Kette springt plötzlich vorne ab … Ursache? … Wer hat einen Tipp?

-os-

Bekanntes Mitglied
4F3DEF65-27A3-4200-911B-E28CACC3EBDA.jpeg


Ich benötige bitte kurz mal Hilfe …

Mir ist heute zweimal die Kette vorne abgesprungen, vom Ritzel her bin ich weder auf dem größten noch auf dem kleinsten Ritzel unterwegs gewesen …

Geändert habe ich vor kurzem lediglich die Kette (neu von Shimano, vorher KMC), das Schaltauge erneuert und die Schaltung neu eingestellt … die Kette springt hinten also weder vom größten noch vom kleinsten Ritzel runter …

Ok, ich bin heute in ein kleines Schlagloch gefahren, dann war sie vorne runter … aber das bin ich früher auch mal, ohne das was passiert ist … später ging sie nochmal kurz runter, ohne das mir da ein Grund bewusst war …

Kann es an zu wenig Kettenspannung liegen? Ist die Kette eventuell zu lang? Ist der Abstand Schaltwerk/Ritzel (Bild zwei) vielleicht zu groß? Taugt die Shimano Kette nichts? … oder gibt es noch eine andere Ursache? … Fragen über Fragen 🤔

Wäre schön wenn ich die Ursache beheben könnte …
 

Anhänge

  • C8995817-A494-417D-BA8E-506540D373AB.jpeg
    C8995817-A494-417D-BA8E-506540D373AB.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 1.006
  • 5C6E5980-5083-443B-8433-EC421CAE1EB7.jpeg
    5C6E5980-5083-443B-8433-EC421CAE1EB7.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 958
  • C477E282-1D79-4CAB-972F-D10EACDE563C.jpeg
    C477E282-1D79-4CAB-972F-D10EACDE563C.jpeg
    3,1 MB · Aufrufe: 798
  • A228973D-0986-4659-9A6A-EE248720F81B.jpeg
    A228973D-0986-4659-9A6A-EE248720F81B.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 993
Kassette ist 11 fach SLX war Serie drauf … Kette ist Shimano e8000 Steps … Kettenblatt vorne Original Bosch, allerdings andere Größe (fahre ich aber schon etwas länger)

Die 11-46 wird gegen eine 11-42 getauscht … dann passt es wieder 😉
 
Nun habe ich gesehen, dass es am Schaltwerk einen grauen Hebel gibt, den ich noch on/off stellen kann … vielleicht habe ich da auch etwas verstellt …

Und das Schaltwerk werde ich ein Stück höher setzen, so dass der Abstand etwas geringer wird (Bild 2) … und dann mal schauen ob es besser wird …
 
Nun habe ich gesehen, dass es am Schaltwerk einen grauen Hebel gibt, den ich noch on/off stellen kann … vielleicht habe ich da auch etwas verstellt …
Ich gehe davon aus, dass Du ein Shimano Schaltwerk hast.
Der Hebel, den Du meinst erhöht den Widerstand des Schaltwerks, wenn er nach oben gedrückt wird.
Das ist auch die Fahrstellung.
Fährst Du mit dem Hebel unten, dann hat die Kette zu wenig Spannung und wird leichter vom Kettenblatt springen.
 
Fährst Du mit dem Hebel unten, dann hat die Kette zu wenig Spannung und wird leichter vom Kettenblatt springen.
Nein, hat mit Kettenspannung nichts zu tun. Der Hebel aktiviert einen Reibungsdämpfer, der die Vorwärtsbewegung des Schaltwerkarmes dämpft. Damit wird das Kettenschlagen bei ruppigem Untergrund gemindert. Die Rückwärtsbewegung ist nach wie vor ungedämpft. Für die Spannung ist eine Feder des Schaltwerkes im Arm zuständig.
 
Nein, hat mit Kettenspannung nichts zu tun. Der Hebel aktiviert einen Reibungsdämpfer, der die Vorwärtsbewegung des Schaltwerkarmes dämpft. Damit wird das Kettenschlagen bei ruppigem Untergrund gemindert. Die Rückwärtsbewegung ist nach wie vor ungedämpft. Für die Spannung ist eine Feder des Schaltwerkes im Arm zuständig.
Deine Beschreibung trifft es deutlich besser, als meine.
Der Effekt auf die Kette ist aber der gleiche.
 
@Jorel

Danke Dir, genauso war es auch, der Hebel war unten. Das werde ich die Tage testen.

@punkhead

Ich kann doch durch die Einstellung am Schaltwerk den Abstand zwischen dem oberen Schaltungsrädchen und der Kassette etwas anpassen … vielleicht habe ich da auch was verstellt, was vorher besser gepasst hat … ich bin ja erst angefangen selber zu schrauben … der Erfahrungs- und Wissensstand erweitert sich ständig.
 
@punkhead

Ich kann doch durch die Einstellung am Schaltwerk den Abstand zwischen dem oberen Schaltungsrädchen und der Kassette etwas anpassen … vielleicht habe ich da auch was verstellt, was vorher besser gepasst hat … ich bin ja erst angefangen selber zu schrauben … der Erfahrungs- und Wissensstand erweitert sich ständig.
Du meinst die b Schraube 😉
Kannst mal probieren.
Viel Erfolg 👍
Wird schon
 
Also ich glaub nicht dass das am Schaltwerk liegt wenn vorn die Kette runterspringt. Es sei denn es hat viel zu wenig Spannung.
Es könnte aber sein dass deine Kette nicht mit dem Kettenblatt vorn harmoniert.

Tja, was soll ich machen?

Ich fahre Shimano SLX Kassette und Bosch Kettenblatt (Serie) … verbaut war eine KMC Kette …

Jetzt habe ich eine Shimano Kette besorgt (passend zur Kassette) und vorne wieder ein Bosch Kettenblatt (größer) verbaut …

Das würde ja bedeuten, dass die Shimano Kette mit Bosch nicht harmoniert und ich doch lieber die Universalkette von KMC nutzen sollte? 🤔
 
Ich dachte dein Problem ist mit dem aktivierten Reibungsdämpfer gelöst.
Ich benutze zusätzlich eine Kettenführung die das Kettenschlagen unterbindet.
Kettenführung2.jpg
 
Nachdem ich gestern ein kurzes Gespräch mit einem Mitarbeiter vom Shop hatte, kam als Antwort, dass es möglicherweise an der Shimano Kette liegen könnte, da die halt nicht so viel Toleranz hat, wie eine Universalkette von KMC …

Blöd nur, dass mir die Shimano Kette vom Shop empfohlen wurde … mal sehen, was noch daraus wird.
 
Das die Kette nicht mit dem Rest harmoniert kann schon sein.
An meinem Fattie mit CX Gen.2 und 11-fach Shimano-Kassette lief eine neue Shimanokette total "hölzern".
Da die Kassette noch gut war, hatte ich da keine Erklärung für und bin fast verzweifelt. Austausch einiger Ritzel brachte auch nix. Am Schluss dann einfach eine KMC montiert und sofort lief alles wieder seidenweich.
Eine Erklärung habe ich immer noch nicht, aber ich muss ja nicht alles verstehen...sondern nur ab sofort immer genug KMC-Ketten zu Hause haben... 😉
 
Zurück
Oben