Neue Specialized Helme mit ANGi-Sensor und MIPS: Anruf bei Sturz

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von Redaktion, 30. November 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Redaktion

    Redaktion Neues Mitglied Mitarbeiter

    Specialized ANGi heißt eine neue Sensor-Technik, mit der die Kalifornier jetzt ausgesuchte Helm-Modelle ausstatten. Ein Chip registriert Stürze und benachrichtigt automatisch die Notfallkontakte. Zudem sind alle Helme nun mit MIPS ausgerüstet. Wir haben alle Infos zu den neuen Specialized-Helmen.


    → Den vollständigen Artikel „Neue Specialized Helme mit ANGi-Sensor und MIPS: Anruf bei Sturz“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. bluecat

    bluecat Aktives Mitglied

    Und noch eine elektronische Krücke!

    Die Frage im eMTB Sektor lautet aber: Weshalb sind solche System nicht im Bike selbst eingebaut?
     
  4. hna

    hna Bekanntes Mitglied

    Weil der Sensor den Impact auf das was manche Leute Hirn nennen misst und deshalb in der Nähe deswelchen angebracht sein sollte, d.h. in der Nähe des Kopfs oder im Schritt, jenachdem um wen es sich handelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2018
  5. Frankonia

    Frankonia Aktives Mitglied

    :biggrin:
     
  6. joerghag

    joerghag Bekanntes Mitglied

    ANGie Helm...

    upload_2018-12-1_12-53-29.jpeg

    ...sehen wir dann alle so aus:cool:
     
    Delete1985 gefällt das.
  7. bluecat

    bluecat Aktives Mitglied

    Verstehe,

    nur treffe ich immer wieder solche, die mit einem Klotz Styropor einen Hohlraum schützen, der mutmasslich durch eine grossräumige Lobotomie entstand. In Abwesenheit des zu schützenden Objekts ist der Sensor natürlich überflüssig...
     
    trab999 gefällt das.