Focus Jam² 2020 Umbauten

maklie

Aktives Mitglied
Hi zusammen,
Da nach meinen Empfinden die Focus Bikes gerade stark im Umlauf sind und ich selbst auch ein Jam² 6.8 Nine XL fahre, wollte ich hier mit euch über diverse Umbauten und Technikfragen diskutieren.

Als erstes Thema möchte ich den Umbau auf Mixed Wheels diskutierten und hier zunächst auf die Geo Änderungen und das somit geänderte Fahrverhalten eingehen. Hat bereits jemand das 29" auf 27,5" hinten umgebaut? Am meisten interessiert mich hier wie sich das Bike mit den dann doch extrem kurzen Kettenstreben von 427mm fährt. Leidet die Uphill Performance stark? Wie ist die konkrete Geo Änderung? Lenkwinkel, Sitzwinkel, Reach, Stack?
Vllt können die Besitzer des Jam² Plus hier auch schon etwas beitragen.

Desweiteren möchte ich hier eventuelle Gewichtsoptimierung diskutieren. Was habt ihr bereits umgebaut, was würde Sinn machen?

Ich habe breits folgendes am Bike geändert:
1.) Tubeless mit MUC Off Ventilen Orange
2.) Cockpit auf komplett Shimano Xt mit Ispec Ev
3.) Somit Bremshebel gegen Xt Hebel getauscht
3.1) Austausch des Sattelstüzenhebels gegen Shimanon Hebel (ISPEC EV)
4.) Leitungen ordentlich verlegt. Leitung links am Lenker verschwinden rechts im Rahmen und umgekehrt.
5.) Überlegungen den 500wh Akku zu verbauen um ca 700gr. Gewicht zu sparen. Aber noch nicht getauscht
6.) Acid Kiox Halter verbaut.
7.) (Mini) Fender vorn wie hinten verbaut. Mucky Nutz Mugguard Long (hinten) einseitig gekürzt, (ProGuard Bolt On Fender Front (vorne). Mittlerweile wegen Gabelumbau Mucky Nutz Mugguard Long Vorne
8.) Bremsbeläge vorn: H03A
9.) Gewinde in Bremssättel für Montage der Shimano Bremsbelagsschrauben.
10.) EPDM Zellkautschuk einseitig selbstklebend (5mm breit) Rahmen Akku (1cm breit) 0,3-05mm dick
11.) Tausch der FOX34 gegen RockShox Lyrik Select 2020 150mm,51mm
11.1) Verbauen von Novatec Torque Caps für RockShox Gabeln (Novatec D711 Torque Caps)
11.2) Reverse Spacer Orange 1,5 cm unter Vorbau
12.) Reverse Escape Pedal Orange
13.) Reverse Sattelklemmung Orange
14.) Austausch Sattelstütze gegen BikeYoke Divine 31,6/160mm
15.) Maxxis Minion DHF II 2,4" WT Skinwall vorne
16.) Reverse Vorbau 50mm Black-One
--> Sieht nix aus. Zu "zierlich" für das massive Steuerrohr.
16.1) SQLAB 80X 50mm Vorbau
17.) Reverse Lenker Base 790
18.) Ergon GA2 Fat Griffe
19.) Bremsscheibe vorne Trickstuff DH Downhill 223 + Reverse PM+43 Adapter Orange
20.) SUV Umbau
20.1) Thule Rack + TopPeak Omi Adapter
20.2) TopPeak MTX Gepäckträgertasche

Geplant:
30.) Kurbel tauschen auf 160mm (Praxis oder Miranda)
30.1) Miranda Delta Q8 müsste passen. Die hätten dann einen QF von 189-190,5mm.
Die originale FSA hat einen QF von 188mm. Bei der Delta Q4 verringert sich der inner Abstand der Kurbearme um -4mm also kommt sie ca. 2mm auf jeder Seite näher an Kettenstreben als die originalen. Passt auch, aber ich würde nicht kleiner wie der originale Abstand gehen...
31.) Acros Steuersatz mit internen Kabelführung.


Wenn Fragen hierzu sind, einfach fragen.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

maklie

Aktives Mitglied
Sehr schön, dass hier schon etwas geschrieben wird. So habe ich mir das gedacht. ;)
Und schon die ersten Fragen @prodigy :
1.) Warum die DTSwiss Newmen Kombi und nicht gleich den DT Swiss Hybrid Laufradsatz? Taugt die Newmen Ebike Nabe in deine Augen nichts? Könntest du bei Gelegenheit mal das Gewicht der Räder, evtl. ohne montierten Reifen hier ergänzen?
2.) Waren noch andere Gabeln in der Auswahl? Sollte ein Lyrik nicht sogar noch "steifer" sein als eine Fox 36? Die 34 passt mir bei 84kg Fahrergewicht auch nicht ganz. Die ist schon ganz schön in Bewegung...
3.) Kannst du ein Bild vom KTM Kiox Halter einfügen?

Das bei dir den Lenkwinkel durch die 160mm Gabel noch stärker durch ein 29" VR abflacht ist logisch. Eventuell ist dieser Effekt aber mit 150mm und z.b. einer Flatbar als Lenker nicht so stark. Außerdem könnte man hinten auch einen 2,6" Reifen und vorne einen 2,4" fahren, womit die Front durch den "kleineren" Reifen noch weniger angehoben wird. Meine Hauptfrage ist bei MX auch eher wie sich die kurzen Kettenstrebe mit dem 29" VR fahren. Ich lese aber raus, du bist mit deinem 27,5" Setup zufrieden. ;)
Persönlich möchte ich aber auf ein 29" VR nicht verzichten...
Was sind dein Erfahrungen mit der Uphill Performance durch die kurze Kettenstrebe? Welchen Rahmen fährst du?
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
Grüße Jam - Fahrer/innen.
Maklis Zugverlegung gefällt mir recht gut, da hab ich auch bissl gefriemelt und bestmöglich aufgeräumt. Funktioniert deine Bremse jetzt besser als original?
Fender habe ich vorn den mitgelieferten angebaut und den Kettenstrebenschutz mit Bindern festgezurrt, weil der sich bereits lösen wollte. Und eine FidLock hab ich montiert. Das eine Motorabdeckung fehlt, muss man in bestimmten Passagen wirklich berücksichtigen. Wenn ich das Reaction meiner Frau anschaue, was weniger als die Hälfte des 6.8 Nine kostet, dort ist das spitze gelöst.
Ansonsten habe ich nicht vor großartig etwas zu ändern, denn das Fahrrad ist optimal für mich und wir haben jeden Tag unseren Spaß. Aber natürlich in ich prinzipiell für Anregungen und Verbesserungen offen. MfG vom Fuße des Erzgebirges ✋
 

llsergio

Neues Mitglied
Vielleicht habe ich das übersehen, aber wie heißt der Hersteller bzw das Modell der beiden Fender? Ist das vorne wie hinten der gleiche?
 

maklie

Aktives Mitglied
@llsergio , habe die Fender Angaben oben ergänzt. Hier nochmal:
- Mucky Nutz Mugguard Long (hinten) einseitig gekürzt,
- ProGuard Bolt On Fender Front (vorne)

Grüße
 

maklie

Aktives Mitglied
Danke @prodigy für die Angaben.
Zu 1.) Das klingt vernünfig, was du dir dort hast zusammenbauen lassen. Hat vielleicht noch jemand anderes Empfehlungen für ein 27,5 Laufrad? MicroSpline Freilauf muss es aber auf jeden Fall sein. Das ist vermutlich aktuell noch ein Problem. Ein komplettes NewMen Laufrad wäre mir am liebsten.
Ich denke am Vorderrad kann man auch problemlos "normale" Laufräder fahren oder gibt es hier auch Gründe für "Hybridnaben", stärkere Felgen?

2.) Ok die Gabel ist echt ein fettes Ding mit dem Gewicht.^^ Für dein Fahrergewicht vllt sogar schon steifer wie nötig? Ich würde die Gabel auch tauschen, möchte allerdings auch das Gewicht im Auge behalten. Hat noch jemand Erfahrungen mit anderen Gabeln? Fox36, Lyrik, Bomber,..?

3.) Der KTM Kiox Halter wirkt auf mich etwas "massiver" wie der Acid. Die Befestigungsart/Stelle ist aber die Gleiche. Nur auf der anderen Seite des Vorbaus oder?

Beim MX Setup ging es mir Hauptsächlich darum, ob ich mir die Kettenstreben nicht "zu kurz" mache und das Fahrverhalten leidet. Das scheint nach @prodigy 's Angaben aber nicht der Fall zu sein.
Wenn ich somit das Jam² Nine auf MX umbaue mache ich durch den FlipChip bei der GEO eigentlich nur die Kettenstreben kürzer oder übersehe ich was? Reifen würde ich dann 2,6" und 2,4" vorn montieren. Der 2,6" vorne ist mir doch etwas unpräzise.
Reifen würde ich gerne Contis fahren, vllt MK Plus 2,6" hinten, Baron 2,4" vorn. Gibt es hier schon Erfahrungen oder anderen Empfehlungen?
 

maklie

Aktives Mitglied
Stimmt BB Drop hatte ich vergessen. Aber es natürlich sinnvoll das sich dieser mit einem 27,5" HR dann verkleinert. Somit bleibt die Tretlagerhöhe vom Boden gemessen ungefähr gleich nehme ich an..
Da du mit dem kleineren BB Drop fährst kannst du ja sagen, ob du dich trotzdem genug "im Bike" integriert" fühlst. ;)

Zum Thema Gabeln habe ich hier noch einen Interessanten BIKE Artikel gefunden. Vllt kann ja jemand etwas zu den hier genannten Steifigkeitswerten sagen. Bestätigen oder auch nicht. Die EBike-Versionen sind das natürlich nicht. Mir wäre es auch lieber auf eine "Standardgabel" zu wechseln.

BIKE11/19 Gabeltest MJ 2020:

NameVersionGewichtBremsteif. Nm/°Verdrehsteif. Nm/°Max. Bremsscheibe mm
Fox 36 Float FactoryFit4 160mm/27,5"1973230,724203
RS Lyrik Ultimate160mm/27,5"2020224,930,6220
Fox 34 Float FactoryFIT4 140mm/29"1853198,422,2203
RS Pike Ultimate140mm/29"1871227,232,3220

Sind natürlich unterschiedliche Federwege, aber auf Grund dieses Tests würde ich zu einer 150mm Pike tendieren. Eure Meinungen?
 

Sönke

Neues Mitglied
Ich fahre ein Jam² 6.8 PLUS, also mit der 27,5er Bereifung.

3. Kiox Halter am Lenker

Was dem Rad definitiv fehlt ist ein Motorschutz unten, über Baum Stämme geht es mit Bunny Hop, aber bei Steinstufen hat der ungeschützte Motor doch schon einige Kampfspuren davon getragen.
Hi, ich fahre das Jam2 Nine in Größe M.
Zwei Fragen ... kann man bei dem KTM Kiox Halter die Sicherungsschraube ohne Probleme montieren/demontieren?

Zudem eine Frage bzgl. der Reifen, da ich mir heute gerade hinten den Rekon aufgeschlitzt habe :-(
jetzt muss Ersatz her ... und ich dachte an den Minion DHF in 2,5 exo+ vorne und den DHR II 2,6 DD hinten.
Du hast DD vorne geplant - warum? Ist der Hinterreifen nicht wichtiger bzgl. starker Karkasse?

Den fehlenden Motorschutz kann ich leider auch nur monieren ... wäre klasse, wenn es da etwas zum Nachrüsten gäbe. Ansonsten macht das Bike echt Spaß ... aber ggü. meinem Strive Bio-Bike ist die Gabel wirklich schwächer. Da gehe ich später auch nochmal ran.

Danke
Sönke
 
Zuletzt bearbeitet:

webahoi

Mitglied
Ich hätte auch hier mal eine Frage. Bin kurz vor dem Kauf eines JAM 6.7 und was ich bei den Shimano Modellen besser finde oder Specialized, ist das cleane Cockpit. Gibt es für die Bosch Motoren eine alternative Schaltmöglichkeit für die Unterstützungsstufen? So dass man z.B. auch ohne Display fahren kann und nur über einen Drücker oder Schalter die Unterstützungsstufen durchschalten kann. Das Purion ist mir irgendwie zu globig. Nur mal ein Gedanke an die Bastler unter euch.
 

maklie

Aktives Mitglied
@TomGei ,
Tubeless Ventile habe ich die von Muc Off genommene. Die haben unter der äußeren Kontermuter noch einen Gummiring. Dieser gleicht die Asymmetrie der Ar30 Felge aus. Bei der Felge sollte man beachten, dass die Ventilbohrung so liegt, dass quasi keine gerade Auflage der Kontermutter möglich ist. Ist irgendwie blöd konstruiert. Sollte man aber beachten bei der Wahl geeigneter Ventile.
Felgenband ist einegklebt, wenn du welches hast klebe vllt nochmal auf beiden Seiten der Ventilbohrung ca 2cm Band drüber. Zur Sicherheit.
Ohne Kompressor habe ich es nicht geschafft, dass sich die Reifen setzen. Also noch 2 Tips.
1.) Reifenflanken mit Spüliwasser oder Schwalbe Tirefit oder ähnlichem einschmieren.
2.) Erst versuchen den Reifen ohne Milch aufzupumpen bis sich dieser setzt. Dann Dichtmilch über das Ventil einfüllen. Dafür muss das Ventil geeigenet sein, da du das innere rausschrauben musst. Dann aufpumpen. Sollte dann leicht funktionieren.
Darauf achten die Ventile nicht zu fest einzuschrauben, sonst zerstörst du die Gummidichtungen.

@webahoi , mir ist nichts bekannt, dass man den Bosch cx4 anders betreiben kann als vorgesehen. Bin aber auch keine Elektriker. ;)
 

maklie

Aktives Mitglied
Bin jezt aktuell doch am überlegen, auf Grund der mir zu geringen Steigigkeit der verbauten Fox34, auf eine Lyrik select 2020 zu wechseln. Soweit ich das rauslesen konnte ist hier die Charge 2 Kartusche verbaut. Also quasi die "neue" aus MJ 29.
Kann das jemand bestätigen?
In diesem Zuge würde ich noch auf eine 220cm Bremsscheibe wechseln. Gibt es hier schon Erfahrungen?
 

maklie

Aktives Mitglied
Hier nochmal ein Update zum Thema Laufräder tauschen.
Da ja denke ich alle hier bei XT 12-fach Antrieb und somit Microspline Freilauf bleiben wollen folgendes.
Die NewMen EMTB Laufräder haben KEINEN Microspline Freilauf. Support NewMen:"Aktuell haben wir noch keine EMTB Nabe mit Microspline Freilauf "

Somit bleibt für den Laufradtausch eigentlich nur DTSwiss mit seinen Hybridversionen der 240er und 350er Naben. Sind noch jemandem anderen EMTB spezifische Naben bekannt, die Microspline kompatibel sind?
 

Rotschman

Neues Mitglied
Hab auf meinem Jam2, 6.8 nine nun 800km runter.
Ist geil das Bike aber siche rnicht perfekt.
Was mir auf den Sack geht ist das Kiox.
Einfach nur hässlich und sowas von unnütz. Aber das sieht wahrscheinlich jeder etwas anders.
Werde nächstens auf Tubeless umrüsten, Bremsen evt. optimieren.
Trettlager macht auch ab und zu Geräusche die ich gar nicht mag.
Mal schauen.
 

maklie

Aktives Mitglied
Kleines Update zur Federgabel. Ich habe nun eine RS Lyrik Select 29" 150mm 51mm Offset 2019 bestellt.
Sobald sie verbaut ist, werde ich berichte, was sich bezgl. Fahverhalten/Steifigkeit geändert hat.

Ich überlege außerdem die Lenker/Vorbau Kombi zu tauschen. Am liebste gegen NewMen oder Reverse Teile.
Bisher ist mein Favorit der Reverse Base 790mm Lenker mit BlackOne 50mm Vorbau.
Mir persönlich ist das originale Cockpit einen Tick zu schmal, was ich gerne mit einem breitere Lenker und/oder weniger Backsweep des Lenkers korrigieren würde.

Hat hier schon jemand was verändert? Wie viele Spacer habt ihr noch unter dem Vorbau gelassen?
 

Sönke

Neues Mitglied
Habe einen Spacer unter dem Vorbau und die 780mm reichen mir. Durch eine Verlängerung des Vorbau lenkt es sich nicht mehr so direkt. Hatte ich bei meinem Strive gemacht mit 65mm und das gefiel mir in enge Passagen nicht so.
 
Oben