Neuvorstellung mit Technikoverload: Greyp präsentiert das G6

rik

Administrator
Teammitglied
Wie vor Kurzem schon zu erahnen war stellt Greyp mit dem G6 nun ein mit Technik vollgeladenes E-Bike vor, welches im Vergleich zu seinen Motocross-ähnlichen Vorgänger Modellen schon eher nach normalem E-MTB aussieht. Was der aus dem Automobil Sektor stammende Hersteller nun auf die Reifen gestellt hat und welche technischen Raffinessen er dabei verbaut hat erfahrt ihr hier im Artikel.


→ Den vollständigen Artikel „Neuvorstellung mit Technikoverload: Greyp präsentiert das G6“ ansehen


 

hna

Bekanntes Mitglied
Ist mal anders als die meisten Bikes, allerdings sind 67° Lenkwinkel etwas konservativ und es gibt keine Gewichtsangabe.

Und die vielen Sensoren und Onlineanbindung....will ich bei einem Bike definitiv nicht haben,
 

vio

Bekanntes Mitglied
Big Brother is watching you. Muß man beim Hobby wirklich so überwachbar sein????? Ich für meine Person finde das reichlich bedenklich. Specialized saugt ja jetzt schon mächtig Daten ( wenn man über APP conected ist), aber das hier ist wohl nochmal eine neue Dimension....
 
  • Like
Wertungen: hna

hna

Bekanntes Mitglied
Warum hört man eigentlich so wenig über den Motor von MPF Drive aus Taiwan? Soll angeblich sehr haltbar sein.
 

Frankonia

Bekanntes Mitglied
Warum hört man eigentlich so wenig über den Motor von MPF Drive aus Taiwan? Soll angeblich sehr haltbar sein.
Wahrscheinlich genau aus dem Grund das er so haltbar ist.
Da gibt es kein Diskussionspotential.

 
Zuletzt bearbeitet:

gonzo666

Bekanntes Mitglied
das Bike könnte noch so toll und fortschrittlich sein, ich würde es mir nie und nimmer kaufen.
Der gläserne Biker ist damit perfekt.:mad:👎
 

vio

Bekanntes Mitglied
Wobei wir jetzt wieder bei der möglichen Zielgruppe sind. Der online verliebte, Instagramm/Facebook Jünger, der auch sonst die Welt bis auf sein stilles Örtchen einlädt wird vielleicht verzückt jauchzen über die Möglichkeit seine epischen Ausfahrten voll connected zu teilen. Schöne neue Welt....
PS: wie ist das eigentlich mit dem Urheberrecht der Natur?????;);):cool:
 

gonzo666

Bekanntes Mitglied
Wobei wir jetzt wieder bei der möglichen Zielgruppe sind. Der online verliebte, Instagramm/Facebook Jünger, der auch sonst die Welt bis auf sein stilles Örtchen einlädt wird vielleicht verzückt jauchzen über die Möglichkeit seine epischen Ausfahrten voll connected zu teilen. Schöne neue Welt...
mein Neffe ist so einer von der Zielgruppe. Leider bevorzugt die Zielgruppe sich nicht aus dem Haus zu bewegen und vor dem PC zu sitzen.;)
Mit dem wenigen die Sport machen werden sie nicht reichx'D.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Hier gibt es übrigends sehr viel Infos über die firma dahinter und das Bike


Von der elektronischen Vernetzung und Konnektivität auf der einen Seite imposant, auf der anderen Seite aber auch verängstigend, ich würde mal sagen: Die totale Kontrolle seitens des herstellers, ähnlich Tesla.

Wenn der Hersteller dein Bike abschalten will, oder schauen was du damit gerade angestellt hast, kann er das jederzeit in Echtzeit tun.

Wenn das die Zukunft wird, dann lieber doch selbst treten.
 

Cookie

Bekanntes Mitglied
Was mich Überrascht ist der Preis, hätte da ehr mit Utopischen 10000+ gerechnet.
Gruß Cookie
 
Oben