Haibike Lyke im Test – E-Bike-Neuheit: We like it!

Haibike Lyke im Test – E-Bike-Neuheit: We like it!

Haibike Lyke – dieses E-Bike läutet eine neue Ära ein, bei Haibike jedenfalls! Das neue Haibike Lyke ist ein reinrassiges Light-E-MTB mit formschönem Carbonrahmen, 140/140 mm Federweg und Fazua Ride 60-Motorsystem. Hier gibt es den Test zum Haibike Lyke CF SE.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Haibike Lyke im Test – E-Bike-Neuheit: We like it!

Jetzt ist eure Meinung gefragt: Wie gefällt euch das neue Haibike Lyke CF mit dem Fazua-Motorsystem und dem schlanken Carbonrahmen? Sieht so die Zukunft der Light-E-MTB aus?
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Da ist wohl die Marge beim Einstiegsmodell mit RS Fahrwerk größer als mit Fox 🤷‍♂️

Wird wohl so sein aber die Art und Weise ist nicht OK.

Demnächst kaufst du einen Porsche GT 3 RS und hast nicht drauf geachtet das da steht "Abbildung ähnlich"

Bei Abholung fehlt dir dann der Heckflügel und das Teil steht v+h auf 6x16 Zoll Stahlfelgen x'D x'D
(müsste man allerdings auch die große Bremse vergessen haben:cool:)
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Wird wohl so sein aber die Art und Weise ist nicht OK.

Demnächst kaufst du einen Porsche GT 3 RS und hast nicht drauf geachtet das da steht "Abbildung ähnlich"

Bei Abholung fehlt dir dann der Heckflügel und das Teil steht v+h auf 6x16 Zoll Stahlfelgen x'D x'D
(müsste man allerdings auch die große Bremse vergessen haben:cool:)
Ich glaube kaum, das porsche sich solch eine blöße gibt.
Für haibike anscheinend noch im Rahmen. 😋
 

Apollo33

Neues Mitglied
Ja, die Farben ...
Das teure Modell sieht sicher nicht zufällig am Besten aus, während das günstigste für mich einfach nur ein optischer Kotzbrocken ist, wobei das genau der Punkt ist, dass dieses auf den Fake-Bildern wegen des falschen Fahrwerks besser aussieht, als es dann mit der RS sein wird.

Ich hab schon halbwegs realistische Kaufabsichten fürs mittlere Modell und überlege ernsthaft schon, wie sich das Neongelb wieder wegmachen lässt. Mann mann.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Ich hab schon halbwegs realistische Kaufabsichten fürs mittlere Modell und überlege ernsthaft schon, wie sich das Neongelb wieder wegmachen lässt. Mann mann.

Ich hab mir ja das Nduro 7 bestellt und hab mir Anfangs gedacht das die Farbkombis
ja nicht mehr schlimmer werden können.

Doch, geht :biggrin:

Mittlerweile hatte ich ja 1 Jahr Zeit mich mit der Farbgebung anzufreunden und finde
die Farbkombi jetzt echt schick.

Also einfach 1 Jahr lang jeden Morgen 10 Minuten aufs Internetfoto glotzen
und das Bike wird immer schöner, glaubts mir :openedeyewink:
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Also einfach 1 Jahr lang jeden Morgen 10 Minuten aufs Internetfoto glotzen
und das Bike wird immer schöner, glaubts mir :openedeyewink:
Mit den neuen BMWs musst Du das fast 10 Jahre machen, bis der Würgereiz nachlässt.
Schön sind die Chinabüchsen deswegen immer noch nicht.
Klappt also nicht immer.

Ich hatte mich gefreut, als Haibike mit den 2021er Allmtn Modellen zu einer gemäßigten Farbgebung gefunden hatte.
War wohl nur von kurzer Dauer.
Die neuen Kisten haben was vom Polo Harlekin.
PoloHarlekin.jpg
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Dann macht die ganze Sache auch Sinn, wahrscheinlich haben die bei Haibike
zur Gewinnoptimierung die Designrentner von VW auf 450 € Basis eingestellt :biggrin:
Gut möglich.
Bei der unproduktiven Jugend, die gerade aus den Erziehungsanstal... Tschuldigung, Universitäten ausgespuckt werden, muss man die Alten aktivieren.
Allerdings war der Werdegang des Polo Harlekin ein anderer.
Daher kann man den Alten hier keinen Vorwurf machen.
Der alte, weiße Mann Peter Schreyer kann es immer noch, nur halt nicht mehr bei VW, sondern bei Kia.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Wurde der Polo nicht damals für mäcces entwickelt, damit die den bei ihrem Monopoly verschleudern können?
Nein, McD hat zwar ne Kampagne damit gemacht, aber die Idee kam von der VW Marketingabteilung.
Die wollten die neuen Konfigurationsmöglichkeiten der Polo Plattform bewerben.
Es gab vier Grundkonfigurationen, sortiert nach Farben.
Der Harlekin sollte diese vier Farben aufnehmen und bewerben.
Gedacht war der Harlekin als Werbeträger, aber die Resonanz der Kunden war so groß, dass eine Kleinserie aufgelegt wurde.
Vier Farben in vier verschiedenen Konfigurationen.
So ähnlich war das damals...

Gab's den überhaupt zu kaufen?
Ja, ca 10.000 Stück.
 

riCo

Chefredakteur
eMTB-News.de Redaktion
Die Farbvarianten sind ja wirklich Geschmacksache und eigentlich kein Problem.

Bei den schönen Fotos der Testberichte hier wird das Modell 10 mit Foxgabel gezeigt und orangen Decals.
Irgendwie kann man sich dann noch mit dem Design anfreunden.

Natürlich hat die Redaktion korrekt klein drunter geschrieben das die Auslieferung mit RS Fahrwerk erfolgt.

Auch auf der Haibike Homepage 3 klasse Hochglanzfotos mit der Fox und den passenden Decals
und eins von echten Bike mit der schwarzen RS Gabel was dann gar nicht mehr harmoniert.

Für mich ist das einfach nur billige Verarsche, macht man einfach nicht solche Sachen.

Vielleicht erbarmt sich noch einer in der Führungsriege ein paar orange Lyrik Decals drucken zu lassen :biggrin:
Was ist denn hier Verarsche? Kann es nicht einfach sein, dass man kurz vor Embargo den Spec noch mal geändert hat, für die Fotos schlichtweg nicht die passenden RockShox-Teile zur Hand hatte, die Zeit aber drängte?! Hätten wir dieses Modell aus diesem Grund nicht zeigen sollen? Ich denke, wir haben es genau richtig gemacht. Fotos gemacht und den Hinweis auf ein anderes Fahrwerk in der Bildunterschrift und im Text erwähnt.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Was ist denn hier Verarsche?

Kollege @remux hat das genau richtig verstanden, ihr habt ja drunter geschrieben das
man den Renner mit RS ausliefert.

Vorwurf ging nicht an euch.

Ich finde aber nicht korrekt wenn ein Hersteller auch jetzt noch die Bikes so präsentiert
auf der Internetseite obwohl es das Bike so nicht geben wird.

Man kann nett sein und es "schummeln" nennen aber ich würde es eher anders bezeichnen :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mc-T-Dogg

Mitglied
Liebes EMTB News Team,

in eurem Beitrag steht unten die Definition der Kategorie für ein Light EMTB.

LIGHT
30 – 60 Nm
< 500 Wh

Dazu hätte ich mal eine Anregung. Seht ihr das als Redaktion sinnvoll bei einer Kategorie namens „Light“, tatsächlich den Faktor Gewicht wegzulassen? Ich würde das an eurer Stelle noch perspektivisch mit aufnehmen. Ein Wert von 18 bis maximal 19 Kilo wäre für mich die Obergrenze. Dabei muss das „schlechteste“ Model noch in die Grenzwerte passen. Ansonsten ist es doch irgendwie nur ein überteuertes und dafür abgestecktes normales eMTB.

VG
 
Oben