Nicolai G1-EBOXX Neuvorstellung: Innovatives E-MTB mit neuem Bosch-Motor

joerghag

Bekanntes Mitglied
Stelle gerade fest, daß ich mich schon sehr an die kleinen Bosch Ritzel gewöhnt habe. Das große für die Rohloff nötige Kettenblatt
sieht mit dem Gates extrem unförmig aus. Da gefiel mir der alte Motor deutlich besser.o_O Dazu noch die 470mm Schwinge...
 

madre

Mitglied
Stelle gerade fest, daß ich mich schon sehr an die kleinen Bosch Ritzel gewöhnt habe. Das große für die Rohloff nötige Kettenblatt
sieht mit dem Gates extrem unförmig aus. Da gefiel mir der alte Motor deutlich besser.o_O Dazu noch die 470mm Schwinge...
Tatsächlich bin ich auch auf Bilder mit Kettenschaltung gespannt, .)
Die 470 unterscheiden sich nicht vom eboxx 2019 und haben für mich gut gepasst .

Ich fahre aber auch einen xl Rahmen im vergleich zu dir, evtl liegt es daran. Bergauf merke ich bei sehr steilen Stücken, im total unwissenschaftlichen, hoch subjektiven Vergleich mit Bike Buddys auf Tour das ich deutlich weniger Probleme mit der steigenden Front habe als Kollegen mit Bikes mit deutlich kürzeren Kettenstreben.
Ich muss aber auch sagen das ich persönlich noch nix ausser Nicolai wirklich Länger auf Touren gefahren bin um richtig vergleichen zu können.

Bzgl Optik Kommentare: Geschmäcker sind unterschiedlich. Das galt auch schon für die Bio Nicolais :)
 

Joehigashi80

Neues Mitglied
Der Preis ist für die gebotene Ausstattung leider ein schlechter Witz!

8D077882-8EA3-4E5B-81D2-19CB1188DB7E.png


Gabel: Fit4 anstatt 36 Grip2
Dämpfer: Fox Van anstatt DHX2
SRAM GX usw.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Gut, handgefertigter Rahmen hin oder her, 9200.- Euro sind schon ne Hausnummer, wobei ich vermute dass durch das gerade Oberrohr die Produktion etwas billiger wurde.
Wobei handgefertigt? Letztendlich kommt es auf die Qualität des Endproduktes an nicht wie es gefertigt wurde. Ich persönlich habe nichts davon dass der Rahmen von Hand geschweisst wurde und nicht von Robotern, ausser dem vermutlich höheren Preis und dem Sieg bei Stammtischdiskussion weil mein Bike ja von Hand gefertigt wurde.
Ausserdem hat ja Nicolai mittlerweile auch einen Schweissroboter angeschafft, bleibt also abzuwarten was zukünftig tatsächlich noch Handarbeit ist.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Ich finde den Preis (zumindest in der Kettenschaltungsversion) absolut OK. Im Vergleich zu anderen Edelmarken, die in Taiwan herstellen lassen, ist das doch fast schon ein Schnäppchen;)👍
Dazu ein Ansprechpartner vor Ort, der auch Sonderwünsche möglich macht! Fallen mir nicht viele andere Hersteller ein.
 

gonzo666

Bekanntes Mitglied
generell bin ich ja auch ein Nicolai Fan ☺ aber mit der Platzierung des Schalters für die Rohloff haben sie den Bock abgeschossen. Das sieht ja mal richtig kacke aus. Wie daran gebastelt.🙁
 

Gandalf01

Mitglied
generell bin ich ja auch ein Nicolai Fan ☺ aber mit der Platzierung des Schalters für die Rohloff haben sie den Bock abgeschossen. Das sieht ja mal richtig kacke aus. Wie daran gebastelt.🙁
Ja da mit dem Tricgger ist nicht so optimal gelöst, das Teil funktionier auch nur mit Magura.

7959


Ich suche schon seit Monaten ein Lösung wie man eine anderen Trigger einsetzten könnte

so etwas wäre optimal

7960




Gruß Erwin
 

Kenevo

Neues Mitglied
Für dir Kohle, bekommt man ja bei anderen Anbietern was richtig geiles! Wenn ich das schon höre, in Deutschland gefertigt!? Ja und!? Was soll das heissen, dass die Asiaten, die den Markt beherrschen nur Kacke bauen! Man, man man🤦‍♂️
 

CCC

Aktives Mitglied
Für dir Kohle, bekommt man ja bei anderen Anbietern was richtig geiles! Wenn ich das schon höre, in Deutschland gefertigt!? Ja und!? Was soll das heissen, dass die Asiaten, die den Markt beherrschen nur Kacke bauen! Man, man man🤦‍♂️
In Deutschland gefertigt, bedeutet eigentlich, dass hier Arbeitsplätze unterstützt werden und das Unternehmen hier Steuern bezahlt.
Es soll ja auch Kunden geben die aus diesem Grund einen BMW, Audi oder Porsche einem Kia oder Toyota vorziehen.

Aber der Preis ist trotzdem zu hoch.

Das es auch günstiger geht sieht man bei Ghost oder Cube.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
In Deutschland gefertigt, bedeutet eigentlich, dass hier Arbeitsplätze unterstützt werden und das Unternehmen hier Steuern bezahlt.
Es soll ja auch Kunden geben die aus diesem Grund einen BMW, Audi oder Porsche einem Kia oder Toyota vorziehen.
Kann jeder machen, wie er möchte. Ich sehe das allerdings genauso wie CCC und für mich spielt "made in Germany" durchaus eine Geige, für die ich bereits bin, einen gewissen Aufschlage zu akzeptieren. Als Beispiel sei da noch Lupine genannt.
 

madre

Mitglied
Grundsätzlich stimme ich dir zu, wobei Cube und Ghost wie alle anderen ihre Rahmen in asien herstellen lassen. Nicolai schweißt wirklich hier. Und damit will ich nichts sagen das alle anderen Rahmen Mist sind. Eigtl ist die Diskussion natürlich müßig, aber ich kenne gar keinen anderen emtb Hersteller der Rohloff mit Riemen anbietet. Insofern kann ich gar nicht sagen ob’s teurer ist.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Kann jeder machen, wie er möchte. Ich sehe das allerdings genauso wie CCC und für mich spielt "made in Germany" durchaus eine Geige, für die ich bereits bin, einen gewissen Aufschlage zu akzeptieren. Als Beispiel sei da noch Lupine genannt.
Gegen einen entsprechenden Preis für Made in Germany und den Fräsorgien von Kalle ist ja an sich nichts einzuwenden. Nur ob das bei dem schnellen Technologiewandel noch Sinn macht da der Wertverlust dann doch immens hoch ist und man jährlich ein altes Produkt hat.
Bleiben wir bei Nicolai:
Vor 2 Jahren das Eboxx mit Magnesium Pacecast
letztes Jahr der neue Alurahmen mit Powertube
dieses Jahr wieder eine neuer Rahmen mit neuem Motor.

Nicht das man mit dem alten Bike schlechter fahren würde, trotzdem kribbelt es doch immer ob man nicht doch wieder einen mittleren 4-stelligen Betrag opfert um Up to Date zu sein.
Natürlich, es ist Hobby, aber trotzdem schmerzt es.
 

HPL

Mitglied
Es soll ja auch Kunden geben die aus diesem Grund einen BMW, Audi oder Porsche einem Kia oder Toyota vorziehen.
Toyota und vor allem Kia in einem Satz mit deutschen Top-Marken zu nennen ist irgendwie lustig.
Wer die deutschen Marken bevorzugt, legt halt einfach Wert auf Qualität und kann sich das leisten. Die Unterstützung der heimischen Unternehmen wird als netter Bonus einfach mitgenommen.
 

gonzo666

Bekanntes Mitglied
Wer die deutschen Marken bevorzugt, legt halt einfach Wert auf Qualität und kann sich das leisten.
da lache ich ja nur drüber, die Deutschen und Qualität ist schon lange vorbei.
Die Deutsch Industrie hat sich viel zu lange auf ihren Lorbeeren ausgeruht und wurde schon längst in vielen Bereichen von anderen Ländern überholt.
Das einzige was sie noch gut können ist die Masse an Leuten zu bescheißen wo ein andere dafür ins Gefängnis gehen würde.
Loyalität einer Marke gegenüber hin oder her, macht die Augen auf.;)
 
Oben