Orbea Wild FS oder Rotwild R.E750?

dichterDichter

Neues Mitglied
hi

ich steh grad vor der entscheidung ob ich ein orbea kaufe oder das rotwild.

der hauptunterachied ist natürlich der antrieb.

was würdet ihr bevorzugen? kostet beides gleich.
 

Bit

Bekanntes Mitglied
ich würde zum Brose mit 750Wh tendieren, aber ich bin keines der Bikes gefahren, also reines Bauchgefühl. Ansonsten gefallen mir das neue Orbea und das Rotwild ausgesprochen gut, auch wenn ich mit dem Preis noch hadere.

Mein Vorschlag: beide... für die geraden Tage das Orbea und für die ungeraden das Rotwild ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlin7

Mitglied
bin beide gefahren und habe mir gestern das orbea bestellt.

der brose hat mehr power - der Bosch war aber subjektiv auch nciht wirklich schlechter. dafür sanfter in der regelung. Die motorsteuerung gefällt mir beim neuen bosch besser.

außerdem bekommt man fürs gleiche Geld beim Orbea deutlich mehr und bessere ausstattung. und es ist eine ecke leichter.
ja der akku ist mit 625Wh etwas kleiner - aber man kann ja noch einen 500Wh zusätzlich dran machen.
 

Merlin7

Mitglied
hab keine zahlen. müsste man mal wiegen.
dem hochhebe gefühl nach ist das rotwild 3kg schwerer.
denke das ist auch realistisch.

der Akku vom rotwild wird schwerer sein, und am orbea sind bei gleichem Preis leichtere Teile dran.

die 8 pins stütze ist eine neue Version - da fehlt die erfahrung ob die im Gegensatz zum ersten Modell auch haltbar ist.

Ich hab das M-LTD bestellt - und das ist für mich sogar noch eingies günstiger als das R.E750 Pro

letztlich war die Entscheidung für das Orbea sehr leicht.
 

dichterDichter

Neues Mitglied
Meine Entsheidung läuft zwischen dem Orbea Wild Fs M10 und dem R.E750/R.X750 Core. das Orbea gibts hier nirgendwo zu testen also beschränkt sich meine Meinungsbildung auf den Bosch CX an einem Cube..

das Rotwild wiegt etwas über 23 Kilo glaub ich

Eigentlich ist die Sache gerade recht einfach. Ich tendiere zum Rotwild. Wenn ich dieses Jahr keins bekomme, interpretiere ich das als "die wollen mir keins verkaufen". Dann weiß ich genau was ich bestell.

ich probiere morgen nochmal einen Bosch Antrieb aus und entscheide mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlin7

Mitglied
M10 vs core.

bei Rotwild bekommt man praktisch keine Prozente weil die Händler da keine geben. hab zumindest nicht einen gefunden wo da viel geht.
bei orbea sind 15-20% möglich.

d.h. ich habe beim M10 im Vergleich zum core:
- Float X2 factory gegen performance
- fox 36 factory vs performance (3 pos schrott - die hatte ich am testrad und fand ich hölzern)
- XT bremse 4 kolben vs die 520er 2 Kolben
- Maxxis Reifen DHF/DHR gegen conti baron (geschmackssache - ich find den Baron vor allem in 2.6 nicht toll).
- 2x 29" vs 29/27.5 mix
- brose vs bosch
- und eigentlich ist bei einem gutem Angebot sogar der der dt HX1501 noch drin.
- 625 vs 750 Wh Akku (wobei man beim orbea +500Wh haben kann).

Rein von der Ausstattung ist das Orbea weit weit vorne.

Der brose ist gut - aber meiner Meinung nach nicht besser als der neue Bosch.

Muss man halt mal beide probieren. (von wo bist du denn ? )


bestellen sollte man beide wohl zeitnah... die Lieferzeiten gehen schon ganz schön nach oben.
Aber wie du schon schreibst... das eine bekommt man evtl. gar nicht, das andere wenigstens im Januar.
 

Jetimen

Aktives Mitglied
Die Fox factory performance mit 3 Wege fahre ich auch und finde es super mit twinlock Hebel und die mt-520 ist doch auch eine 4 Kolben bremse. Fahre die bremse mit bbb Beläge und storm Scheiben. Ist damit ein echter Anker.
 

Merlin7

Mitglied
ok tatsache die mt 520 ist auch 4 kolben...

aber ich bleib dabei... preislich ist das Rotwild im vergleich 1-2k€ zu teuer.
und 1-3 kg zu schwer.

Aber hey wenns dir gefällt nur zu. schlecht ist es sicher nicht.
 

dichterDichter

Neues Mitglied
Ja, ich hatte erst das Rotwild gefunden, war dann erschrocken über die Lieferzeiten und hab dann das Orbea gesichtet. Sieht saugeil aus und wie du sagst, rein von der Ausstattung ist alles drin was ich max haben will. Ich bin mir wegen dem Bosch unsicher geworden weil ich direkt nach dem Brose ein Bosch CX (4th) gefahren bin (auf einem mondraker) und das gefühl hatte das ich bei abgeschalteter Unterstützung, allein in der Geraden einen riesigen Kraftaufwand brauche. Können auch die Reifen gewesen sein oder irgendwas war kaputt. Das Rotwild fuhr sich wie mein Nicht-E-Fully.

Der Bosch könnte aber von der Reichweite besser sein. Von der Kraftunterstützung würde er voll ausreichen.
Ich teste heute sicher noch ein Bosch.

Ich bin in Stuttgart und hab mitbekommen das die Orbeas erst ende Okt in den Läden stehen.
Die Wartezeiten finde ich bei Bikes nicht vertretbar. 1 Monat ok aber ein halbes Jahr geht nicht.

Beide Bikes sind teuer.
 

Merlin7

Mitglied
der neue Bosch koppelt ja bei ca 27 voll aus.
man merkt da leider wie sich das bike ohne e tritt :)

ist mit dem alten nicht vergleichbar.

Der Brose ist in der Beziehung gleich. sprich über 25 merke ich da keinen Unterschied. (höchstens die mehr kg am rotwild, dafür leichtreifen mit weniger Rollwiderstand).

Reichweite bei gleichem Akku würde ich auch auf Augenhöhe ansetzen. das Rotwild hat halt 125Wh mehr im Unterrohr. und mit 750Wh geht schon viel.
Wenn das wiklich zählt macht man aus dem Orbea halt 1125Wh - aber auch +knapp 3kg...


Die Orbeas in Serienfarbe stehen wohl ab Oktober bei den Händlern. Ich hatte ein vorserien bike als Testradel. wenn du heute bestellst wird es eher ende November / Dezmeber.
bei myo und eigener Farbe Anfang Jan.
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
das Rotwild hat halt 125Wh mehr im Unterrohr. und mit 750Wh geht schon viel.
Das ist aber erst mal nur auf dem Papier so. Das der 750er nicht mal 700Wh liefert dürfte mittlerweile ja bekannt sein. Bleibt die Frage was der Bosch Akku zu leisten vermag. Bisher hielten sich bei Bosch die Abweichungen zur Realität ja in Grenzen. Sollte dies beim 625er auch so sein, dann dürften locker vergleichbare Reichweiten/höhen drin sein.
 

Merlin7

Mitglied
ich hab den bosch zwei mal von 100% auf unter 5% runter gefahren.
beim aufladen hab ich (vor dem Ladegerät) knapp 700Wh gemessen.

jetzt nimmt man den wirkungsgrad vom ladegerät und das beim aufladen auch nochmal einiges in Wärme umgewandelt wird.

da sind wir dann mit den 625Wh doch recht realistisch dabei.

zum 750er bei rw kann ich nichts sagen. hab ich noch nicht geladen und leer gemacht. und werde ich auch nicht mehr...
 

Bit

Bekanntes Mitglied
Simplon hat ja auch ein neues im Angebot, das sich mit dem Orbea vergleichen lässt - aber Bosch lässt sich den 500Wh Akku sehr gut bezahlen - CHF 1100.- auf der Simplon Preisliste
 

Merlin7

Mitglied
das Simplon war mein Favorit bevor das Orbea vorgestellt wurde.
Ist wirklich sehr ähnlich auf dem papier. aber etwas teurer.
 

Bit

Bekanntes Mitglied
Habe mal den nächstgelegenen Orbea Händler angefragt - 0% Rabatt. Also er verlangt den Listenpreis, ohne jeden Abzug, sagt dafür das es sorgfältig und perfekt aufgebaut wird.
 
Oben