E-SUV bis 7000€

Frechdachs89

Neues Mitglied
Moin,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem E-SUV Bike - primär mit dem Bosch Smart System. Sofern möglich würde ich es gerne lokal kaufen wollen - Support your locals!

Hier erst nochmal ein paar Basic Infos die anscheinend gerne nachgefragt werden.

Größe, Gewicht, Schrittlänge: 1,77m, 96kg, 80cm Schrittlänge
Evtl Wohnort: Nähe Hildesheim/Deister
Budget: 7.000€, Bikeleasing
Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren:
  • 50% Straße
  • 45% Schotter-, Feld- und Waldweg
  • 5% Singletrail
  • Möchte damit nahezu alle Kurzstrecken, die ich sonst mit dem Auto erledigen abdecken. Touren fahren und Kinderanhänger ziehen
Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren:
  • Scott AXIS eRide EVO Tour FS - aktueller Favorit
  • Sonic EVO AM 1 750
  • Cube Stereo Hybrid 140 HPC 750 SL
  • Cube Stereo Hybrid 120 Pro 625 Allroad (2021)
  • TREK Powerfly 4 FS
  • BH ATOMs PRO
  • Centurion Lhasa (2021)
  • Focus Thron² 6.8 EQP - war ein paar Tage später leider schon verkauft.
  • auch noch von starkem Interesse:
    • Rotwild R.T. 750 Tour FS
    • Centurion Numinis R2700i EQ
Hast du bereits Erfahrung mit MTBs: Ja, verschiedene Hardtails zwischen 700-1000€. Wurde als Daily genutzt aber auch damit Downhill gefahren, teilweise auch im Ausland. Jedoch sehe ich mich trotzdem als absoluten Anfänger in dem Gebiet MTB und ist nicht der primäre Einsatzzweck für mein Rad.

Bei den verschiedenen Testfahrten habe ich festgestellt, das es für mich besser ist ein bereits voll ausgestattetes Fahrrad zu nehmen, als ein eMTB aufzurüsten. Primär fehlen mir bei den eMTBs häufig die Anschraubpunkte wie für Schutzbleche, da ich diese gerne aus Metall und keine aus ABS hätte.

Ein Händler in der Nähe hat mir nun ein Angebot für ein Scott AXIS eRide EVO Tour FS gemacht, mit zusätzlicher Ausstattung die ich noch gerne hätte:
  • Supernova M99 mini Pro
  • Supernova TL3 Pro Rücklicht
  • Steckachse mit Kupplung für Kinderanhänger
  • Dropper Post - das Scott hat keine serienmäßig :rolleyes:
Mit noch ein paar Zubehörsachen wie Fahrradschloss und Co liege ich bei knapp über 6.800€.
Das Fahrrad fährt sich super, aber optisch bin ich mit der schwarz/weißen Optik noch nicht so ganz warm. Mit der Geometrie komme ich mittlerweile klar bzw. finde ich gut.
Das ist zum einen sehr nah an meiner Budgetgrenze und zweites empfinde ich den Preis als zu teuer, bzw. denke ich das man für das Geld doch eigtl noch bessere Räder bekommen müsste?

Wobei benötige ich Hilfe?
Bewertung der Räder anhand der Komponenten, inbesondere Dämpfer und Gabel
Suche nach Alternativen Rädern - gerne auch welche die Verfügbar sind :troll:

Welche Überlegungen habe ich aktuell noch?

Überlegung A:
Warten bis die Preise für das Scott weiter fallen oder das z.B. das Centurion Numinis endlich lieferbar ist.

Überlegung B:
Wenn ich schon an der Budgetgrenze "wildere", könnte ich auch nach einem Rotwild R.T. 750 Tour FS schauen und die Differenz selber zahlen. Das Fahrrad liefert bereits 95% von dem was ich an Anbauteilen haben möchte. Jedoch weiß ich zum Beispiel nicht wie das Bike in Punkto Fahrwerk besser dasteht als beispielsweise das Scott?

Überlegung C:
Ihr habt vlt. noch eine zündene Idee für ein anderes Modell? Habe eben gesehen das hier im Forum das "Cannondale Moterra Neo EQ" vorgestellt wurde, das schaue ich mir gleich mal an.

Über Vorschläge würde ich mich freuen und schonmal danke fürs lesen ;)
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Überlegung A:
Warten bis die Preise für das Scott weiter fallen oder das z.B. das Centurion Numinis endlich lieferbar ist.
Beides wird nicht in naher Zukunft passieren.

Ein gehobenes 120er Cube Allroad mit 34er Fox Gabel würde doch einwandfrei zu deinen genannten Anforderungen passen. Also das Race oder das SL.

Hatte ich auch 2 Jahre im Einsatz. Tut's einwandfrei und du bist meilenweit weg von 6800€. Anhängerfreigabe hat's auch.
 

Frechdachs89

Neues Mitglied
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.
Das Cube 120er Allroad Pro 625 bin ich bereits probegefahren. Kein schlechtes Rad, bei dem Modell halt noch mit dem Bosch Purion.
Das neue 750er wäre wohl die Vernunftsentscheidung... Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Werde morgen nochmal ein paar Händler abtelefonieren, ob sie bestimmte Modelle stehen oder Liefertermine haben: Rotwild und Centurion und ggf. auch das Cube ;)

TREK hat glaube noch keine E-SUV mit Bosch Smart System im Programm.
Merida finde ich optisch ansprechend, dann halt mit Shimano Motor statt Bosch. Wenn es klar ist, das ich keins der oben genannten Modelle bekommen kann, würde ich mich dazu nochmal schlau machen.

Bin Antriebe von Bosch, Brose, Shimano und Yamaha bereits gefahren. Primärer Grund für mich Bosch zu wählen ist neben der Leistungsentfaltung auch das Gesamtpaket und die Konnektivität - insbesondere dann die Routen- und Kartenfunktion.
 
Oben