Protektoren-Shirt sinnvoll?

joe1

Aktives Mitglied
Den möchte ich mir auch zulegen. Kann mir jemand einen Tipp für die richtige Größe geben. Bin 168 cm mit Brustumfang 98 cm und sonst sportliche Figur, aber eher auf der kräftigen Seite. S oder M???
 

NomadFX

Neues Mitglied
Ich fahre das https://www.fahrrad.de/leatt-3df-airfit-lite-body-tee-M154328.html seit 2018 bei jeder Tour und jeder Temperatur. Ich lasse es aber auch gerne auf dem Trail krachen.
Das Ding ist quasi durchsichtig, so dünn ist es. Wo die Protektoren aufliegen schwitzt man natürlich, was mich aber nicht stört. Die ganzen Protektoren (das Hemd, Knie, Ellebogen etc.) merke ich eigentlich erst wenn ich daheim ankomme und den Kram ausziehe. Superleicht und modular, kann es empfehlen. Ob man es jetzt wirklich braucht wenn man eher gemütlicher unterwegs ist ... eher nicht.

Edit, Die Schulterpolster tragen auf, kann man aber auch rausnehmen. Bin 1.83 und hab in den 3 Jahren 10 Kg zugelegt. Größe M passt nach wie vor, da das Shirt mega flexibel ist.
Auf meinen Profilbild habe ich es unterm Jersey an, ohne Schulterpolster. Damals noch ca.72kg leicht gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Diablokg

Aktives Mitglied
Ich hab mir hier diesen gegönnt.

Da ist sogar Platz für eine Trinkblase und was zu knabbern, wenn man mal keinen Rucksack mitnehmen möchte.

Material ist auch super luftig, aber auch sehr wertig gefertigt.
 

Kickaxe

Neues Mitglied
Hi, ich wollte mal fragen, wie gut es funktioniert, ein Protektionsshirt wie oben genannte Modelle und einen normalen Rucksack (ohne Protektor) zu kombinieren. Ich habe etwas Angst, dass die Auflageflächen des Rucksacks und der Protektor im Shirt bewirken würden, dass er Rucksack sehr weit von meinem Rücken absteht…:
1595240811974.png
 
Oben