e-MTBs in freier Wildbahn - Bilderthread

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
wie weiß man, wenn man z.b. irgendwo abbiegt, ob der weg dann nicht verboten ist?

wird ja nicht an jeder kreuzung ein schild stehen.
als Einheimischer weiss ich natürlich die erlaubten Routen

wenn ich abseits fahre dann halt nach meinen Regeln

freundlich grüßen, keinen unnötigen Lärm machen, keinen Müll hinterlassen, so fahren dass ich keine Wanderer gefährde (bleibe bei engen Wegen stehen) , Gatter und die stomführenden Weidezäune wieder schliessen

bisher hatte ich noch keine Probleme

Lg Tirolbiker63
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Bedeutet, du fährst zur Zeit, wie der gute Freddy K. mit langen Fingernägeln UND Kettensäge deine Touren?
nein, gesägt wird nicht, räume halt die grössten Steinbrocken aus dem Weg und stampfe mir in die Schneekegel eine befahrbare Spur

bei umgefallenen Stauden oder Bäumen breche ich halt mal nen Ast ab wenn er den Weg blockiert, das kommt dann auch den Wanderern zugute

im Prinzip Wegerhaltung

Lg Tirolbiker63
 

MBj1703

Bekanntes Mitglied
Heute Mittag wieder Sonne...juhu...und 3 Grad.
Da muss ich doch raus, ausserdem musste ich den neuen FiveTen Impact Pro meine Hometrails zeigen:

IMG_1428.jpeg


IMG_1429.jpeg


IMG_1430.jpeg
 

chubv

Bekanntes Mitglied
Ich habe heute auch einmal früher Schluss gemacht und das Wetter ausgenutzt bevor es wieder stürmischer wird.
Außerdem hat das E-Bike schon etwas traurig geschaut weil ich in letzter Zeit mehr mit dem Bio unterwegs bin.

Der letzte Sturm hat ein paar Äste in den Weg gelegt. :rolleyes:
20220119_145332.jpg
20220119_151417_001.jpg

26km - 550hm bei 3°C
Restakku 57% von 378Wh, da kann man nicht meckern.

20220119_153850.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Das habe ich auch. Und beim normalen ansehen der Fotos oder im Kleinformat ausgedruckt geht es auch noch klar. Im A4 Fotobuch hingehen sieht man den unterschied zu einem mit Kamera geschossenem Foto schon sehr deutlich, selbst bei perfekten Lichtbedingungen.
ich habe jetzt meine A4 Fotobücher bekommen

wir sind damit sehr zufrieden auch wenn nicht alles perfekt ist, Perfektion ist der Feind des Guten, für uns sind es schöne Erinnerungen und keine Werke für Austellungen

Lg Tirolbiker63

das Murmele ist etwas unscharf (10x Zoom und Vergrösserung) aber man sieht die Milch an der Zitze ;)
IMG_20220121_104430.jpgIMG_20220121_104654.jpgIMG_20220121_104920.jpgIMG_20220121_104946.jpgIMG_20220121_105044.jpgIMG_20220121_105408.jpgIMG_20220121_105553.jpgIMG_20220121_105612.jpg
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Perfektion ist der Feind des Guten

Das stimmt absolut. Besser Handyfotos als keine.
Ich habe beispielsweise sehr viele Fotobücher von Urlauben oder den Kindern, wo auch sehr viele Handyfotos dabei sind. Das ist da natürlich auch wesentlich leichter und schneller, mal eben den Moment für eine Erinnerung festzuhalten.

Der Unterschied ärgert mich meist auch nur an der Stelle, wo auf der einen Seite ein Handy und auf der anderen Seite ein Foto mit Kamera zu sehen ist. Da sieht auch jeder Laie sofort den Unterschied.
Hinzu kommen bei mir einige Fotobücher die aus professionellen Fotshootings entstanden sind. Der Unterschied dazu ist natürlich noch mal gravierend. Ich würde mir nämlich nie anmaßen, so gut fotografieren zu können und über annähernd so gutes Equipment zu verfügen.

Aber wie gesagt. Bei dem Zitat bin ich bei dir. Besser "nur" gute Fotos im Fotobuch als kein Fotobuch ;)


Edit:
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen:
Wir basteln uns schon recht viele und häufig Fotobücher. Der Arbeitsaufwand ist für mich allerdings mit Handyfotos deutlich größer, weil ich diese in der Regel etwas nachbearbeite und das mit Kamerafotos nicht mache. Was ich also an Zeit spare, wenn ich das Handy nutze, lege ich doppelt und dreifach beim erstellen eines Fotobuches wieder drauf. Auch bei der Auswahl der Bilder.
 
Oben