E-Biken mit Hund

KaroKönig

Bekanntes Mitglied
Und abends nach der Gartenarbeit đŸ„”

Schweine im Wald 😆
C88E7A89-2D61-42ED-AF2C-AFF452ECE14F.jpeg
 

keiki

Bekanntes Mitglied
So dann wollen wir auch mal:
Meine 3 jÀhrige Labrador-Dame ist aktuell mein bester TrainingsgefÀhrte.

Unsere große Runde liegt bei 15km/500Hm, ca. 8km/h unsere Durchschnittsgeschwindigkeit.
Letzer Erfolg war die Runde in 48% Off und 52% Eco (ergibt 33% Motor, 67% Ich - weiß jemand bis wieviel Watt Eco nur unterstĂŒtzt?) zu fahren, den letzten verblockten Steilanstieg hab ich diesmal ohne Tour geschafft :biggrin:

LĂ€ngere Runden sind ausgeschlossen, fahren wir auch nur 1x in der Woche, mag keinen absoluten Leistungssportler an meiner Seite haben, so muss ich also noch mehr auf Off schalten, mehr Höhenmeter einbauen und der Wunsch nach nem 10kg leichteren Bio-Fully wird nun auch immer grĂ¶ĂŸer....

Wer trainiert denn noch mit Hund? Allein fĂ€llt es mir oftmals schwer, den Schweinehund zu vertreiben und die UnterstĂŒtzung doch hochzuschrauben.

Aufm letzten Bild wird ĂŒbrigens der Faltwassernapf vom Sattel verdeckt, der Hund sabbert ned vor Durst :)
 

AnhÀnge

  • 1.jpg
    1.jpg
    349,2 KB · Aufrufe: 28
  • 2.jpg
    2.jpg
    433,4 KB · Aufrufe: 31
  • 3.jpg
    3.jpg
    424,4 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:

keiki

Bekanntes Mitglied
Bei Bosch? FĂŒhlt sich in den harten Steillagen nur so an, als ob der Motor frĂŒher abriegelt und ich noch weiter Watt liefern muss. Also das da kein linearer Zusammenhang mehr besteht was der Motor zugibt, aber wohl nur ein GefĂŒhl. Liegt dann wohl an den schreienden Muskelfasern.
Ich bin da im 300-400 Watt Bereich laut Kiox ^^
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
LĂ€ngere Runden sind ausgeschlossen, fahren wir auch nur 1x in der Woche, mag keinen absoluten Leistungssportler an meiner Seite haben, so muss ich also noch mehr auf Off schalten, mehr Höhenmeter einbauen und der Wunsch nach nem 10kg leichteren Bio-Fully wird nun auch immer grĂ¶ĂŸer....
Wir fahren tÀglich 20-30 Km in zwei Touren. Wenn der Hund das Tempo bestimmt -das sollte er immer- ist das nur Bewegung, ...kein Sport.
 
Zuletzt bearbeitet:

keiki

Bekanntes Mitglied
Jupp, Tempo obliegt zu 95% dem Hund (Trails lĂ€uft sie zum GlĂŒck auch gern schnell) aber ab 15°C lĂ€sst ihre Motivation schon spĂŒrbar nach, bei 5°C hab ich auch den Eindruck das könnte sie ewig.
Schon ordentliche Strecken aber klar, mit Gewöhnung ist das fĂŒr das Tier nichts, musste halt dann auch tĂ€glich liefern :)
 

keiki

Bekanntes Mitglied
Du bist scheinbar auch ein Flachlandindianer :D Da sind 30km nochmal was anderes. Hier muss man in der Jahreszeit schon vorher planen, wo ne AbkĂŒhlung möglich ist.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Und kein Schuh und Feuchtigkeits Problem
Der Hund nicht, ich auch nicht, trage Spezi Schuhe fĂŒr Strandfahrten.

Du bist scheinbar auch ein Flachlandindianer :D Da sind 30km nochmal was anderes. Hier muss man in der Jahreszeit schon vorher planen, wo ne AbkĂŒhlung möglich ist.
Ich habe zwei Wohnsitze, an dem anderen ist es nicht flach.
Aber es gibt dort BĂ€che ohne Ende.
Damit kein MissverstÀndnis aufkommt, wir fahren morgens und mittags jeweils 10-15 Km.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blue-T4

Mitglied
Meine X-Herder HĂŒndin Ylvi, mittlerweile knapp 2 Jahre alt. Unsere Hausrunde liegt mittlerweile bei 15-20km mit ca.600hm. Unterwegs gibt's 3 BĂ€che die zum Trinken und abkĂŒhlen genutzt werden. Tempo darf Sie nur eingeschrĂ€nkt bestimmen, Sie wĂŒrde sonst nur volle Kanne durch Powern. Ich halte Sie möglichst im Trab, auf Waldboden darf Sie aber auch immer mal richtig Gas geben. Auf Schotterwegen bergab maximal leichter Trab. Wir sind die meiste Zeit frĂŒh morgens und zu 90% im Wald unterwegs.
 

AnhÀnge

  • 1628147083200.jpg
    1628147083200.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 28

keiki

Bekanntes Mitglied
Ich habe zwei Wohnsitze, an dem anderen ist es nicht flach.
Anhang anzeigen 29913
Das find ich fast beneidenswert ;)
Aber dein Hund guckt wie ein "Watchdog", hÀlt euch auch bestimmt die bösen Bio-Biker gut vom Hals :p
Wir stoßen ja zu 90% auf freundliche Gesichter im Wald, aber manchen steht das Grauen darauf geschrieben.
MTB, eMotor und freilaufender Hund... fĂŒr einige geht da immer noch die Welt unter ^^
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Aber dein Hund guckt wie ein "Watchdog", hÀlt euch auch bestimmt die bösen Bio-Biker gut vom Hals :p
Na, wenn du das erste Foto betrachtest, steht dort ein Fatty ...und das ist sowas von Bio.
Mein kleiner Freund ist gerade 2 Jahre, benimmt sich wie ein einjĂ€hriger, ...aber ich habe ihn fĂŒr nĂ€chstes Jahr in einer Krokodilschule angemeldet. 😁
 

keiki

Bekanntes Mitglied
...aber ich habe ihn fĂŒr nĂ€chstes Jahr in einer Krokodilschule angemeldet. 😁
Wir waren kurz vor der Begleithunde-PrĂŒfung, dann kam Corona -.-
Inzwischen sind wir umgezogen, haben zwar die Natur vor der HaustĂŒre aber dafĂŒr weit und breit keinen vernĂŒnftigen Verein. Aber langsam sind wir auch aus dem gröbsten Raus, ich brauch keine Leine und ich vertraue meinem Hund. Zum GlĂŒck geht Fressen fĂŒr sie ohnehin ĂŒber alles, an Leckerchen in der Tasche und spĂ€ter in der Waschmaschine gewöhnt man sich....
 

Blackshadow

Aktives Mitglied
Fahren eure Hunde auch Sessellift? 😅
Meiner kann jetzt selbstÀndig ein und aussteigen :) bei der letzten Fahrt nach oben hat er sogar geschlafen also ist er mittlerweile entspannt dabei.

Er entscheidet selbst wie oft er bei den Abfahrten mit möchte. (meistens so 1-3 mal)
 

AnhÀnge

  • IMG_20210829_173311.jpg
    IMG_20210829_173311.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 17
Oben