Mein Radstand ist zu lang…

............................................


Außerdem ist XT2 für mich vielseitiger einsetzbar. Auf der anklickbaren Zusatzschiene steht mein Rad, wenn ich zB. meine Outdoorküche mitnehme.

Darf die Zusatzschiene so viel Gewicht aufnehmen ?
Bei meinem Atera habe ich nach X Jahren mal in die Anleitung geschaut und die Zusatzschiene durfte nur 17Kg aufnehmen. Alle anderen 30kg oder so.
Bei den dünnen Ärmchen und Schienen hatte ich zwar immer Angst wegen Last und dem Hebelarm, aber wenn er dafür ausgelegt ist.......... bis man sieht, ist er nämlich gar nicht.
 

Anzeige

Re: Mein Radstand ist zu lang…
Mit dem Epos ist es wirklich viel einfacher...

Den Träger haben schon ein paar Leute hier aus dem Forum und jeder ist begeistert. Gibt auch Videos auf YouTube dazu wo die unterschiedlichsten Rahmen da innerhalb von paar Minuten drauf geschnallt werden.

Du hast ganz einfach nicht mehr das Problem mit den Haltegriffen, die du irgendwie dadurch fummeln musst, dazu kommt das er für breite Radstände konzipiert ist und von Haus aus schon Schnallen für die Räder hat die kann genug sind.
 
Darf die Zusatzschiene so viel Gewicht aufnehmen ?
Bei meinem Atera habe ich nach X Jahren mal in die Anleitung geschaut und die Zusatzschiene durfte nur 17Kg aufnehmen. Alle anderen 30kg oder so.
Bei den dünnen Ärmchen und Schienen hatte ich zwar immer Angst wegen Last und dem Hebelarm, aber wenn er dafür ausgelegt ist.......... bis man sieht, ist er nämlich gar nicht.
Ich meine, die Zusatzschiene ist sogar mit 15 Kg Auflast begrenzt, funktioniert aber bei meinen Bikes (7-12Kg) tadellos.
 
Bin zwar nicht der Fresh, aber ich denke als ehemaliger Easyfold- und nun Epos-Nutzer wirst du auch von mir eine Antwort nehmen.
Einfache Antwort: Ja.
Die Halteklammern sitzen auf einem ausziehbaren Rohr, welches einen 180° - Schwenkbereich ausführen kann.
Dadurch kann die Halteklammer eine 180° Kreisbogen-Segment beschreiben, innerhalb dessen sie an jeder beliebigen Stelle am Rahmen, ja nötigenfalls sogar auch an Reifen und Felge befestigt werden kann.
 
Du hast ganz einfach nicht mehr das Problem mit den Haltegriffen, die du irgendwie dadurch fummeln musst, dazu kommt das er für breite Radstände konzipiert ist und von Haus aus schon Schnallen für die Räder hat die kann genug sind.
Genau weil jede Schiene/Rad hat ihr eigenes, direkt neben der Schiene liegendes Ausziehrohr an dem die Halteklammer befestigt ist. Und raffinierterweise nicht direkt hintereinander sondern versetzt, bereits rücksicht nehmend darauf, dass die Räder gegengleich, also eines in Fahrtrichtung links, das andere in Fahrtrichtung rechts montiert werden.
 

Anhänge

  • Dok1.pdf
    61,6 KB · Aufrufe: 39
Moin,
20240402_113010~3.jpg

Das Thron hat einen Radstand von 1280mm und passt noch perfekt drauf.

Grüße
Dirk
 
Hallo Fresh,
trifft zwar die Fragestellung nur noch bedingt, aber: ist es aus deiner Sicht wirklich viel einfacher, ein bzw. zwei MTB am Epos zu befestigen?
(Ich habe den Thule Easyfold, mein Specialized steht gerade so noch auf den Schienen. Aber das eigentlich Problem ist die Bastelei, um den Carbonrahmen sauber zu befestigen. Mit zwei Rädern ein echtes Ärgernis.)
Kurz...Ja...ich bin 2023 vom Easyfold auf den Epos2 umgestiegen. In Österreich war ein Firmeneröffnungsangebot, da bin ich schwach geworden und hab es nie bereut.
 
Gerade wenn es um mehrere Bikes geht ist der Epos unschlagbar.
Bin von Thule Velo Compact auf den Epos 3 umgestiegen.
Ich hatte es einfach satt, dass ich ewig Tetris mit den Trägerhalterungen spielen musste.
Da meine Tochter erst 8 ist ist jedes Jahr die Frage: Kann ich das größere Kinderrad noch sicher befestigen. Tetris mit den Befestigungen durch die Bike-Rahmen.
Das fällt weg. Auch das zusätzliche Polstern weil die Gabeln von den Bikes an die Rahmen kommen ist hinfällig. Es passt einfach immer. Ja,der Epos kostet viel Geld aber mir ist es das Wert.
Gruß SeSi
 

Anhänge

  • IMG_1414.jpeg
    IMG_1414.jpeg
    3,6 MB · Aufrufe: 50
  • IMG_1411.jpeg
    IMG_1411.jpeg
    6,4 MB · Aufrufe: 54
  • IMG_1410.jpeg
    IMG_1410.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 57
HooLeePhugg... das lässt sich auch aufm trail nutzen. 40mm offset - die karre kann man um 8 cm im Radstand anpassen. Low Speed Setup & Full Send. Lifehack!
 
Life-Hack für XL Räder, Lenkung aufm Träger 180° drehen, Gabel Offset verkürzt den Radstand. ;)
Ja nee, is klar.Netter Tipp, aber trotzdem...
Wir fangen alle grossartig zum Schrauben an, um das Rad auf dem Träger zuverlässig befestigen können.

Ich hab einfach keinen Bock mich mit den Unzulänglichkeiten des Alltags herumzuschlagen.
Und mittlerweile kann ich mir einen gewissen Luxus, der ich von diesen Ärgernissen befreit leisten.
Warum also soll ich wegen ein paar € zum Erfinden anfangen müssen, um die Unvollständigkeiten anderer auszugleichen?

Fakt ist:
ALLE AHK-Träger mit einem Rohr-Rechteck als Befestigungsbasis, haben ihr Design aus den 60-er Jahren, als noch der klassische Diamantrahmen (und der Damen-Rahmen im geschwungenen Oberrohr) mit sehr schlanken Rohrdurchmessern Standard war.
Ausser Thule mit dem EPOS haben alle anderen die Änderungen in der Entwicklung schlicht und ergreifend verschlafen.
"Na ja, unser Modell hat ja schon die breiten Schienen für Mountainbikes" oder "für unser Modell gibt es als Zubehör ja Haltearme mit großen Klammern" sind nur Zugeständnisse und Ausreden, mit der man sich allerdings mangelhaft an die Entwicklung anzugleichen versucht hat.
Ist so, da beisst die Maus keinen Faden ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben