Cube Reaction Hybrid One 2021 - Federgabel tauschen

CUBE2021

Mitglied
Hallo zusammen,

auch wenn dieses Thema hier schon gefühlt 1000 mal behandelt wurde, ich habe bisher nicht die passende Antwort für mich / meine Bike gefunden.

In meinem Hybrid One (https://www.fahrrad-xxl.de/cube-reaction-hybrid-one-500-p00057633m001) ist eine SR Suntour XCM Coil, Federweg 100mm verbaut (Standrohr gemessen 30mm), welche ich tauschen möchte. Die gemessene Einbauhöhe der Suntour-Gabel ist 510mm.

Um das vordere Laufrad nicht tauschen zu müssen, möchte ich gern eine Gabel mit Aufnahme für Schnellspanner (9 x 100 mm) verbauen. Finanzielles Limit für den Tausch sind 300€.

Der verbaute Steuersatz ist ACROS AZF-1031, 1 1/8" straight, Top Zero-Stack 1 1/2" (ZS 56mm), Bottom Zero-Stack 1 1/2" (ZS 56mm).

Nach Recherchen (u.A. hier im Forum), muss es eine Gabel mit geradem Schaft (1 1/8“) sein.

Da so ziemlich alle Gabeln auf dem Markt besser zu scheinen sein als die verbaute Suntour, hab ich mich für diese hier entschieden: https://www.bike-components.de/de/R...RL-Solo-Air-29-Federgabel-Modell-2021-p76128/.
Ausführung 100 mm / 1 1/8 / 9 x 100 mm / 51 mm.

Die Einbauhöhe ist 5mm geringer, dass sollte zu verschmerzen sein.

Was meint ihr, würde die Gabel passen?

Grüße Dirk
 

mais

Aktives Mitglied
Musst darauf achten, dass bei der XCM höchstwahrscheinlich ein 1 1/8" Gabelschaft verpresst ist, der mit Reduzierkonus auf die 1,5" angepasst wurde. Du musst also für die Recon noch einen passenden Konus von Acros bestellen. Oder halt die untere Steuersatzschale nebst Konus tauschen (macht nur Sinn, wenn du das selbst kannst - und du das Werkzeug hast).

Ansonsten passt das schon. Ist eine vernünftige Gabel der unteren Mittelklasse. Habe ich in meinem Liqrock29/Focus Bold², meine Frau mit 120mm in ihrem Cube Reaction Hybrid Performance:

1630530655066.png


Die baut mit 525mm 15mm *höher* als die XCM - wird mit etwas mehr als 20% SAG gefahren, wodurch es wieder passt. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, wurde mir mitgeteilt. 5mm weniger Einbauhöhe + SAG sind halt <500mm Einbauhöhe. Mir würde damit der Lenkwinkel zu steil, ist aber wohl Geschmackssache.
 

CUBE2021

Mitglied
Danke für die Rückmeldung.

Die Gabel habe ich ausgesucht, da ich, wie oben schon geschrieben, das Schnellspanner-System und damit das Laufrad weiterverwenden möchte. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob mein Rahmen, vielleicht auch in einem anderen Cube-Modell, für 120er Gabeln zugelassen ist.

Ich werde zunächst versuchen, den Konus von der alten Gabel zu verwenden.

Falls ich doch einen neuen brauche, würde der hier passen?
https://acros-components.com/produc...konus-1-1/8-fuer-ec44-ec49-zs55-zs56-und-is52

Mit der Einbauhöhe muss ich schauen, wollte die Gabel eigentlich nicht zu weich einstellen, also wenig SAG haben. Das werde ich bei der alten Gabel vorher noch mal messen um vergleichen zu können.

An der alten stört mich hauptsächlich das Stottern bei kurz aufeinander folgenden Stößen und das harte Schlagen beim Ausfedern.

Grüße Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

mais

Aktives Mitglied
Wenn du die Gabel mit 1 1/8"-Schaft kaufst, sollte der Konus - aber auch der auf deiner bisherigen XCM passen. Das beste wäre jedoch, du baust diese mal aus (Vorspannschraube des Steuersatzes und Vorbauschrauben lösen), damit du siehst, ob sie einen geraden oder einen konischen Gabelschaft hat.

Gegen die Recon spricht recht wenig. Darf man fragen, warum du wenig SAG bevorzugst? Das macht eigentlich nur Sinn, wenn das Rad ohnehin fast ausschließlich auf Asphalt und ggf. Schotter bewegt wird. Ansonsten raubt man sich so unnötig Traktion.
 

CUBE2021

Mitglied
Konnte es nicht erwarten. Habe die Recon mit geradem Schaft bestell und heute geliefert bekommen.

Sollte die orig. verbaute Gabel, entgegen der Beschreibung…

(ACROS AZF-1031, 1 1/8" straight, Top Zero-Stack 1 1/2" (ZS 56mm), Bottom Zero-Stack 1 1/2" (ZS 56mm) - Schaftdurchmesser Konussitz: 30 mm (1 1/8"),

…doch einen konischen Schaft haben, muss ich halt noch einen neuen Konus bestellen. Ebenso, wenn ich den vorhandenen Konus verwenden könnte, aber nicht gescheit von der alten Gabel bekomme. Laut diversen Anleitungen im Netz sollte das aber machbar sein, entsprechende Werkzeuge/Hilfsmittel habe ich da und technisch traue ich mir das durchaus zu.

Außerdem scheint die Angabe der Einbauhöhe in der Beschreibung der Recon nicht ganz zu stimmen, ich messe 510 statt der angegebenen 505, also genau wie bei der Suntour.

Deswegen werde ich mich beim SAG an der Suntour orientieren (vielleicht 5mm weniger), gemessen dort ca. 20%. Anpassen kann ich´s ja bei Nichtgefallen hinterher immer noch.

Das Rad bewege ich tatsächlich hauptsächlich auf Waldwegen, meistens Schotter oder befestigt, selten geteert.
E-Bike deshalb, weil mir die vielen Anstiege bei uns im Mittelgebirge mit einem normalen MTB auf Dauer zu mühselig sind :)
 

CUBE2021

Mitglied
Der Umbau ist vollzogen. Die ab Werk verbaute Suntour hatte einen 1 1/8"-Schaft, somit hat die Recon 1:1 gepasst. Den Konus habe ich von der Suntour ohne nennenswerte Schäden abbekommen und bei der Recon wieder verwendet.
Nach gestriger Proberunde bin ich mit der Gabel mehr als zufrieden, kein Vergleich zur Originalen.
 
Oben