem emtb fÀhrst, wie normales Bikes, ist alles schick.
Jedoch verleitet der Hilfsmotor oft dazu lasy zu sein. Fahr mal ein Fully mit 150mm ohne Motor genau so wie du das jam2 fĂ€hrst, dann weißt was der Hilfsmotor zusĂ€tzlich am Leistung macht
 

WinstonWolf

Mitglied
Erstmal euch allen anderen ein herzliches Dankeschön . Bin ĂŒberwĂ€ltigt von soviel Hilfe und UnterstĂŒtzung .

Ich bin einfach nur jemand der sich ein Ebike ĂŒber Firmenleasing zugelegt hat und sich seit drei Monaten drauf freut damit normal fahren zu können . Ich bin leider in dem Bereich kein Fachmann . Und leider war ich in unserer eher kleinen Stadt schon bei zwei Farrad LĂ€den die mir das Rad repariert haben ( oder was auch immer damit gemacht haben ) . Die Auswahl an guten Reparatur LĂ€den ist leider auch nicht sehr groß . Das dumme ist das ich das Rad ĂŒbers Internet gefunden habe das es in meiner GrĂ¶ĂŸe bei uns nirgends zu finden war . Aussage unserer vor Ort HĂ€ndler , Hmm kommt evtl dieses Jahr oder dann eben evtl. nĂ€chstes Jahr wieder .

Nun hÀnge ich an dem Problem schon drei Monate .

Ich bin jetzt soweit das ich es noch zu einem HĂ€ndler bringe der mir sehr empfohlen wurde und dann werde ich das ganze gut sein lassen .
Dann gehts zurĂŒck. Gottseidank ĂŒber Leasing Firma.

Ich werde der Werkstatt mal so zeigen was hier besprochen wurde und evtl. ist das dann der der es hinbekommt .
Ich selber möchte und darf an dem Rad eh nix machen wegne Leasing Vertrag .

Aber so wie ich das sehe kann man fast nur sich selbst vertrauen und sollte sich wohl diese Dinge beibringen .

Was ich gelernt habe , ank euerer Hilfe ist jetzt auf jedenfall mal schon selbst zu erkennen das die Schaltung komplett falsch eingestellt ist . Also a bisserl hats schon was gebracht .

Gruß
Michael
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Ich bin jetzt soweit das ich es noch zu einem HĂ€ndler bringe der mir sehr empfohlen wurde und dann werde ich das ganze gut sein lassen .
Dann gehts zurĂŒck. Gottseidank ĂŒber Leasing Firma.

Ich werde der Werkstatt mal so zeigen was hier besprochen wurde und evtl. ist das dann der der es hinbekommt .
Ich selber möchte und darf an dem Rad eh nix machen wegne Leasing Vertrag .
Ganz ehrlich: Das Schaltwerk einzustellen, ist kein Grund, zum HĂ€ndler zu rennen.
Das dauert keine 10 Minuten: Klick mal hier

Ich sehe auch keinen Grund, warum das die Garantie beeinflussen sollte, denn die Einstellschrauben sind genau aus dem Grund da, damit man selbst Hand anlegen kann.
Ist so Àhnlich, wie ein verstellbares Fahrwerk, da darf der Kunde auch an der Einstellung rumfummeln und die Garantie bleibt bestehen.
 

WinstonWolf

Mitglied
Nur nochmal eine abschließende Frage , da ich denke das sehr viel gute Tipps kamen und dabei fast alles gesagt wurde und um den Post nicht lĂ€nger zu machen .
Hier wÀren von meiner Seite mal die Punkte ( aus dem Post ) die ich beim HÀndler checken lassen sollte :
- Schaltauge verbogen ?
- Kettenlinie ?
- Umschlingung ( Markierung hinten , großes Ritzel )
- EndanschlÀge
- Schaltungszugspannung
- Kette zu lang ?
- Kette in Ordnung ?
- kleinstes Ritzel in Ordnung ?

Ich selbst sollte mir eine andere Trittfrequenz zulegen um Schaltung , Motor und Gesundheit zu schonen .

Selber einstellen geht leider nicht da es ein Leasing Rad ist und da gewisse Regeln gelten .

WĂŒrdet ihr das zusammenfassend so unterschreiben ?

Vielen Dank
Michael Schindler
 

Phiro13

Aktives Mitglied
Falls du ein Fully hast muss die Umschlingung im Sag, sprich wenn du drauf sitzt eingestellt werden.
Feinjustierung an der Schaltung hat nichts mit Garantie zu tun, könnte dir auch niemals jemand nachweisen
 

WinstonWolf

Mitglied
Was ich noch vergessen habe bzw. vielleicht nicht deutlich erwÀhnt habe .
Das Schalten / Durchschalten der Ritzel funktioniert akkurat und ohne Fehler. Auf allen anderen Ritzeln besteht das Problem mit dem knacken und leer durchspringen nicht.
 

avau

Bekanntes Mitglied
Nach allem was du beschrieben hast und im Video zu hören ist, liegt das Knacken auf dem 10er Ritzel meiner Meinung nach einfach nur am Endanschlag.
Heißt so einstellen das das Schaltwerk etwas weiter nach aussen kommt.
Die umschlinging darf aber auch etwas mehr sein.
 

WinstonWolf

Mitglied
Update : Habe jetzt eine sehr gut Werkstatt gefunden . Der Chef hat sich aufs Rad gesetzt , das Problem sofort hervorgerufen und es so gleich testen können .
Jetzt wird das Rad komplett durchgecheckt. Kann es Morgen wieder abholen . Werde dann wieder berichten .

Gruß
Michael
 

WinstonWolf

Mitglied
So ,
Fahrrad habe ich gestern wieder abholen können . Und was soll ich sagen . Das Problem ist weg . Funktioniert einwandfrei . Auch mit kraft , kein springen der Kette mehr .

Was wurde gemacht :

- mit den original an der Kassette befindlichen Ritzeln , 10 und 12 haben sie es mit sÀmtlichen Einstellungen nicht hinbekommen das Problem zu lösen .
- Dann wurden Ritzel 10 und 12 getauscht und es gab keine Probleme mehr .
- Umschlingung wurde sauber eingestellt .
- Endanschlag links und Rechts korrekt eingestellt.
- Schaltauge geprĂŒft .
- Schaltstrang Zug ĂŒberprĂŒft .

Muss dazu sagen das ich jetzt echt GlĂŒck mit dieser Werkstatt hatte . Ist mir von einem Freund empfohlen worden .
Sehr freundliche und kompetente Beratung auch wenn man sein Rad nicht da gekauft hat.
Der Techniker hat sich aufs Rad gesetzt , die vordere Bremse betĂ€tigt und konnte sofort den Fehler der durchspringenden Kette nachstellen . Der erste der jetzt wirklich wußte was ich meine .
In der FrĂŒh angerufen , Abends das Rad gleich bringen können und 2 Tage spĂ€ter fertig .
Und auch noch Partner meiner Leasingfirma . Bin jetzt super zufrieden .
 
Oben