Eurobike 2018: Sachs Micro Mobility zeigt Sachs RS Motor und ABS fürs Bike

vio

Bekanntes Mitglied
Auch auf die Gefahr als Hinterwäldler oder Technikverweigerer da zustehen, möchte ich an meinem bike schon selber entscheiden ob und wann meine Räder blockieren. Im Trekking/Urban Bereich sicher eine Bereicherung.
 
Schade, für das sportliche eMTB ist der Motor leider ein gewichtiger Brocken - egal wie gut abgestimmt, trotzdem (in 2018) zu schwer für das Segment.
Und das ABS sehe ich durchaus positiv - aber eher für den Stadt- und Trekkingradbereich. Da ergibt es absolut Sinn!
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
ABS geht mal gar nicht im Gelände. Manchmal muss der Reifen einfach Blockieren, bei Spitzkehren, abwärts bei Geröll etc.
Auf der Straße macht es aber echt Sinn. Gerade bei den älteren Radler 70+ oder der Gesellschaft die alle 2 Monate einmal ihr Rad aus dem Keller holen.

Zum Motor: Naja, noch ein neuer Hersteller...
 
  • Like
Wertungen: vio

mdill

Neues Mitglied
Warum muss der Reifen bei spitzkehren oder abwärts bei Geröll blockieren? Das geht auch anders...

Finde die Neuerungen gut und ein ABS modul wird früher oder später in unsere ebikes standardmäßig eingebaut sein.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Warum muss der Reifen bei spitzkehren oder abwärts bei Geröll blockieren? Das geht auch anders...

Finde die Neuerungen gut und ein ABS modul wird früher oder später in unsere ebikes standardmäßig eingebaut sein.
Nur mal nur zur Erinnerung: Im Gelände, auf losem Untergrund ist ABS kontraproduktiv da es verhindert dass sich ein Bremskeil unter dem Reifen bildet und damit dem Bremsweg verkürzt. Bei richtigen Geländewagen wie meinem alten G-Modell war das ABS deswegen abschaltbar!
 
Warum muss der Reifen bei spitzkehren oder abwärts bei Geröll blockieren? Das geht auch anders...
Ähem, da für Zweiräder auch so gut wie immer eine Überschlagserkennung eingebaut ist: mit der an Bord wird das Umsetzen bei Spitzkehren unmöglich gemacht, da das ABS verhindert, dass das HR steigt.
Ich bin mir nicht völlig sicher, ob du relevante Fahrtechniken beim Geländefahren kennst - zumindest lässt das dein Statement vermuten.
Und abgesehen davon: ich möchte abseits der Straße nicht von der ABS-Elektronik bevormundet werden. Was spricht gegen Stoppies und um die Kurve rutschen, wenn es der Trail erlaubt?
 

mdill

Neues Mitglied
Ich bin mir nicht völlig sicher, ob du relevante Fahrtechniken beim Geländefahren kennst - zumindest lässt das dein Statement vermuten.
Und abgesehen davon: ich möchte abseits der Straße nicht von der ABS-Elektronik bevormundet werden. Was spricht gegen Stoppies und um die Kurve rutschen, wenn es der Trail erlaubt?
Vielen Dank für den Hinweis. Gebe ich gerne zurück - man kann viele Spitzkehren auch anders fahren. Vielleicht solltest Du dir das noch mal anschauen...

Und wenn alle den Trail mit blockierendem Hinterrad fahren, dann sind diese bald ausgefahren und kaputt. Danke dir dafür!!
 
Vielen Dank für den Hinweis. Gebe ich gerne zurück - man kann viele Spitzkehren auch anders fahren. Vielleicht solltest Du dir das noch mal anschauen..
Aha! Du schreibst selber „viele“ könne man anders fahren. Stimmt! Aber eben nicht alle - und bei denen trage ich dann das Radl ums Eck, obwohl ich anders könnte? Klingt für mich suboptimal.
Abgesehen davon fahre ich selten mit blockierendem HR und sicher nie auf „deinen“ Trails, du kannst also durchschnaufen.
Ich verstehe trotzdem nicht, warum du dich, wenn du doch fahrtechnisch so beschlagen bist, gerne von der Elektronik bevormunden lassen willst.
Meine Wahl wäre es nicht - zumindest nicht auf dem Trail.
Und bevor du fragst: natürlich haben mein Auto und mein Motorrad ABS, ASR usw. und das ist auch gut so. Damit fahre ich aber nicht im Gelände.
Also: kauf dir ABS am Bike wenn du es willst oder brauchst, lass aber anderen ihre Wahl UND ihre Gründe, es nicht zu wollen.
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Aber nochmal zum ABS, ich würde es selbst ungerne verbaut haben selbst wenn es abschaltbar wäre. Nutzen würde ich es dann wohl eh nie, nicht das ich mich sonst daran gewöhne und mich dafür dann im Gelände ordentlich auf die Fresse lege.

Man darf auch nicht vergessen das wir an einem Emtb auch etwas andere Reifen haben, mit mehr Grip, was das wegrutschen auf der Straße doch schon etwas erschwert.

Im Winter wenn Schnee/Eis auf den Straßen liegt könnte ich es mir vielleicht vorstellen zu nutzen, aber da verliert sich sicher auch der Reiz bei mir dann fahren zu wollen.
 

ZeFlo

Moderator
Enduro und Motocross Motorräder haben grundsätzlich kein ABS.
Grossenduros, BMW GS und Konsorten, haben abschaltbares ABS.
Als vor 3 oder 4 Jahren die neuen Ducati Scrambler Modelle raus kamen, gab's im MO Motorrad Magazin einen Offroad Test.
Schotterpiste, Sand und Grass mit und ohne ABS.
Mit ABS konnten die Mopeds kaum zum stehen gebracht werden, einige derTester hat's dabei gesemmelt ...
 
Oben