Giant Neuheiten 2020: Giant Reign E+ – der neue Herrscher unter den E-Bikes?

Thomas

Administrator
Teammitglied
Giant Neuheiten 2020: Giant Reign E+ – der neue Herrscher unter den E-Bikes?

Giant ergänzt mit dem Giant Reign E+ 2020 das eigene E-Mountainbike-Portfolio bestehend aus Trance, Stance und Fathom um ein potentes E-Enduro – angelehnt an das bekannte konventionelle Mountainbike Giant Reign. 170/160 mm Federweg, 625 Wh Akku und Sync Drive Antrieb ergeben ein interessantes Paket. Hier findest du alle Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant Neuheiten 2020: Giant Reign E+ – der neue Herrscher unter den E-Bikes?
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Super schönes Bike mit pfiffigen Details... 👍
Aber ...Gewicht 24,16 kg (Reign E+ 0 Pro in Größe M) da kommt das Kassengestell in L sicher auf über 25 kg. ..sorry Giant aber das ist echt lächerlich.:screamingfear:
 
  • Like
Wertungen: CCC

Maulwurf58

Neues Mitglied
Bitte richtige Laufradgröße angeben, zuerst steht da 27,5" und dann 29".
Von Yamaha gibt es laut Website einen 600 Wh Akku, ihr schreibt 625 Wh? Wer baut das?
Danke
 

CCC

Aktives Mitglied
Super schönes Bike mit pfiffigen Details... 👍
Aber ...Gewicht 24,16 kg (Reign E+ 0 Pro in Größe M) da kommt das Kassengestell in L sicher auf über 25 kg. ..sorry Giant aber das ist echt lächerlich.:screamingfear:
...bei den 24,16 kg wird auch noch mit dem alten 500er Akku gerechnet.
Und das ganze trotz Carbon Räder und Sram AXS
Da wird das Kassengestell locker über 26kg haben

Geht gar nicht.
 

Thomas

Administrator
Teammitglied
Bitte richtige Laufradgröße angeben, zuerst steht da 27,5" und dann 29".
Von Yamaha gibt es laut Website einen 600 Wh Akku, ihr schreibt 625 Wh? Wer baut das?
Danke
Sorry, das war ein Fehler. die Laufräder sind 27,5" groß. Du kannst bis zu 2,8" breite Reifen nutzen.

625 Wh hat der Akku, den es ab April in den beiden teureren Modellen geben wird - wer für GIANT die Akkus baut weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

CCC

Aktives Mitglied
Zu Teuer !!!
Zu Schwer !!!

Da werden Händler viel Rabatt geben müssen.
Das Topmodell für 7500,- + 200,-€ mehrpreis für den 620 watt Akku.
Geradezu lächerlich !!!
Da bekomm ich von einem deutschen Hersteller sogar einen Carbonrahmen !!!

Auch das Bike im mittleren Preissegment.
Für einen Alurahmen mit der Ausstattung zu teuer !

Und dann die Gewichtsangabe !!!
So ein schwerer Panzer.

Dachte der weltgrösste taiwanische Hersteller hat mehr Möglichkeiten.
Aber auch nur ein weiter Hersteller mit den „Abzockpreisen“
 

keroson

Neues Mitglied
Zu Teuer !!!
Zu Schwer !!!

Da werden Händler viel Rabatt geben müssen.
Das Topmodell für 7500,- + 200,-€ mehrpreis für den 620 watt Akku.
Geradezu lächerlich !!!
Da bekomme ich von einem deutschen Hersteller sogar einen Carbonrahmen !!!

Auch das Bike im mittleren Preissegment.
Für einen Alurahmen mit der Ausstattung zu teuer !

Und dann die Gewichtsangabe !!!
So ein schwerer Panzer.

Dachte der weltgrösste taiwanische Hersteller hat mehr Möglichkeiten.
Aber auch nur ein weiter Hersteller mit den „Abzockpreisen“
Du musst mir ja noch erklären, wieso genau ein Carbon Rahmen jetzt einen technischen Vorteil in einem E-Fully haben soll (wir reden hier nicht über ein Hardtail, wo die bessere Dämpfung am Hinterbau absolut Sinn macht)? Die 200 Gramm am Rahmen machen den Kohl nicht fett. (Versteh mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan von Carbon Rahmen, aber manchmal muss man die Kirche im Dorf lassen). Ich kann dir Räder von Mitbewerbern zeigen, die in dem Preisbereich noch eine normale X01 und eine deutlich günstigere Stütze verbauen. AXS ist einfach teuer und leider auch ziemlich geil (fahre ich jetzt seit 4 Monaten, nie wieder etwas anderes).

Ja Giant könnte mal den (blei(schweren))Akku abspecken, da ist ganz schön viel schwere Kupfer drin, sorgt aber auch dafür, dass die Retourenquoten bei Giant Akkus halt eher bei 0,x % sind, weil sie deutlich mehr Platz zwischen den Zellen lassen und damit viel unanfälliger gegen Feuchtigkeit und Kurzschlüsse sind, als die Akkus vom Rand schwäbischen Alp.
Ob der neue Akku wirklich schwerer wird, wissen wir noch nicht, er behält aber auf jeden Fall die gleiche Größe, wie der bisherige, was ich übrigens deutlich cooler finde, als die "Bosch-Lösung" mit unterschiedlichen Größen und ohne Abwärts-Kompatibilität.

Unterm Strich finde ich es ein gelungenes Teil.
 

CCC

Aktives Mitglied
Du musst mir ja noch erklären, wieso genau ein Carbon Rahmen jetzt einen technischen Vorteil in einem E-Fully haben soll (wir reden hier nicht über ein Hardtail, wo die bessere Dämpfung am Hinterbau absolut Sinn macht)? Die 200 Gramm am Rahmen machen den Kohl nicht fett. (Versteh mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan von Carbon Rahmen, aber manchmal muss man die Kirche im Dorf lassen). Ich kann dir Räder von Mitbewerbern zeigen, die in dem Preisbereich noch eine normale X01 und eine deutlich günstigere Stütze verbauen. AXS ist einfach teuer und leider auch ziemlich geil (fahre ich jetzt seit 4 Monaten, nie wieder etwas anderes).

Ja Giant könnte mal den (blei(schweren))Akku abspecken, da ist ganz schön viel schwere Kupfer drin, sorgt aber auch dafür, dass die Retourenquoten bei Giant Akkus halt eher bei 0,x % sind, weil sie deutlich mehr Platz zwischen den Zellen lassen und damit viel unanfälliger gegen Feuchtigkeit und Kurzschlüsse sind, als die Akkus vom Rand schwäbischen Alp.
Ob der neue Akku wirklich schwerer wird, wissen wir noch nicht, er behält aber auf jeden Fall die gleiche Größe, wie der bisherige, was ich übrigens deutlich cooler finde, als die "Bosch-Lösung" mit unterschiedlichen Größen und ohne Abwärts-Kompatibilität.

Unterm Strich finde ich es ein gelungenes Teil.
Das mag sein.
Aber über 24 kg für ein Bike mit 500er Akku ist für 7500,-€ einfach viel zu schwer !!! (Und zu teuer !)
Z.B. das neue Cube 160er Enduro SLT mit AXS Schaltung und Stütze wiegt 22,6kg und das trotz der schweren Super Gravity Schwalbe Reifen und 625er Akku (600 gramm mehr zum 500er Akku)

Meine persönliche Meinung (und da bin ich hier nicht der einzigste) ist, dass die Räder immer teurer werden um möglichst schnell noch vom ebike-boom zu provitieren.
Und über 24kg für ein E-Fully über 5000,-€ ist nicht mehr zeitgemäß !
Wenn ich die Carbonräder und die AXS Komponenten beim topmodell rausrechne, den starken Akku dazu addiere, was wiegt dann das 4500,- bzw. das 5500,- € Bike ? Mit Super Gravity Reifen deutlich über 26kg !
...sorry, geht gar nicht !
 
Zuletzt bearbeitet:

Hifly

Neues Mitglied
Teile wie z.B. das Fox Factory Fahwerk ändern sogut wie gar nichts am Gewicht sonder nur an Preis / Performance, auch der Gewichtsunterschied zwischen Eagle AXS und GX ist kaum relevant bei dem Gewicht das ein E-MTB Fully an den Tag legt.

Finde es total lustig das sich scheinbar im E-MTB Bereich mehr über nen Kilo geärgert wird als bei Leuten die aus eigener Kraft den Berg rauf fahren??? Ergibt für mich kein Sinn.

Mich würde es ehr stören, dass man jetzt mit nem Trox den Akku ausbaut oder das Kabel des Range extendes gefährlich nah am Fuß vorbei geht...
 

Evilius

Neues Mitglied
Die Kommentare sind hier wie immer, in allen deutschsprachigen Foren, unter aller Sau.
Neues Produkt? Es wird immer nur geschumpfen, gejammert, andere schlecht gemacht und mit falschen Daten und Unwissenheit (davon reichlich) geprotzt.
Anstatt sich über Neuerungen, Weiterentwicklung und mehr Vielfalt in der Branche zu freuen, wird nur gemotzt.
Wenn dir dein Bike (das kann nur das Beste sein), oder das vom Hersteller XY besser gefällt, schön für dich.
Niemand zwingt dich dazu ein anderes Produkt zu kaufen und ob dir die Farbe, Rahmenform oder was auch immer an einem Produkt das du nicht besitzt, nicht kaufen willst, nicht gefällt,... glaub mir, kein Schwein interessiert das.
Alles so Negativ sehen, furchtbar diese Kultur an Raunzer!
Besser Pinkbike und Co. lesen, da sind Kommentare überwiegend Positiv, egal ob AXS oder 29er DHler
 

vio

Bekanntes Mitglied
Die Kommentare sind hier wie immer, in allen deutschsprachigen Foren, unter aller Sau.
Neues Produkt? Es wird immer nur geschumpfen, gejammert, andere schlecht gemacht und mit falschen Daten und Unwissenheit (davon reichlich) geprotzt.
Anstatt sich über Neuerungen, Weiterentwicklung und mehr Vielfalt in der Branche zu freuen, wird nur gemotzt.
Wenn dir dein Bike (das kann nur das Beste sein), oder das vom Hersteller XY besser gefällt, schön für dich.
Niemand zwingt dich dazu ein anderes Produkt zu kaufen und ob dir die Farbe, Rahmenform oder was auch immer an einem Produkt das du nicht besitzt, nicht kaufen willst, nicht gefällt,... glaub mir, kein Schwein interessiert das.
Alles so Negativ sehen, furchtbar diese Kultur an Raunzer!
Besser Pinkbike und Co. lesen, da sind Kommentare überwiegend Positiv, egal ob AXS oder 29er DHler
Ruhig Brauner, ganz locker bleiben. So ist das hier nun mal. So bleiben die Giant bike`s was für Kenner und Genießer. Wer noch keines gefahren ist verpasst den Spaß, die wissen nämlich ziemlich genau was sie da bauen. Nicht zu vergessen ein Träum´chen von Motor......
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Ob nun Gemotze oder Gejubel, mir würden mindestens die Hälfte der Features entgehen, wenn sie hier nicht angesprochen werden. Mein Urteil darüber, ob nun positiv oder negativ, kann ich mir dann ja selbst bilden.

Beste Grüße,
KalleAnka
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Das mag sein.
Aber über 24 kg für ein Bike mit 500er Akku ist für 7500,-€ einfach viel zu schwer !!! (Und zu teuer !)
Z.B. das neue Cube 160er Enduro SLT mit AXS Schaltung und Stütze wiegt 22,6kg und das trotz der schweren Super Gravity Schwalbe Reifen und 625er Akku (600 gramm mehr zum 500er Akku)

Meine persönliche Meinung (und da bin ich hier nicht der einzigste) ist, dass die Räder immer teurer werden um möglichst schnell noch vom ebike-boom zu provitieren.
Und über 24kg für ein E-Fully über 5000,-€ ist nicht mehr zeitgemäß !
Wenn ich die Carbonräder und die AXS Komponenten beim topmodell rausrechne, den starken Akku dazu addiere, was wiegt dann das 4500,- bzw. das 5500,- € Bike ? Mit Super Gravity Reifen deutlich über 26kg !
...sorry, geht gar nicht !
Cube ist aber nicht oder kaum lieferbar. Produzieren 1000 Stück und dann ausverkauft.
Giant ist über Jahr komplett lieferbar.

Zum Gewicht, meist hat der Fahrer 8 Kilo Übergewicht und nicht das Rad.

Giant hat den besten Hinterbau, ist die weltgrösste radhersteller. Als einziger Hersteller produzieren sie noch selbst.

Ich bin das Reign letzte woche gefahren und Kann nur sagen. Einfach genial.

Der neue Yamaha Motor ist ne flüstertüte und der Automatik Modus ist genial programmiert.
 
  • Like
Wertungen: vio

RoedeOrm

Mitglied
Mich würde es auch freuen, wenn sprachlich nicht vieles überhöht, absolut und allwissend ausgedrückt würde. Es ist ja so, dass geschriebenes immer eine Stufe negativer wahrgenommen wird als exakt der gleiche Text, wenn er gesprochen wird. Allerdings wird auch nichts besser, wenn eine Replik sich des gleichen Tonfalls bemüßigt. Dann wird es nur trollig.
Und so lange streiche ich halt im Kopf ein paar Ausrufezeichen, Schimpfwörter und Äußerungen des persönlichen Geschmacks und suche die wirklich bedenkenswerten Fakten.
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Finde es total lustig das sich scheinbar im E-MTB Bereich mehr über nen Kilo geärgert wird als bei Leuten die aus eigener Kraft den Berg rauf fahren??? Ergibt für mich kein Sinn.
Ach was...natürlich machen 1 oder 2 oder 3 kg. Gewicht auf der Forstautobahn nichts aus ... aber wenn ich so einen Bock auf einer Tour im Hochgebirge 50 Mal über Felsstufen heben muss oder sogar ein paar Hm tragen muss dann fang an zu rechnen was ich an Mehrleistung erbringen muss..da kommen schnell 200kg. unnötige Arbeit auf der Tour zusammen.
 
Oben