RideWrap Schutzfolie – Ausprobiert!: Rahmenschutz der Oberklasse

RideWrap Schutzfolie – Ausprobiert!: Rahmenschutz der Oberklasse

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDQvcmlkZXdyYXAtcHJvdGVjdGlvbi1raXQtdGl0ZWxmb3RvLmpwZw.jpg
RideWrap Schutzfolie ausprobiert: In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch die Schutzfolie von RideWrap vor. Wir haben sie am Carbon-Rahmen eines Specialized Levo ausprobiert und sagen euch, wie einfach es ist, den Rahmen eines E-Bikes mit der RideWrap Schutzfolie auszustatten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
RideWrap Schutzfolie – Ausprobiert!: Rahmenschutz der Oberklasse

Wie schützt ihr eure geliebten E-Bikes? Habt ihr den Rahmen auch mit Folie abgeklebt oder fahrt ihr ihn „pur“?
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Ich fahre "pur".
Für mich es es nur ein Fahrrad und da gehören Macken halt dazu. Zeigt, was es schon erlebt hat :cool:
Seh ich eigentlich auch so.
Allerdings war der Tausch meiner Carbonwippe schon recht teuer.
Ein Stein hatte einen sehr tiefen Kratzer reingemacht und die erste Schicht der Carbonfasern angerissen.
Vermutlich wäre das mit einer Schutzfolie glimpflicher ausgegangen.

Aber so eine neue Wippe ist ja auch schön :cool:
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Ich habe einige Bereiche (Kettenstrebe, Oberrohr) mit ner gemusterten, farbigen Schutzfolie von Riesel beklebt. Würde ich so glaube ich auch nicht nochmal machen, sondern auch eher eine durchsichtige. Mit dem Zweck bin ich aber zufrieden. Deshalb werde ich das nächste Rad dann sicherlich auch wieder folieren. Dann aber mit ner billigen durchsichtigen Folie von der Rolle, zum selbst zusammenschneiden. Das kostet ein Bruchteil von der hier gezeigten, oder der von Riesel und dauert dann vermutlich auch nur ne halbe Stunde länger in der Anbringung.

Beim E-Bike hat man ja oft den Vorteil, dass die kritischste Stelle (unterm Unterrohr) durch die Akkuabdeckung geschützt ist.
 

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Nimmt KaroKönig Aufträge entgegen :rolleyes:
Aber mal davon abgesehen hängt wahrscheinlich vom Rahmen(Material) Vorbereitungen u. natürlich was und wie lackiert werden soll. Ein paar hundert Euro ?? Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt.
Kampfspuren hin od. her.
 

Stollenflug

Bekanntes Mitglied
Mmmhhh, wär mir zu teuer. Habe ganz normales DC- Fix Folie oder Carbonfolie verwendet um die kritischen Stellen. Sieht vielleicht nicht ganz so professionell aus, ist aber effizient. Das Problem ist auch Folien zu machen für die zig verschiedene Modelle.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Am Scott habe ich etwas Folie im Bereich der Schwinge, dennoch kleinere Lackabplatzer direkt daneben.
Am Levo SL und an dem der Partnerin nix. Dort sind keinerlei Lackschäden zu sehen.
Vielleicht spielt auch die Lackqualität eine Rolle.
Fände es trotzdem gut, wenn sich schon die Hersteller darum kümmern würden und die kritischsten Bereiche am Hinterbau folieren würden.
Wem das nicht gefällt, kann die Folie ja abziehen.
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Am Levo SL und an dem der Partnerin nix. Dort sind keinerlei Lackschäden zu sehen.
Vielleicht spielt auch die Lackqualität eine Rolle.
Fände es trotzdem gut, wenn sich schon die Hersteller darum kümmern würden und die kritischsten Bereiche am Hinterbau folieren würden.

Ich war sehr überrascht, dass beim Merida zurechtgeschnittene Folie dabei war. Ich habe sie aber nicht benutzt. Allgemein war das Zubehör sehr umfangreich (neben der Folie waren auch Mudhugger, Licht, Dichtmilch und Werkzeug dabei), was ich von meinen vorherigen Fahrrädern eigentlich nicht kenne.

Auch an den Stellen, wo ich keine Folie drauf habe sehe ich keine Platzer. Ich denke auch, dass das mit der Lackqualität zusammenhängt.
 

hegges

Bekanntes Mitglied
@Malfurion Moin, rein interessehalber, schützt du diesen Bereich irgendwie? Da sammelt sich immer der halbe Wald bei mir. Habe einen alten billig-Mudguard zurechtgeschnitten, bin aber nicht ganz zufrieden.
1652164366484.png
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
@hegges
Nein nicht wirklich, ich spüle das auch nach fast jeder Fahrt ein mal durch.
Was ein wenig Verbesserung bring, ist wen du dieses Teil wo die Kette durchläuft etwas neigst, so dass der auf dem Bild linke Teil, etwas höher steht. Dann flutscht mehr durch und es bleibt nicht mehr so viel hängen.
 

el_ruedy

Bekanntes Mitglied
Ich bin meine Bikes bisher nie wirklich lang gefahren und habe Sie alleine aufgrund des Wiederverkaufswertes mit entsprechender Folie beklebt bzw. lassen (meine Frau hat mehr Geduld une Feingefühl).

Ich hatte schon RideWrap, Easyframe und Invisieframe Rahmenkits sowie Riesel:Design Teilstücke und muss sagen, dass es durchaus Sinn ergibt und die Rahmen sowie Lacke schützt.

Bei den unterschiedlichen Herstellern habe ich keinen nennenswerten Unterschied gemerkt und auch die Rollenware von 3M erfüllt Ihren Zweck.
 

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Ich greife das mal neu auf, hat schon jemand invisiframe ( England) ausprobiert bzw. sogar verarbeitet.
Mein Santa Cruz hat ja eigentlich schon zu viele Kampfspuren aber man kann ja mal neue Meinungen
einholen. Die bieten wohl einen "Vollschutz" sogar für die Größe S an.
 

Vela99

Mitglied
Hallo,


Gibt es irgendwo radspezifische Muster mit denen man sich die 3M Meterware selber zuschneiden kann?

(Für Leute, die nicht so viel für zugeschnittene Folien ausgeben möchten).
 
Oben