Garmin Fenix 7 und Epix Multisportuhr: Touchscreen für die neue Generation

Garmin Fenix 7 und Epix Multisportuhr: Touchscreen für die neue Generation

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDEvZXBpeC5qcGc.jpg
Garmin präsentiert die neuesten Generationen der Garmin Fenix 7 und der Garmin Epix Uhr. Die neuen Multisportuhren sollen mit Details wie Touchscreen und Solar-Ladefunktion auftrumpfen. Zudem verfügen nun alle Modelle über einen internen Speicher.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Garmin Fenix 7 und Epix Multisportuhr: Touchscreen für die neue Generation

Wie gefallen euch die neuen Smartwatches von Garmin?
 

Achined

Bekanntes Mitglied
Da bin ich mit der Wahl meiner Vertix 2 immer noch gut dabei bei den Features.
Und Batterielaufzeit ist selbst im Vergleich zu den Solar-Modellen noch mal klar besser.
(2x aufgeladen auf 100 % seit dem Kauf der Uhr im September)

Und komisch, bei den Garmin Fans wurde die Touchscreen-Ausführung der Vertix als Teufelszeug verschrien, "Braucht kein Mensch, hoffentlich kommt das NIE bei Garmin" und jetzt ist es der Heilige Gral in den Garmin Uhren.
 

Brother

Bekanntes Mitglied
Und komisch, bei den Garmin Fans wurde die Touchscreen-Ausführung der Vertix als Teufelszeug verschrien, "Braucht kein Mensch, hoffentlich kommt das NIE bei Garmin" und jetzt ist es der Heilige Gral in den Garmin Uhren.
Ich bin jetzt überhaupt nicht der Garmin Fanboy aber muss sagen, dass ich froh bin, das meine Fenix 6X keinen Touchscreen hat. Für eine Outdoor Uhr sehe ich einen Touchscreen als eher nicht so praktisch. Aber wahrscheinlich gehen da die Meinungen sehr weit auseinander.
 

bernhard.s

Bekanntes Mitglied
Ich habe eine Venu und hatte vorher die Vivoactive 3.

Aufgrund es fehlenden Touchscreens kam die Fenix für mich nie in Frage.

Ich hatte mal die Fenix 3 hier, die mir - für meine eher dünnen Handgelenke - viel zu klobig war.

Mit dem Touchscreen jetzt werde ich die Fenix 7 mal auf dem Schirm behalten.

Meine Venu wird im Dezember 2 Jahre alt.

Wenn die Preise dann irgendwann mal auf unter 500 Euro fallen, wäre die Fenix 7 eine Überlegung wert. Bis dahin sollte es auch ausreichend Erfahrungen geben.
 

JeLo

Bekanntes Mitglied
Hallöchen, unsere jetzigen beiden TomTom Spark bekommen langsam Segmentausfälle. Auch hält der Akku keinen (Ausflug-) Tag ( 6 bis 8 Stunden Touren ) mehr durch bei aktiviertem Tracking. Da wir Levo fahren und sich Garmin damit koppeln lässt ist die Verführung groß. Teasi one (nutze ich bisher) hat die Updates eingestellt … noch ein Punkt um sich neu zu orientieren.
Auch wenn wir vielleicht nur ca. 40% der Funktionen nutzen werden. Die Laufzeit in Verbindung mit Solar lockt sehr. Der Preis tut nur einmal weh … und ist dann schnell vergessen. Die Freude an der Technik und der Spieltrieb wird Siegen :troll:
Meine Frau hält mich für bekloppt, wie beim Levokauf. Aber beim radeln ist sie total happy :winkytongue: Ich denke die Kaufentscheidung ist gefallen:angel:
 

Segel_Segler

Neues Mitglied
Ich habe eine Fenix 6S und bin insgesamt zufrieden damit. Die Laufzeit der Uhr ist hervorragend. Das ist für mich eine der entscheidenden Eigenschaften. Touchscreen fehlt mir nicht - die Funktion wäre bei mir vermutlich bei der 7 abgeschaltet. Musikplayer, Kartenfunktion, GarminPay nutze ich nicht. Die Fenix 6 bietet speziell für Laufen/ Triathlon und Golf interessante Sonderfunktionen. Leider nichts vergleichbares für MTB. Das ist schade.
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Das kann ich dir noch nicht sagen da ich den eMTB Modus erst gestern entdeckt habe. Bisher war ich nur mit dem Modus MTB unterwegs und das genial bezog sich eigentlich auf den MTB Modus :) . Werde berichten sobald ich de eMTB auch ausprobiert habe.
Wenn das so ist wie bei komoot, werden bei der Fahrzeugwahl eMTB Teilstreckenabschnitte vorgeschlagen die steiler sind , also für das MTB sehr schwer fahrbarer sein könnten.
Ist jetzt keine belegbare These von mir, habe aber schon den gleichen Start/Zielpunkt mit MTB und eMTB mal geplant und unterschiedliche Vorschläge erhalten. Und das fiel mir auf.
 

Brother

Bekanntes Mitglied
Wenn das so ist wie bei komoot, werden bei der Fahrzeugwahl eMTB Teilstreckenabschnitte vorgeschlagen die steiler sind , also für das MTB sehr schwer fahrbarer sein könnten.
Ist jetzt keine belegbare These von mir, habe aber schon den gleichen Start/Zielpunkt mit MTB und eMTB mal geplant und unterschiedliche Vorschläge erhalten. Und das fiel mir auf.
Für die Navigation benutze ich auf der Fenix auch Komoot als APP. Der eMTB Modus ist der Modus welcher die Leistungsdaten aufzeichnet. Ich gehe davon aus, dass die Algorithmen die die Trainingsbelastung berechnen anders oder auf eMTB angepasst sind.
 

JeLo

Bekanntes Mitglied
Moin, habe jetzt auch bestellt. Ich hatte noch abgewägt eine Vertix2 zu kaufen. Aber irgendwie gefiel die Fenix besser.
Dazu bestellt habe ich noch eine Halterung welche an Stelle der Aheadkappe kommt.
 

Achined

Bekanntes Mitglied
Wenn das so ist wie bei komoot, werden bei der Fahrzeugwahl eMTB Teilstreckenabschnitte vorgeschlagen die steiler sind , also für das MTB sehr schwer fahrbarer sein könnten.
Ist jetzt keine belegbare These von mir, habe aber schon den gleichen Start/Zielpunkt mit MTB und eMTB mal geplant und unterschiedliche Vorschläge erhalten. Und das fiel mir auf.
War das bei Komoot nicht eher so, dass nur die Zeit anders berechnet wurde bei Auswahl e-MTB, einen Unterschied auf der Karte bei der Routenführung sehe ich nicht (zumindest hier bei den Routen in Asturien)
 
Oben