Specialized, Cube oder Giant?

Bumm

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich bräuchte ein wenig Unterstützung beim Kauf eines EMTB.

Zur Wahl stehen für mich aktuell drei Optionen und ich kann mich nicht entscheiden, alle haben Vor- und Nachteile.

Wie sind bei euch die Erfahrungen mit dem Brose-Motor? 

Habe keine Lust auf dauernde Werkstattbesuche.

Danke im Voraus für die Hilfe und Tipps

Variante 1: Specialized Men's Turbo Levo Comp FSR / 2019

UVP 5.799 (VK 5.199)

Variante 2: Cube STEREO HYBRID 140 HPC SL 625 29 / 2020
UVP: 4.500 EUR

Variante 3: Giant Trance E+ 1 Pro / 2020
UVP 5.000

Die Vor- und Nachteile

Specialized
+ sieht toll aus
+ Motor Brose (leise)
+ hoher Wiederverkaufswert
– schwache Parts
– Händler etwas weiter weg

– Motor mit technischen Problemen?

Cube
+ Super Preis/Leistung
+ Händler um die Ecke
+ neuer Bosch Motor (macht einen sehr guten Eindruck)
+ sehr gute Parts
+ großer Akku
– Optik nicht umwerfend
– Farben na ja

+/– Motor weiss man noch nichts


Giant

+ Händler um die Ecke
+ gute Parts
+ neuer Yamaha Motor (noch nicht getestet)
+ kulanter Service
– Großer Akku erst ab 2. Q 2020

+/– Motor weiss man noch nichts

Fragebogen:

1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben?

Max. 5000 (Specialized leicht teurer)


2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben?

Crosscountry, Trail (wohne am Rande das Schwarzwaldes), auch mal mit dem Hund raus


3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen?

Flachland, Feldwege, Forstwege, Trails, manchmal mit Hund


4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken?
Fortgeschritten
Fahre noch ein Trek Superfly Hardtail und ein Gravelbike von Müsing


5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? 

NEIN


6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)?

25


7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart?

Mittelmotor


8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)?

ausgiebige Probefahrt mit Specialized (Brose)

kürzere Fahrten mit dem alten Bosch, Shimano und dem alten Yamaha

kürzere Fahrt mit dem neuen Bosch in einem Cube Hardtail


9. Welche Art von Mountainbike?

Fully


10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)?

Eher 29, auf jeden Fall nicht gemischt


11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal?

ca. 140 – 150


12. Muss der Akku entnehmbar sein?

Ja


13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)?

mind. 500 


14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)

Nein


15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf?

Händler


16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht?

30 | 40 | 30


17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut?

Specialized Turbo Levo

Cube Stereo (2019)

Husqvarna

Giant Trance


18. Welche davon bist du schon Probe gefahren?

ausgiebige Probefahrt mit Specialized Turbo Levo (Brose)

kürzere Fahrten mit Cube (alter Bosch)

Husqvarna (Shimano) 

Giant (alter Yamaha)

kürzere Fahrt mit dem neuen Bosch in einem Cube Hardtail

 

eHarzer

Bekanntes Mitglied
.....ich würde aktuell meinen Fokus auf die 2020 Modelle werfen, dann mir nochmal Gedanken machen welcher Motor es denn werden soll und dann versuchen die Modelle ausgiebig zu fahren die in die engere Wahl gekommen sind.....Kompromisse wirst du wahrscheinlich überall eingehen müssen.....
 

Ben161

Neues Mitglied
Moin moin,
ich hab von Husqvarna auch ein MC und ein HC Probe gefahren und war eher nicht zufrieden. Kann allerdings auch an der falschen Größe gelegen haben. Die fallen bei dir raus?
Von Giant kommt nächstes Jahr auch das neue Reign. Wäre das nichts?
Der Huskyhändler war mit dem neuen Bosch überhaupt nicht zufrieden und meinte er wäre nach dem entkoppeln extrem laut.
 

CCC

Bekanntes Mitglied
Ich fahre das 2018er Cube ActionTeam
Und bin mega zufrieden.
Das ist mein 1. Cube !
Würde ich sofort wieder kaufen.

Das neue Cube hat jetzt sogar einen Carbonrahmen !!!
Und allerbeste Parts zum fairen Preis.

Den neuen Bosch CX bin auch schon gefahren, den finde ich super !
Kleiner, leichter, kein widerstand, viel Leistung.
Und vorallem ein dichtes Händler und Servicenetz !!!

Das Specialized kenn ich auch sehr gut.
Fährt sich auch gut und ist optisch auch sehr schön.
Allerdings gibts / gabs extrem viel Probleme seid 2019 der neue Brose verbaut ist.
Der Motor hat intern einen Riemen (da gab es Risse) und hatte auch thermische Probleme.
Ich kenn Levo-Fahrer die haben schon den 4.Motor.
(einfach mal ins Nachbarforum schauen, hunderte Beiträge)
Und dann noch das schlechte Preis-/Leistungsverhältnis bei Specialized.

Vom Giant hat ein guter Freund ein Vorgängermodell.
Hat auch eine eigene Software und einEn Yamaha-Motor. Der musste auch schon eingeschickt werden und dauerte dann 4 Wochen.
Sehr dünnes Service und Händlernetz.
Wäre für mich ein No-Go.

Und noch eines was meine Kaufentscheidung beeinflusst :

Cube = Deutsches Unternehmen

Specialized = US Marke (trump)

Giant = Taiwan

Meine Empfehlung:
Schau dir mal das Cube 140 oder 160 TM an.
Kostet 4999,-
Hammer Preis-/Leistungsverhältnis .
36er Fox Fahrwerk !!
Magura MT7 Bremsen
Sram Schaltung.
Fulcrum Laufräder
und vorallem Super Gravity Reifen !
(kannst bei allen anderen Marken erstmal umrüsten)
 
Zuletzt bearbeitet:

CCC

Bekanntes Mitglied
Moin moin,
ich hab von Husqvarna auch ein MC und ein HC Probe gefahren und war eher nicht zufrieden. Kann allerdings auch an der falschen Größe gelegen haben. Die fallen bei dir raus?
Von Giant kommt nächstes Jahr auch das neue Reign. Wäre das nichts?
Der Huskyhändler war mit dem neuen Bosch überhaupt nicht zufrieden und meinte er wäre nach dem entkoppeln extrem laut.

Wenn er entkoppelt laut ?
?
Das ist sicher ein Schreibfehler.
Über 25km/h unterstützt der Motor nicht mehr, daher gibts da gar kein Geräusch.
Ich bin den neuen CX gefahren und auch unter Vollast im Turbo-Modus ist er nicht lauter als der bewährte Vorgänger.

Von welchem Bike spricht den der Husky Händler ?
Vielleicht hat er auf das falsche Pferd gesetzt.
Husquvarna verkaufen sich nicht besonders gut, ich seh die überall reduziert.
Und Husky Fullys haben keinen Bosch !
Die haben noch den alten Shimano Steps8000 Motor.
Trotzdem fand ich es nicht schlecht.
Und ist ja auch ein deutsches Unternehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zadath

Bekanntes Mitglied
Cube weil Preis/Leistung passt und es ein deutsches Unternehmen ist.
Klar ist es nichts einzigartiges und besonderes, aber es funktioniert zuverlässig.
 

Sporty67

Bekanntes Mitglied
Ich hatte bis letzte Woche das Trance SX E+1 2019, und würde mir das jeder Zeit wieder holen......leider finde ich die Farbe vom 2020er Modell völlig kackig.....aber das ist ja Ansichtsache....
 

Ben161

Neues Mitglied
Hey CCC, ist mir bewusst das der Motor ab 25 nicht mehr unterstützt. Allerdings hat der alte Motor ja auch einen Widerstand wenn er nicht mit läuft. Also wären Geräusche ja legitim, oder seh ich das falsch? Erleuchte mich:biggrin:

Wie gesagt, ich geb hier nur die Erfahrungen des Händlers wieder und bin nicht selber gefahren. Da wird unter anderem auch Ghost und Conway verkauft. Welcher davon auf Bosch setzt weiß ich allerdings nicht.
 

CCC

Bekanntes Mitglied
Also beim alten CX und auch beim neuen CX hör ich nichts vom Motor über 25kmh.
Nur das beim alten ein Widerstand zu spüren war. Hat mich aber persönlich nie gestört.
Ghost hat auch Shimano wie Husky.
Sind aber von der Geometrie aus betrachtet Super Bikes !

Den neue CX 2020 finde ich persönlich das Maß der Dinge.
Nicht umsonst setzen über 70% der Hersteller auf diesen Motor.
Er fährt sich wirklich phantastisch.
 

Ben161

Neues Mitglied
So kanns gehen. Vielleicht wollte der Händler auch nur verkaufen. Dann werd ich mir den neuen Bosch besser noch einmal anschauen und dann auch anhören;).

Danke für den Tipp.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Ich bin so viele verschiedene bike's gefahren und habe dabei reichlich Geld verbrannt bis ich auch beim Fully in den Giant Hafen geschippert bin. Jetzt kann ich nur eines sagen. Für mich habe ich noch nie einen effektiveren Hinterbau gefahren. Selbst in noch so steilen Abschnitten, in denen ich sonst reichlich Traktionsabriss hatte, bleibt das Rad im Giant wie festgeklebt auf dem Untergrund. Jedesmal eine Offenbahrung.
 

CCC

Bekanntes Mitglied
Mittlerweile haben die meisten Hersteller genauso gute Hinterbauten.
Das war vielleicht in der Vergangenheit so.
Aber die anderen schlafen ja auch nicht.
Muss man sich ja nur die neuen 2020 Modelle anschauen.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Ganz sicher nicht die Meisten, allenfalls die Wenigsten. Das ist ja selbst 2020 das Schlimme. Unter dem Deckmantel E-Antrieb wird leider viele Mist verkauft, weil die Begeisterung über den Antrieb, zumindest anfänglich, viel verschleiert.
 

CCC

Bekanntes Mitglied
Ich bin mit dem Fahrwerk/ Hinterbau an meinem aktuellen Bike mehr als zufrieden.
Funktioniert tadellos, selbst im aller schwersten Gelände.
Giant macht sicherlich tolle Bikes, aber solange es ausreichend deutsche Hersteller gibt, kommt für mich persönlich ein Taiwanese nicht in Frage.
 

Sporty67

Bekanntes Mitglied
Deutsche HERSTELLER....., AUSREICHEND...…, na da bin ich aber gespannt, welche Du da nennen kannst.

Vor allem die Frage wie definiere ich "Deutscher Hersteller"? Wenn in D konstruiert aber im Ausland der Rahmen gefertigt wird.....Wenn in D konstruiert aber im Ausland zusammengebaut wird....ich glaube die Hersteller die ausnahmslos in D bleiben von der Konstruktion über die Fertigung bis zum Zusammenbau, sind eher Handverlesen....gilt übrigens auch für die Motoren. Oder glaubt wirklich jemand das im Bosch Antrieb nur D steckt?
 
Zuletzt bearbeitet:

vio

Bekanntes Mitglied
Also mir fällt da spontan nur Kalle Nicolai ein, bin da aber gerne lernfähig. In der Realität wage ich mal zu sagen, daß 95% aus Fernost kommt.
 
Oben