Erstes eMTB (umstieg?)

muelsan

Bekanntes Mitglied
Servus zusammen

Ich habe mir Anfang lezten Jahren ein Bio-Bike aufgebaut. So weit so gut. Nur war es wohl ein Fehlkauf. Ich habs nie so gebraucht, wie das Bike es verdient hätte. Das "Haben-Wollen" war grösser als das "brauchen" 😅.
Dazu kommt die Fitness. Diese war nie so wirklich Spitze, hat aber ausgereicht um auf den Hausberg zu kommen. Durch Arbeit und Verein kam das Radfahren allgemein zu kurz, so dass die Fitness gesunken ist.
Lange Rede kurzer Sinn.... Mein Bedürfniss geht Richtung eMTB (denke ich 😅). Das Bio-Bike wird also gehen müssen. Denn dieses Hobby ist zu schön, um es komplett aufzugeben und Platz im Keller habe ich nicht unbegrenzt.

Und hier kommt ihr ins Spiel.
Ich suche ein Bike, welches mit Mir (1.93m und ca. 130kg) gut zurecht kommt.
Mein Budget liegt bei max. 7-8k je nach dem was für das Bio-Bike rausspringt.

Was muss es haben?:
- 140m-170mm Federweg
- Herausnehmbarer Akku
- Händler resp. Ansprechpartner in der Schweiz
- 29" Räder
- Mittelklassiges Fahrwerk (nicht das Billigste, muss aber auch nicht das teuerste sein)

Was kann es haben?:
- Gute Schaltungskomponenten
- Gute Bremsen
- Guter LRS
- Range Extender

Was will ich damit machen?:
- Touren fahren (40-50km/ 700hm+, später evtl. auch länger, natürlich mit Trailanteilen)
- Wenn meine Fahrtechnik reif ist auch leichte bis mittlere Bike-Park-Trails


Ich habe allerdings beim Dämpfer bedenken. Ich habe gemerkt, das ein Dämpfer mit wenig Hub im Verhältniss zum Federweg, nicht mit meinem Gewicht klar kommt. Ich will den Dämpfer nicht bis ans max. pumpen müssen, um ihn einigermassen richtig einstellen zu können.
Hatte mal ein Bike mit 175mm und 65mm Hub. Da war ich mit dem Druck beim Maximum. Beim jeztigen habe ich noch etwas raum gegen Oben (150mm/ 62.5mm Hub).


Was habe ich mir bis jetzt rausgesucht/ Specs angeschaut?
- Orbea Rise (fällt wegen Akku raus)
- Transition Repeater (wohl zu teuer)
- Specialized Levo (zu wenig Hub beim Dämpfer?)


Was kennt ihr was passen könnte?

Danke euch für eure Mithilfe und Grüsse aus der Schweiz
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Dann schau dir mal das GIANT REIGN E+ 0 2022 an....das sollte zumindest Technisch gesehen so alle Punkte erfüllen.
Mit deinen 130 Kg wirst du mit dem 750 Akku plus 250 Range auch die Schweizer locker Berge schaffen. 💪
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Das Fahrergewicht und der Wunsch nach einem Range-Extender schränken die Auswahl doch ziemlich ein.
Gibt m.W. nur wenige Bikes, die für über 150kg Gesamtgewicht zugelassen sind und REX ist bei Antrieben mit grossen und entnehmbaren Hauptakkus auch die Ausnahme.
 

Holger68

Bekanntes Mitglied
Das Fahrergewicht und der Wunsch nach einem Range-Extender schränken die Auswahl doch ziemlich ein.
Gibt m.W. nur wenige Bikes, die für über 150kg Gesamtgewicht zugelassen sind und REX ist bei Antrieben mit grossen und entnehmbaren Hauptakkus auch die Ausnahme.
Zumindest wenn es unbedingt 750 sein muss. 150 KG und 720 iger Akku, Santa Cruz Heckler
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Es gibt mittlerweile viele Marken, die bis über 140 Kg Systemgewicht zulassen.
Aber mit Rex sind das wenige. Da fällt mir spontan auch nur das Orbea Wild FS (mit Dual Battery Option), das Giant Reign, wie Kawa schon angesprochen hat und das Simplon Rapcom Pmax ein.

Edit: Natürlich würden auch die neuen Haibikes gehen, aber die gibt es ja offensichtlich nur auf dem Papier ;)
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Ich würde bei 130kg und 155kg Systemgewicht eher nicht zum EP8 Motor tendieren.
Ich komme vom alten Boch CX Gen.2 zum EP8 und merke schon bei meinen 100kg / 125kg an steilen Anstiegen, dass da etwas an Spitzenleistung fehlt und man selbst deutlich mehr bringen muss.
Kommt natürlich auch auf den Fahrstil an. Will man im Eco mit 5-7kmh hoch, dann ists nicht wirklich ein Unterschied. Will ich aber nach Feierabend den Hausberg zwei mal hoch und runter (also wenig Zeit, viel hm) muss ich ganz schön pumpen.
Ich will dir den EP8 nicht ausreden, aber du solltest ihn zumindest mal an einem steilen Weg probefahren.

Giant gibt wohl bis 156kg frei, Centurion bis 150kg.
Ich würde aber tippen du musst bei fast allen Fahrwerkskomponenten ziemlich ans Limit vom Druck her.
 

muelsan

Bekanntes Mitglied
Danke bis hier hin für eure inputs.

Das Orbea Wild habe ich auch noch gefunden gehabt. Schaut soweit gut aus.
Ich habe gesehen hier in der nähe gibt es einen Händler der Orbea und Giant im Programm hat. Werde den mal anfahren und mal schauen was er so zu bieten hat.

Bezgl. Druck:
Ich kann mal aus meiner Erfahrung sprechen.
Erstes Bike => 175mm / 65mm Hub => ca. 2.7
Aktuelles Bike => 150mm / 62.5mm Hub => 2.4

Orbea => 160mm / 65mm Hub => 2.46

Beim aktuellen bin ich bei ca. 250psi. Max. wäre 350psi also habe ich noch einiges an Reserve.
Beim ersten war ich wirklich am Max des Dämpfers (um die 300psi oder sogar mehr). Und es war etwas zu wenig.

Habe gerade bei Cube mal geschaut. Das P/L da ist in meinen Augen super. Auch der Dämpfer sollte mit 60mm Hub bei 140mm FW (2.33 ) nicht an den Grenzen sein.
 

muelsan

Bekanntes Mitglied
Ich weiß nicht, was du da rechnest.
der Druck hat mit dem Federweg und dem dämpferhub nix zu tun
In meinen Augen schon. Ich habe festgestellt, dass ein kleineres Verhältniss aus FW und Hub zur Folge hat, dass ich weniger Druck brauche um den Dämpfer für mich richtig Einzustellen. Lasse mich da aber gerne eines besseren Belehren, falls ich komplett falsch liege.
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Ich habe festgestellt, dass ein kleineres Verhältniss aus FW und Hub zur Folge hat, dass ich weniger Druck brauche um den Dämpfer für mich richtig Einzustellen
Das kannst du so nicht vergleichen, weil der Federweg durch die Anlenkung i.d.R. nicht linear verläuft.
Und das ist meist auch so gewollt.
Ich verstehe aber das Problem nicht. Wenn du 290 von max 300psi für 25% Sag brauchst, dann ist das halt so.

Cube hat generell nur 135kg Systemgewicht.
 

Sebl

Mitglied
Habe ähnliche Eckdaten wie du, fahre ein Giant Trance X E+2 2021, das 22er Trance und Reign haben beide 750er Akkus in den besseren Ausstattungsvarianten, Range Extender mit 250WH für ~500€ Incl. Montagemöglichkeit mein ich....
Giant ist bei 156kg Maximalgewicht.
 

muelsan

Bekanntes Mitglied
Kurzes Update meiner seits:

Manchmal geht es schneller als man denkt. Ich war heute beim Rampenverkauf eines Sportartikelverkäufers. Mann weiss ja nie. Evtl. findet man ja was, das man gebrauchen kann 😅
Da habe ich gesehen, dass er auch haufenweise eMTBs da stehen hat. Natürlich einen Verkäufer angesprochen.
Was soll ich sagen. Habe gleich eins mitgenommen :biggrin:. Das Angebot war in meinen Augen Top also nicht lange überlegt.

Geworden ists ein Bixs Lane E16 aus 2021
- Fox 38 Perf.
- DPX2 Perf.
- XT 4 Kolben mit 203/203 XT Scheiben
- GX Schaltung
- DT-Swiss H1900 LRS
- Verschieden RaceFace Parts
- Yamaha PW-X2
- 630WH Akku

Und das beste: Eine Schweizer Marke mit Hauptsitz keine Stunde von mir entfernt

IMG_1385.JPG



Somit kann der Faden von meiner Seite aus zu.
 
Oben