E-Mountainbikes im alpinen Gelände sollen stark eingeschränkt bzw. verboten werden

Stefano007

Neues Mitglied
Donnerwetter,die Seite vom DAV hab ich mir noch nie angesehen😯.Genau das meinte ich ja mit “Geduldet“,in Österreich oder Italien.Dann hab ich mich ja schon strafbar gemacht....
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Blöde Formulierung, denn ein o.g. EMTB fällt unter die Kategorie Kraftfahrzeug, und zu dieser gehören nunmal sicher 99% aller EMTB nicht,
Nicht unbedingt blöd formuliert. eher nach dem Motto "Wehret den Anfängen". Schon Heute sind ja Eigenbauten mit Gasgriff unterwegs und fragen nach dem Umbau darauf tauchen immer wieder mal auf. Auch Motoren die nur Pseudopedalieren verlangen sind schon auf dem Markt.
Wenn sich da niemand klar dagegen positioniert dauert es nicht unbedingt sehr lange und auch die Hersteller fordern spätestens dann den "Gasgriff", wenn die Absatzzahlen sinken. Noch versuchen sie ja den Gasgriff durch immer mehr Unterstützung und stärkere Motore auszugleichen.
In dem Zusammenhang finde ich TQ schon arg grenzwertig als Pedelecantrieb, 120Nm und 800% Unterstützung sind nicht mehr weit entfernt von "ohne eigene körperliche Betätigung "
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Nicht unbedingt blöd formuliert. eher nach dem Motto "Wehret den Anfängen". Schon Heute sind ja Eigenbauten mit Gasgriff unterwegs und fragen nach dem Umbau darauf tauchen immer wieder mal auf. Auch Motoren die nur Pseudopedalieren verlangen sind schon auf dem Markt.
Wenn sich da niemand klar dagegen positioniert dauert es nicht unbedingt sehr lange und auch die Hersteller fordern spätestens dann den "Gasgriff", wenn die Absatzzahlen sinken. Noch versuchen sie ja den Gasgriff durch immer mehr Unterstützung und stärkere Motore auszugleichen.
In dem Zusammenhang finde ich TQ schon arg grenzwertig als Pedelecantrieb, 120Nm und 800% Unterstützung sind nicht mehr weit entfernt von "ohne eigene körperliche Betätigung "
Die Frage ist, wo ist das Problem wenn jemand ohne eigene körperliche Betätigung das tut, ich kann auch mit dem MTB im kleinsten Gang ohne eigene körperliche Betätigung in der Ebene rumschippern, bisher hat mich dazu keiner gemaßregelt.
 

flatratte

Aktives Mitglied
Wo ist denn das Problem? Kurbel drehen um den Vortrieb zu erhalten ist doch körperliche Betätigung. Anscheinend werden doch nur E-Roller und die vielen sowieso nicht zulaßbaren Kleinhersteller-Mühlen ausgeschlossen.

Und wenn der DAV einen nicht mehr unterstützt, geht man eben auf e-motorische Unterstützung.:D

Bleiben oder werden wir doch rücksichts- und voraussichtsvoll! Bleiben wir auf schon vorhandenen Wegen, Tiere und Fußgänger haben immer Vorrang, und vor Allem, verbreiten wir diese Einstellung und solches Verhalten! Und beklatschen wir nicht noch solche Deppen, wenn sie sich mit widrigem Verhalten in Foren brüsten! Und die bösen Buben sind eher nicht Leute, die sich erstmals ein MTB für eine Fahrt ins Gebirge mieten, eher die Leute mit dem Lebensgefühl 'Mir gehört die Welt', 'ich kann und kann deshalb machen, was ich will'.

Dann werden wir auch mal einen Stau oder eine überfüllte Berghütte aufgrund hoher Nutzung überstehen.

Und wir werden nicht verboten! *malverbotengugg*
 

Stefano007

Neues Mitglied
Seh ich auch so,man sollte jetzt nicht den DAV als Deppen hinstellen.Der versucht noch zu Retten was zu Retten ist....sind wir doch mal ehrlich,wer in der Saison in den Alpen unterwegs ist,sieht doch was da abgeht.Ich bin immer gern am Gardasee rum gefahren,aber am liebsten im Oktober.
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Seh ich auch so,man sollte jetzt nicht den DAV als Deppen hinstellen.Der versucht noch zu Retten was zu Retten ist....sind wir doch mal ehrlich,wer in der Saison in den Alpen unterwegs ist,sieht doch was da abgeht.Ich bin immer gern am Gardasee rum gefahren,aber am liebsten im Oktober.
naja also es ist doch nur an gewissen stellen soviel los, entweder gibt es lifte oder es sind gehypte bike gegenden, aber wen man nicht auf den Hauptrouten unterwegs ist hat man im wald und auf dem berg seine ruhe ...
 

Malfurion

Aktives Mitglied
Das ist so typisch deutsch. Erst heulen die Wintersportregionen, dass sie im Sommer nichts zu tun haben. Dann wird groß Investiert (und das teilweise von Bund und Land), damit die Urlauber im Sommer nicht wegfliegen, sondern in Deutschland Urlaub machen und jetzt ist es ihnen zu voll.
Das betrifft ja nicht nur das eMTB. Die Heulen ja auch über den Selfietourismus, der nur mal eben an Sehenswürdigkeit A anhält, n Foto schießt und 2 Minuten später zur Sehenswürdigkeit B weiterfährt.

Wenn die Entwicklung so weitergeht und die Leute aus den vielen Gründen weiter Urlaub im Innland machen, wird man sich dran gewöhnen müssen, dass es zur Urlaubszeit voll in den deutschen Naherholungsgebieten ist. Das E-Bike kann keiner auf öffentlichem Gelände verbieten, so lange es dem Fahrrad gleichgesetzt ist.

Das ist nur BlaBla mehr nicht.
 
Oben