Bräuchte eine Empfehlung für ein Navi ...

On07

Bekanntes Mitglied
Hmm für 200€ kann ich mir auch nen Handy holen, das kann mehr als nur Navi.
So hab ich eins wo keiner die Nr kennt der nervt, ich kann aber trotzdem anrufen wenn ich Not habe.

Oder per Frequenzapp ne Speiche nachspannen hihi

Ehrlich gesagt würd mich Navi mehr nerven als Handy in der Tasche, so fahr ich meist, bei Bedarf schau in bei Viewranger nach Wegen. Behält den Orientierungssinn.
 

corny23

Aktives Mitglied
naja,,in gewissen Bergregionen hast Du mit dem Garmin immer noch Empfang ,während das Handy nichts mehr peilt.
eine 10 stunden Tour ist auch kein Problem,da wird das Handy schon leer sein.
ich finde mein Etrex30 gut,hat mich noch nie im Stich gelassen und mich aus einigen abgelegenen Regionen durchgeführt.ausserdem ist es klein und hat etliche Stürze überlebt.
 

PeWe

Aktives Mitglied
Garmin Edge Explore ist mein GPS Gerät.
Vielleicht würde ich das nächste mal ein Wahoo kaufen.

Bei Sonnenschein sehe ich nicht sehr viel auf dem GPS. Dazu muss ich noch die Sonnenbrille abnehmen.
Das ist alles so klein... Bei langen Touren geht mit immer der Akku aus...
Wenn ich eine Tour aufzeichne, so macht dies das Gerät einwandfrei.

Mit den von mir geplanten Touren habe ich so meine Probleme.

oftmals kontrollieren wir mit dem Handy auf komoot ob wir noch auf dem richtigen Weg sind.

So richtig zurecht komme ich mit dem GPS Gerät nicht. Kann aber auch an mir liegen.

ps: das Handy nehme ich schon mit. Das Navi will ja selbständig eine Notfallnummer anrufen, wenn ich einen Unfall habe. Und vor allem der ÖAMTC kommt zu mir, wenn eine Straße dahin führt, repariert das Fahrrad oder holt mich ab. Bei einer Tour, könnte ich auch noch bei einer Panne, da ich vom Komoot die Premiumversion gekauft habe, anrufen und es wird mir geholfen (habe ich noch nie in Anspruch genommen), kann sogar übernachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raizzz

Mitglied
1. dass der TE kein Handy will hat er ja klar gemacht. Warum der Vorschlag dennoch immer wieder kommt ist mir unklar.

2. Garmin Edge Explorer (mit Touchscreen) oder die GPSSat Serie. Die ist nicht so hübsch, hat aber super Tasten!
 

Mattes1150

Neues Mitglied
Ich hatte bis jetzt das Oregon 750 und war zufrieden. Hab mich aber die Tage mal ein wenig schlau gemacht und ich denke mein nächstes wird das Edge 1030 plus. Werde es mir mal zum testen irgendwo besorgen und dann mal schaun
 

Forestfanatic

Neues Mitglied
Ich hatte früher auch immer ein Navi, fest angemacht am meinem Bike. Jedoch sind die nie uptodate. Stürzen ab oder taugen einfach nichts. Ich benutze, auch sonst so, immer Google Maps! Ich finde dies einfach am besten! Ich hab vor allem immer mein Handy bei mir, also Kopfhörer rein und dann Maps an. Kann nichts schief gehen.
Am besten natürlich kabellose bzw. bluetooth Kopfhörer. Ich hab dabei so ein guter Artikel im Internet gefunden. Die Seite davon heisst: www.heimkinoheld.de
 

Raizzz

Mitglied
Ich hatte früher auch immer ein Navi, fest angemacht am meinem Bike. Jedoch sind die nie uptodate. Stürzen ab oder taugen einfach nichts. Ich benutze, auch sonst so, immer Google Maps! Ich finde dies einfach am besten! Ich hab vor allem immer mein Handy bei mir, also Kopfhörer rein und dann Maps an. Kann nichts schief gehen.
Am besten natürlich kabellose bzw. bluetooth Kopfhörer. Ich hab dabei so ein guter Artikel im Internet gefunden. Die Seite davon heisst: www.heimkinoheld.de
Schwierig ohne Handy 🤷‍♂️
 

punkhead

Aktives Mitglied
Ich hatte früher auch immer ein Navi, fest angemacht am meinem Bike. Jedoch sind die nie uptodate. Stürzen ab oder taugen einfach nichts. Ich benutze, auch sonst so, immer Google Maps! Ich finde dies einfach am besten! Ich hab vor allem immer mein Handy bei mir, also Kopfhörer rein und dann Maps an. Kann nichts schief gehen.
Am besten natürlich kabellose bzw. bluetooth Kopfhörer. Ich hab dabei so ein guter Artikel im Internet gefunden. Die Seite davon heisst: www.heimkinoheld.de
Google Maps als Navi für trails, alles klar. Läuft bei dir 🤣
Und Werbung für irgendsoeine ...seite, sorry, kein Verständnis.
 

cosmicteddy

Neues Mitglied
ich fahre seit vielen Jahren mit einem Garmin Oregon 650. Eine Alpenüberquerung, den innerdeutschen Grenzradweg und viele frei geplante Touren keine Probleme. Mit Eneloop schwarz Akkus komme ich locker 10 Std hin. Freie Karten (bei mir OpenMTBmap) klappt das wunderbar.
Mittlerweile sollte es auch einen Nachfolger geben. Aber solange das 650 noch funktioniert ...

Allgemein kann man sagen, das die Edge-Serie eher für Trainings und die Oregon für Touren gedacht sind.
 

Siegfried

Mitglied
Handy bietet keine vernünftige Navigation. Bei Tageslicht schlecht ablesbar, bei Sonnenschein überhaupt nicht. Energie ist schnell verbraucht. Wenn dann ein vernünftiges Garmin. Kult ist das 64S. Fluoreszierend Display das besonders bei Sonnenschein bestens ablesbar ist.
Aber jedem das seine. Der eine mag es der andere nicht.
Und wenn ich unterwegs bin, egal ob mit Rad oder zu Fuß ist mein Handy für NOTFÄLLE immer dabei.
 

Raizzz

Mitglied
Handy bietet keine vernünftige Navigation. Bei Tageslicht schlecht ablesbar, bei Sonnenschein überhaupt nicht. Energie ist schnell verbraucht. Wenn dann ein vernünftiges Garmin. Kult ist das 64S. Fluoreszierend Display das besonders bei Sonnenschein bestens ablesbar ist.
Aber jedem das seine. Der eine mag es der andere nicht.
Und wenn ich unterwegs bin, egal ob mit Rad oder zu Fuß ist mein Handy für NOTFÄLLE immer dabei.
Gibt es inzwischen einen Nachfolger. Schön ist der aber auch nicht. Aber gut
 
Oben