BikeStage 2020 – Liteville 301 CE Pro: Das Gute wird jetzt noch besser!

FB66

Neues Mitglied
TwinFix sind die Vorbauklemmen, wo der SmartGripper befestigt wird.....und an dem wiederum die Lampe ?
Unter anderem wird der SmartGripper an den Twinfix geeigneten Vorbauklemmen befestigt - oder, wie auf den Bildern zu erkennen, die SL X per Twinfix an dem Twinfix geeigneten Vorbauklemmen...
Die Leuchte kann dann natürlich wieder per Twinfix am SmartGripper befestigt werden...

Wie auch immer, auf jeden Fall eine smarte Lösung von Lupine & Syntace! ?
 

Anhänge

Tabletop84

Aktives Mitglied
Besser ist halt auch ein dehnbarer Begriff. Ich würde mir wünschen dass die Tester da ein bisschen von dem Auto Bild-Jargon wegkommen. Der Shimano bietet immer noch eins der natürlichsten Tretgefühle während beim Bosch Nachlauf als Feature verkauft wird. Auch gibt es mit dem auch keine Rahmen mit wirkrklich kurzen Kettenstreben, obwohl er kleine geworden ist.
 

Harry.

Neues Mitglied
Wie wird eigentlich die Feder auf unterschiedliches Körpergewicht eingestellt?
Mit Vorspannen? Reicht das für 45 - 115 kg Gewicht aus? Oder sind die Federn in den verschiedenen Rahmengrößen unterschiedlich?
 
G

Gelöschtes Mitglied 12481

Guest
BikeStage 2020 – Liteville 301 CE Pro: Das Gute wird jetzt noch besser!

Im Rahmen der BikeStage 2020 veranstalten wir 1. Halbjahr diesen Jahres erstmals eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute präsentiert uns Manfred Stromberg – Biker, Fahrtechnikguide und Fotograf – das brandneue Liteville 301 CE Pro. Erst seit einigen Monaten auf dem Markt, hat man hier diverse Verbesserungen vorgenommen, die das Kürzel „Pro" rechtfertigen und die zweite Evolutionsstufe einläuten. Wir haben alle Details und sämtliche Infos zu dieser E-MTB-Neuheit 2020.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2020 – Liteville 301 CE Pro: Das Gute wird jetzt noch besser!
Bin schon weiter!
 

Anhänge

E-Heizer

Bekanntes Mitglied
Ich finde das Bike zwar nicht wirklich schön ... aber ich find`s toll, wenn Leute kreativ sind. Und was selber machen!
Ob der Reifen da nun "schrabbt" oder dem TO der Akku beim Einfedern um die Ohren fliegt, weiß er vermutlich am besten selber ... und ist ja auch irgendwie sein Problem.
Ich wäre froh, ich könnte sowas selber zusammenfrickeln ... von daher 👍!

Das "form follows function-Gesetz" bedingt ohnehin schon eine sehr große Konformität der Bikes *gähn* ... da kann man doch über etwas Abwechslung nur froh sein ;) ...
 

E-Heizer

Bekanntes Mitglied
Wenn er den Akku ganz runter schiebt, könnte es vielleicht funktionieren
Vielleicht wiegt "Schrauber" ja auch nur 45 kg ... dann könnte es auch funktionieren ...
Was für müßige Spekulationen, wo er doch bereits sagte, dass es kein Problem darstellt 🙄 ...

Ich find`s toll, etwas bereits Vorhandenes mit Herzblut weiterzuentwickeln ... einfach neu kaufen ist keine Kunst sondern ausschließlich eine Frage des Geldbeutels.

@Schrauber
Könntest du mir als Voll-Laien mal erklären, wie man bei so einem Bio-Teil nen Motor anflanscht?
 
G

Gelöschtes Mitglied 12481

Guest
Vielleicht wiegt "Schrauber" ja auch nur 45 kg ... dann könnte es auch funktionieren ...
Was für müßige Spekulationen, wo er doch bereits sagte, dass es kein Problem darstellt 🙄 ...

Ich find`s toll, etwas bereits Vorhandenes mit Herzblut weiterzuentwickeln ... einfach neu kaufen ist keine Kunst sondern ausschließlich eine Frage des Geldbeutels.

@Schrauber
Könntest du mir als Voll-Laien mal erklären, wie man bei so einem Bio-Teil nen Motor anflanscht?
Im Tretlager.Und ich wiege 63 KG
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Ich tauche niemals 50 % oder mehr ein.Ich wiege 63kg.Selbst wenn ich ne Vollbremsung mache.Habs ja vorher ausprobiert.
Wozu dann eine Doppelbrückengabel mit 200 mm Federweg? Na, ich muss es ja nicht verstehen. ;-)
Wie weit eine Feder einfedert hat nichts mit dem Fahrergewicht zu tun, denn die Gabel sollte immer so abgestimmt sein, dass 100 % möglich sind.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12481

Guest
Wozu dann eine Doppelbrückengabel mit 200 mm Federweg? Na, ich muss es ja nicht verstehen. ;-)
Wie weit eine Feder einfedert hat nichts mit dem Fahrergewicht zu tun, denn die Gabel sollte immer so abgestimmt sein, dass 100 % möglich sind.
100% ist ja ohne Luft.außerdem schlägt die dann ja durch.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12481

Guest
Normal stellt man seine Gabel so ein, das ca. 90% des möglichen
Federweges im normalen Gebrauch auch genutzt werden. die 10%, die im Übrigen
bei einer Luftgabel auch deutlich progressiver sind, sind die Notreserve für eine
mißlungene Aktion.
Jetzt schraub ich erst 20Jahre,aber hab ich so noch nie gehört.
 
Oben