Radon Render 8.0 im Test: Power satt für jeden Anspruch

Radon Render 8.0 im Test: Power satt für jeden Anspruch

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDIvcmFkb24tcmVuZGVyLTgtdGl0ZWxiaWxkLmpwZw.jpg
Mit dem Radon Render 8.0 haben wir ein preiswertes E-All-Mountain im Test. Ausgestattet mit Bosch-Antriebs-System und Fox-Fahrwerk wirkt es vielversprechend. Doch kann es in der Praxis auch liefern und was erwartet uns zu dem Preis?

Den vollständigen Artikel ansehen:
Radon Render 8.0 im Test: Power satt für jeden Anspruch

Was meint ihr, würde das Render 8.0 eurem Anspruch genügen oder wollt ihr eine bessere Ausstattung und mehr Federweg im Heck?
 

Oshiki

Bekanntes Mitglied
Bezüglich dem wohl (zu) kurzen Reach.
Würde ein 45 mm Vorbau den Reach verlängern und verändert sich dadurch das Lenkverhalten?

Aber knapp ein Kilo schwerer als das Vorjahresmodell, wundert mich etwas.
Ich habe gerade nach dem original Gewicht meines 2021 8.0 > 24,2kg
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudirabe

Bekanntes Mitglied
Bezüglich dem wohl (zu) kurzen Reach.
Würde ein 45 mm Vorbau den Reach verlängern und verändert sich dadurch das Lenkverhalten?
Auch wenn durch die breiteren Lenker mehr Weg benötigt wird um eine Lenkbewegung auszuführen und deshalb kürzere Vorbauten angesagt sind, finde ich die Superkurzen schlichtweg zu kurz.
Ein bis zwei Zentimeter mehr machen das Bike ruhiger und vergrößern den Reach. An den geringen Mehrweg der Arme gewöhnt man sich schnell, wenn man ihn denn überhaupt bemerkt.
 

Pekingente

Neues Mitglied
Sitzt der Magnet für den Sensor in 2022 beim 8,0 weiterhin in den Speichen?
Möchte es gerne kaufen deshalb die Frage….auf dem Bild sieht es jedenfalls so aus.
Hatte die Auskunft von Radon das der Sensor beim 8,0 in den Hinterbau integriert wird und der Magnet an die Bremsscheibe montiert wird.
 

Taeubfo

Neues Mitglied
Ich fahre seit Nov. 2020 das 21'er 10HD Supreme und bin mit dem Bike vollauf zufrieden. Direkt nach der Lieferung teilweise zerlegt und einige der bekannten Stellen (Steuersatz, Dämpferaufnahme...) nachträglich noch mit etwas Fett versorgt und seither noch nie irgendwelche Probleme mit Knarzen und Knöpsen gehabt. Lediglich die Griffe und Bremsbeläge habe Ich gegen andere ausgetauscht, ansonsten ist eigentlich alles im Auslieferungszustand und bedarf keiner Änderung. Einzig und allein das im Artikel beschriebene klackern aus dem Motorbereich, wenn es ruppig wird, bekomme Ich nicht in den Griff.

Zum Thema Versenderbike bin Ich der Meinung, wenn man nicht selbst gerne schraubt oder absolut keine Ahnung hat sollte man die Finger davon lassen. Mal eben zum Händler bei dem man es gekauft hat, ist halt nicht. Einmal im Jahr fahre Ich dennoch etwas über 100km zum nächsten Servicepartner um Updates oder einen kleinen Check von einem anderen Augenpaar machen zu lassen.
 

RoedeOrm

Bekanntes Mitglied
Der Autor fühlt sich wohl in der Falllinie mit 60-70km/h auf losem Untergrund. Ist das eine staubige Autobahn oder was muss ich mir da vorstellen?
Ein Bekannter fährt das 2020er Render und ist total happy. Hätte ich auch genommen, wenn Bosch eine Individualisierung der Motorleistung erlauben würde. Mein nächster Radon Servicepartner ist nämlich nur 10km entfernt.
 

Fox46

Neues Mitglied
Interessant ist die Beschreibung der Federgabel mit der linearen Auslegung. Ist es denn nicht möglich die Progression durch Spacer in der Luftkammer zu steigern.
Ebenso ist bei dieser Gabel ein bisschen weniger Sag zu empfehlen im Vergleich zu z.B. einer Lyrik

Die Luftfeder der Rhythm sollte sich doch nicht zur regulären Fox 36 unterscheiden.

Ich denke man muss hier keinen Kompromiss eingehen sondern lediglich die Gabel richtig einstellen.
 
Oben