Federgabel E-Bike optimized oder nicht.

derdän

Mitglied
Hi Leute ich möchte gerne dieses Thema nochmals aufrollen.
Ich konnte eine Fox 36 27.5 Ebike Version und eine Fox 36 27.5 ohne ebike sticker vergleichen.
Im Aftermarket bietet Fox keine ebike Version der 36 27.5" an. Ich habe Fox direkt kontaktiert. Die normle Factory 36er 27.5" ist ebike zugelassen. Bis 250w Bzw. 25km/h ebikes.

Auf den ersten paar Metern keine Unterschiede.
Gewicht: Die nicht Ebike Version ist schwerer. Das fühlt man auch.
Bin einige km gefahren und ein bisschen herum gesprungen und die Federgabel der nicht E Bike Version zu stressen.
Ich kann nicht sagen ob das nur Subjektiv wahrgenommen wird aber was ich sagen kann ist, dass die normale 36 um einiges besser funktioniert. Liegt vielleicht am Gewicht und oder am Innenleben das nicht durch die nächst kleinere Version/Kartusche wie bei der Ebike optimierten Gabeln getauscht wurde.
Von der Steifigkeit und dem Verzug merke ich nichts. Auf jeden Fall wurde das Fahren und mein Bike im Vorbau agiler. Selbst Kollegen die mit mir die Home Trails fahren sind haben den Unterschied meines Fahrstil wahrgenommen.
Es gibt zwar keine Ebike Version der Factory 36" 27.5" 160mm. Ich selber würde auch die normale vorziehen.
Ich habe keine Tokens verbaut. Passt alles.
Ich habe in anderen Diskussionen was von Vibrationen etc. gelesen, PUSTEKUCHEN. Die Hersteller bauen mal RockShox oder Fox ein. Die Eigenschaften können leicht bis stark variieren so wie das Fahrergewicht. Daher hält das Fahrrad das ohne Einschränkungen aus.
Was nicht verändert werden sollte, aus meiner Sicht ist die Gabellänge.
Habt
ihr auch diese Erfahrungen gemacht? Was meint ihr?
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Ich hatte bisher die 36er Factory mit 160mm Talas (2016) und die HSC/LSC (2018) beide mit 20mm Steckachse.
Ich würde keinen Grund finden wieso die nächste E-Optimized sein sollte.
Interferenz Schwingungen kenne ich, das aber nur auf Asphalt, abhängig von Reifen, Rotor und Geschwindigkeit. Bei 36er Standrohren spielt die Gabel dabei, meiner Meinung nach, nur noch eine kleine Rolle.

Ich fahre nun schon seit 2015 Mit Emtb´s. Und damals wurden fast nur 32er Standrohre verbaut und das hielt sogar, kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen : ) Es war aber schon beängstigend bei einem stoppi die Gabel biegen zu sehen, es ist schon gut das gehandelt wurde, aber man kann es auch übertreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

derdän

Mitglied
Bin auch deiner Meinung.
Ich habe eher das Gefühl das die Schwingungen mehr von ausgeschlagen Buchsen und anderen beweglichen Bauteilen kommt.
Habe noch eines der ersten Haibikes mit eine Reba. Das hält auch.
 

Das-Licht

Bekanntes Mitglied
...irgendwo hier und auf mtb news wurde das schon angesprochen. Da wurden auch die Unterschiede erklärt:


Da gibt es dann "e-tuned" und "e-optimized".

Demnach bedetuet "e-tuned" dass die Gabel in ihrem Auslieferungszustand auf ein E-Bike eingestellt sein soll... ...was auch immer das bedeuten mag.

"e-optimized" Gabeln haben mehr Material, sind schwerer und bis 169Kg Systemgewicht zugelassen.

Für den normalgewichtigen Fahrer wäre dann eine ganz normale Fox ohne "e" genau so gut oder gar besser.
 

derdän

Mitglied
Ich finde es gut das dieses Thema polarisiert.
Ich wollte das Thema aufrollen.... Nicht neu eröffnen.
Genau mit den Themen habe ich mich vorher beschäftigt und meinen FH auch. Die Antwort von Fox aus den USA war das der Rahmen eines Fahrrades erst nachgibt bevor die Gabel nachgibt als ich mit denen darüber debbatiert habe.
Die Neuerungen untere Gabeleinheit massiver zu machen liegt auch irgendwo an den neuen Channels die gemacht worden sind in dem Gabelsystem. Für mich sind die Entwicklungen sinnvoll aber es steck auch extrem viel Marketing dahinter. Das ist was die Kunden wollen. Auch die normalen Gabel können mehr als wir uns vorstellen. Die normale Gabel hält schon extrem viel aus
Hast du zwei Gabeln zu vergleichen?
Die Optimierungen sind für ebike Gabeln genau gleich wie bei den Vorgänger. Neues Design durch neue Channels etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
Man kann die Gabel nicht nur als Teil an sich betrachten sondern immer im Zusammenspiel mit dem Rahmen. Bei einem Rahmen funktioniert die normale 36er gut, bei einem anderen eben nicht, d.h. die Gabel neigt zum Schwingen.

Also wenn hier jemand sagt, die normale Gabel funktioniert bei mir gut hat das keine Allgemeingültigkeit.
 

derdän

Mitglied
Gut erkannt das die Federgabel ein System ist. Marketing auch. Wenn der Hersteller angibt das die Federgabel Ebike zugelassen sind dann ist das so. Der Hersteller sowie die Vertretung in Deutschland bescheinigen dir das. Ich bin schon auf der Suche nach Messdiagrammen die unsere Schwingungen zeigen. Nein Spass. Jeder hat seine eigene Meinung. Wenn dies deine ist perfekt.
Die Schwingungen habe ich weder gesehen noch gespürt und bei der Frage an Fox wurde das eher belächelt. Am besten wir machen uns wie bei anderen Sachen auf die Suche. Z. B mit Messsennsorik etc. oder?
Egal. Ich liebe den leichten Vorderbau und das direkte und leichte Handling.
Ich bin auch einer der sich genau deswegen super Gedanken gemacht hat. Dennoch konnte Fox überzeugen das es bei der 2020 Version 36 27.5" keine E Bike optimized braucht.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Die Schwingungen habe ich weder gesehen noch gespürt und bei der Frage an Fox wurde das eher belächelt. Am besten wir machen uns wie bei anderen Sachen auf die Suche. Z. B mit Messsennsorik etc. oder?
Die Schwingungen beim bremsen, falls vorhanden, bekommt man schon ohne Messsensorik mit, die sind dann schon sehr deutlich. Wenn nichts mitbekommst hast auch keine.
 

americo

Bekanntes Mitglied
Gewicht: Die nicht Ebike Version ist schwerer. Das fühlt man auch.
Hast du das nachgewogen oder woher hast du die Info?
Bei Fox selber finde ich gar keine entsprechende 27.5er Fox 36 E-Bike Gabel für 2020.
Vielleicht empfehlen Sie Die ja deswegen nicht?

Also bei der Fox 36 Factory Grip2 160mm in 29'' scheint die E-Bike Version jedenfalls um ca. 350g schwerer zu sein.
Was eigentlich auch logisch wäre.

Dennoch konnte Fox überzeugen das es bei der 2020 Version 36 27.5" keine E Bike optimized braucht.
Das ist jetzt so ne Sache. Wie überzeugen?
Einerseits denke ich mir, dass diese speziellen E-Bike Gabeln eher für Pedelecs gedacht sind.
Andererseits?
Warum z.b. eine Fox 36 Float 29 Grip2 Factory E-Bike Gabel? Für ein Pedelc?
Und warum bietet Fox solche Gabeln an, überzeugt dann aber Kunden dass man sie eigentlich nicht braucht?
Nur um evtl. 50 Euro mehr abzukassieren?

Evtl. liegt's ja auch daran, dass die Fox Gabeln grundsätzlich nicht die Steifsten sind?
(Im Vergleich zu Rock Shox zumindest, Die haben auch keine speziellen E-Bike Gabeln)
 

derdän

Mitglied
Nachgewogen habe ich die leider noch nicht. Sorry. Aber im Vergleich 1 zu 1 beim Anheben fühlt man das eindeutig. Bei Gelegenheit muss ich das machen interessiert mich auch.
Das mit deiner Gewichtsangabe kann schon stimmen. Was aber sofort erkannt wird ist das dickere Steuerrohr.
Bin da auch der Meinung das die Fox eher flexibler sind.

Die Schwingungen beim bremsen, falls vorhanden, bekommt man schon ohne Messsensorik mit, die sind dann schon sehr deutlich. Wenn nichts mitbekommst hast auch keine
Konstruktiv gesehen ist das eher ein Schlackern und weniger ein Schwingen. Du Buchsen haben bei Fox auch in Neuzustand teilweise extrem viel Spiel. Wenn ihr das im Neuzustand feststellt unbedingt reklamieren das geht auch ohne ( musste reklamieren, eigene Erfahrung meine haben kein bis kaum spürbares Spiel) . Dadurch das auf die Gabel ein Moment einwirkt ist es durchaus sinnvoll Bewegung im System zu haben. Wenn die Krone verstärkt ist sowie das Steuerrohr und die Holme sollten nicht auch die Buchsen mehr Moment aufnehmen können?. Für mich würde eine Optimierung der Buchsen auf jeden Fall Sinn machen und nicht nur am Gehäuse. Amis halt Learning by Doing. Meine E Bike Gabel schwankt mehr vor und zurück als die nicht E Bike. Tja die Buchsen leiden unter der Last mehr. Ich werde mal Beobachten was nach gleicher Laufleistung mit der Gabel passiert. Die Frage stellt sich wo hier wirklich weniger Schwingungen bzw. ein Biegemoment auftauchen soll.

Ich habe bei den 2020 Modellen auch keine 27.5 36er mit E Bike Optimierung gefunden daher hatte ich mich an Fox gewendet!!
 

rfrank84

Bekanntes Mitglied
Auf einem Testrad konnte ich mal mit einer Lyrik fahren, die ist ja besser ausgestattet. Ist halt eine Budgetfrage, die Yari kann man für wenig Geld zu einer Lyrik aufrüsten. Bei Fox geht das leider nicht so einfach....
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Mit welchem Thema ich mich ja noch gar nicht so beschäftigt habe ist der Vergleich zwischen einer E-opti und 38er Standrohren.

Die 38er sollte ja auch schon ordentlich an Steifigkeit dazu gewinnen, aber ob sie nun eine E-opti mit 36er übertrifft ist so die Frage die ich mir stelle. Die 36er sehe ich eigentlich nie "biegen" in vielen Situationen ist es aber sicherlich auch das letzte was ich optisch prüfen möchte, da sollte man lieber die Augen auf der Strecke lassen ^^
 

Toni ES5

Bekanntes Mitglied
Die Diskusion wurde doch schon lang und breit geführt, für alle die es noch nicht kennen.
Die Ausführungen von Lutz Scheffer finde ich in diesem Zusammenhang sehr interessant!
 

avau

Bekanntes Mitglied
Die Ausführungen von Lutz Scheffer finde ich in diesem Zusammenhang sehr interessant!
Ja, alter Hut.;) nur schreibt er so als würde das wegen dem Gewicht, Gewichtsverteilung nur auf E-Bike's zutreffen. Komisch nur das es auch Bio Bikes betrifft.
Interessant finde ich dagegen seinen Hinweis zur upsidedown Gabel. Die ist ja von sich aus obenrum schon steifer.
 

derdän

Mitglied
Ja aufrollen ist das Thema nicht nochmal durchkauen. Ich benötigte eine Ersatzgabel nur Schade das Fox keine von mir benötigte für den Aftermarket als Standard anbietet und Fox definitiv schreibt das die normal E Bike zugelassen ist. Ich war erst auch skeptisch. Ich hab's getestet und muss sagen. Die normale Gabel ist um mindestens 30% besser.... handling etc. Ich bin kein leichter Bolzen. Warum nun auch die 38er als optimized angeboten werden? Wenn ich die Gabeln meinen anderen Zweirädern vergleiche dann ist das fürs Fahrrad schon recht ordentlich. Da hat manch Kleinkraftrad eine nicht so massive Gabel.
 
Oben