Navigation abgestimmt auf MTB

ezkimo

Neues Mitglied
Hallo in die Runde,

in letzter Zeit bin ich am recherchieren bez. einem Navi für das MTB bzw. eMTB. Hierbei schwanke ich oft zwischen dem Garmin Edge 820, Garmin Explore und dem Garmin etrex touch 35. Leider drehe ich mich hier seit ein paar Tagen im Kreis und komme nicht wirklich weiter bez. einer Entscheidung.

Vorstellung u. Anforderung
Basisanforderung
- Navigation
- Unterstützung von 2 GPS Systemen
- Abgestimmt auf MTB

Leistungsfaktoren
- Ausreichend Speicherplatz => wieviel => leider keine Ahnung aber je mehr desto Stressfreier!?
- Gut ablesbares Display bei Sonneneinstrahlung
- Komoot Routen bzw. GPX sollte sich einfach importieren lassen
- Tour planen am Gerät sollte möglich sein
- Auswahl des Ziel am Display
- Topokarten für Trails u. Waldwege sollten erkannt werden und planbar sein

Begeisterungsfaktoren
- Dynamische Routenführung (wie beim Auto) gibt es dies überhaupt?
- SD-Karte
- Akkus wechselbar

Tendenzen

1. Garmin etrex Touch
- weiss leider nicht wie gut sich Touren von Komoot als GPX importieren lassen
- die Halterung macht einen Fragwürdigen Eindruck (Erfahrungswerte wären Klasse)
- Da mich dieses Navi am meisten Interessiert (Facts lt. Datenblatt) wären Erfahrungswerte insg. Klasse sowie eine Info zur Alternativen zur Halterung.

2. Garmin Explore
- Leider keine guten Tests in Verbindung mit MTB-Touren durch Wald u. Trails

3. Garmin Edge 820
- Leider keine guten Tests in Verbindung mit MTB-Touren durch Wald u. Trails
- Prozessor soll anscheinend etwas langsamt sein
=> Erfahrungswerte zu dem Gerät im Wald etc. wären sehr hilfreich
 

Eisberg99

Mitglied
hallo

bin auch schon lange am suchen.
Bin bis jetzt auf den sigma Rox 12 gekommen.
was meinst du oder die anderen dazu??
Erfahrungen??
 

kawa3005

Aktives Mitglied

klemme

Mitglied
Ich kann dir den Garmin Explore empfehlen. GPS-Ausfälle hatte ich bei über 40 Touren bisher keine. Man muss sich ein bisschen mit dem Gerät befassen, aber hat man man die Grundeinstellungen fertig, ist vieles selbstredend. Klar, es gibt immer was besseres und neues, aber sind diese Geräte dann auch um einiges teurer.
Mit dem Handy hatte ich auch probiert, ist mir aber persönlich zu globig.
 

Lothar

Aktives Mitglied
Mit dem Handy hatte ich auch probiert, ist mir aber persönlich zu globig
Da muss ich dir zustimmen, dass die Teile immer riesiger werden ist tatsächlich nicht gerade förderlich. Hervorragend geeignet und in kleinem Format war z.Bsp. das Sony Xperia Z3c, nur leider wird sowas ja nicht mehr produziert.
Was mich am Ende an der Handy Lösung eher stört ist eine fehlende Lenkerfernbedienung, z.Bsp. für das Zoomen/Verschieben der Karte. Zum Bedienen des Mediaplayers findet man ja sowas, aber gibts da auch was für die Navigation?
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Was spricht gegen ein Handy
Hab ich eine Zeit lang mit der alten Alpenverein App genutzt.

Zumindest bei meinem OnePlus 3 konnte ich in der Sonne so gut wie nichts erkennen. Ein transreflektives Display ist da besser.

Akku war bei meinen Handy auch sehr schnell leer. Mein Garmin hält bedeutend länger.

Gestern hat sich aber die Komoot Route nicht aufs Garmin übertragen lassen. Hab dann wie @N4rcotic ? mal schrieb, Komoot Sprachnavigation getestet. Geht eigentlich auch.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Vom Handy am Lenker halte ich nichts.
Mein letztes S8 ist einem Sturz zum Opfer gefallen.

Habe den Edge Explore 1000 im Einsatz.
Ist robust und wasserdicht.
Du kannst die Touren mit Komoot planen.
Die werden dann auf den Edge geladen.
Funktioniert auch im Wald gut - ist ja die mit Komoot geplante Route.
Speicherplatz ? Wofür ? Da ist eine Karte von Europa bei.
Beruht auf der OSM Karte - die Wege/Trails sind die selben wie bei Komoot.
Die Höhenlinien bekommst du kostenlos als separate Datei.
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Warum das Handy am Lenker, halte ich auch für ungeeignet....da gibt es viel bessere Lösungen....ich mach heute Abend Fotos von meiner Lösung :rolleyes: die sich perfekt bewert hat.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Dafür Bilder von mir:

Edge 1000 Explore im Aero Halter:
20190606_202506.jpg


Edge Fernbedienung:
20190606_202459.jpg


Fenix HR3 zur Pulsmessung:
20190606_202711.jpg
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Ich habe auf den Rahmen eine Schwarze Autofolie aufgeklebt die wieder leicht runtergeht. Auf die Folie habe ich mit einem 2-Kompo Kleber das Klettband aufgeklebt. Das gleiche auf das Akkucase.

Das hält selbst im schwersten Gelände bombenfest und ist schön zu bedienen, und stört in keinster Weise beim fahren. Zugleich ist das Handy immer griffbereit für Fotos oder andere Applikationen.
Compressed_0031.jpg
Compressed_0032.jpg
Compressed_0033.jpg
 

ezkimo

Neues Mitglied
Euch geht es ähnlich wie mir

Egal für welches Navi die Entscheidung getroffen wird, den ein oder anderen Vorteil hat immer das andere...

Werde jetzt mal das Garmin Edge Explore testen. Es hat überwiegend die "Navigationsfunktionen" vom Garmin Edge 1030.

Die Edge Modelle haben auch etwas mehr an Auswahl bei der den Halterungen
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Hat der Kollege sich vor 2 Wochen auch geholt. Der hat sich bei mir über den Akku beschwert. Ich weiß allerdings nicht , wie es die Beleuchtung eingestellt hatte. Der ist da noch am testen. Schau da mal noch genauer, ob das für dich passt bzw. reicht.
 

viaemtb

Neues Mitglied
Ich benutze seit vielen Jahren das Garmin Oregon 650. Die neuen Modelle sind die Oregon 700 Serie. Zusammen mit BaseCamp auf den PC und diverse Topo Karten für mich eine sehr gute Kombi. Im Oregon sind zwei AA Akkus die einen ganzen Tag durchhalten. Das Display ist bei Sonneneinstrahlung perfekt abzulesen. Allerdings benötigt man schon eine gewisse Zeit der Einarbeitung.
 
Oben