Freilauf und Kassette tauschen, passt das so?

steloe

Neues Mitglied
Hallo Liebe Leute,

ich habe hier ein Bike mit Newman Laufrädern und Newman Nabe. Konkret sind Newmen Evolution SL E.30 Laufräder drauf mit einer Fade Nabe. Akutell ist eine PG1275 Kassette montiert welche nach zwischenzeitlich 5k km mit ein und der selben Kette deutliche Verschleißerscheinungen aufweißt und jetzt runter soll.

Da die PG1275 doch recht happig ist im Preis soll eine PG1230 drauf für welche jedoch ein neuer Freilauf notwendig ist. Ich habe jetzt folgende Teile rausgesucht:

https://www.bike-components.de/de/N...-MTB-HR-Nabe-p77961/?o=69401531-black-Shimano
https://www.bike-components.de/de/S...-fuer-NX-Eagle-p65011/?o=69408594-black-11-50

Könnt Ihr mir sagen, ob das so passt, oder ob ich etwas übersehen habe, oder ob ggf. noch irgendwas zusätzlich notwendig ist?
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Ich würde das nie im Leben machen.
Gerade die sram kasette als einteiler ab GX machen es gerade aus.
Klar ist die 1275 teuer, aber nach 5k km kann man sich schon mal eine neue kasette leisten.

Will jetzt auch mein Bike von shimano 12 Fach auf sram umbauen, weil mir das shimano Zeug echt aufn kecks geht....
Aber dann wird mind auf GX aufwärts umgebaut
 

steloe

Neues Mitglied
Das Ding ist, das Bike wird in erster Linie nur zum Pendeln und selten Touren benutzt, kein harter Einsatz im Gelände. Die 5k Kilometer kommen so ca alle 4 Monate zustande. Und da macht es dann nachher schon nen Unterschied ob die Kassette 80 oder 160 kostet.
 

BjoernS

Bekanntes Mitglied
Gerade die sram kasette als einteiler ab GX machen es gerade aus.
GX ist auch genietet.. ist kein Einteiler nur etwas leichter wegen Alu in den großen und x_d Freilauf!

Die PG1275 ist eine NX mit großen Alu-Ritzeln und X_D Freilauf

Bei den kleinen gibt es keinen Unterschied zu NX

Und dann fängt das rechnen nämlich an, für eine x01 Kassette kann ich ganz ganz viele NX Kassetten fahren!

Und NX SRAM Kassette hält wenn man vernünftig mit umgeht auch locker 3-5k km
 
Zuletzt bearbeitet:

punkhead

Bekanntes Mitglied
Unterschied sind die Zähnezahl der ritzel.
GX geht bis 10 runter, nx 11
Und die nx wiegt nun mal 150g mehr als die gx
Wenn das alles nicht zählt, dann gerne die nx drauf machen.
Dann würde ich das ganze gleich ganz lassen und z.b. auf 11 fach umsteigen.
11 Kasette und 11 trigger, das schaltwerk kann man lassen
 

BjoernS

Bekanntes Mitglied
jupp GX geht bis 10 runter, wegen dem X_D Freilauf und hat nen bisken Alu drann.

Aber "einteilig so wie Du geschrieben hast" ist sie leider nicht! Wäre ja schön... aber nö is nicht leider.

Und ja die GX ist etwas leichter, auch richtig aber ohne Dich jetzt ernsthaft nach 150 Gramm zu fragen.

Ich hab meist mehr Matsch am Reifen und am Rad wie so diverse Leichtbauteile mich retten. :sick:

Mhh wenn es aufs Gramm ankommt sind wir da nicht eher bei > GX >

Ich träum eh gerade von GX AXS... da spar ich mir gleich noch den Schaltzug :winkytongue:
 
Zuletzt bearbeitet:

steloe

Neues Mitglied
Dann würde ich das ganze gleich ganz lassen und z.b. auf 11 fach umsteigen.
11 Kasette und 11 trigger, das schaltwerk kann man lassen
Wenn es funktioniert die NX mit 11-50 am vorhandenen Schaltwerk und GX Trigger zu fahren, wieso dann komplett umsteigen? der 11. Zahn im Vergleich zur 1275 macht doch jetzt nicht den fetten Unterschied bei einem Wald und Wiesenradler.

Es geht hier in erster Linie mal darum die Zukünftigen Verschleißkosten einzugrenzen. Alle anderen Optimierungen sind hier absolut unnötig für den Fahrer. Selbst wenn die Kassette 500g mehr wiegen würde wäre es vollkommen egal.

Brauche ich außer Freilauf und Kassette sonst noch irgendwelche Kleinteile zum befestigen? Ich stelle mir das so vor, dass ich die alte Kassette runter baue, den Freilauf runter nehme und in Umgekehrter Reihenfolge den neuen Freilauf aufschieben, Kassette drauf und wieder festziehen. Kommt das hin?
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Wenn es funktioniert die NX mit 11-50 am vorhandenen Schaltwerk und GX Trigger zu fahren, wieso dann komplett umsteigen? der 11. Zahn im Vergleich zur 1275 macht doch jetzt nicht den fetten Unterschied bei einem Wald und Wiesenradler.

Es geht hier in erster Linie mal darum die Zukünftigen Verschleißkosten einzugrenzen. Alle anderen Optimierungen sind hier absolut unnötig für den Fahrer. Selbst wenn die Kassette 500g mehr wiegen würde wäre es vollkommen egal.

Brauche ich außer Freilauf und Kassette sonst noch irgendwelche Kleinteile zum befestigen? Ich stelle mir das so vor, dass ich die alte Kassette runter baue, den Freilauf runter nehme und in Umgekehrter Reihenfolge den neuen Freilauf aufschieben, Kassette drauf und wieder festziehen. Kommt das hin?
Ok, wenn es kostengünstig sein soll, dann eben 11 Fach. 11 fach kasette und trigger sind günstiger als NX 12 Fach kasette und noch der freilauf dazu.
Wenn du eh nur pendelst, dann ist ein 10er ritzel besser als ein 11
11 Fach gx passt auf den vorhandenen freilauf
Beim pendeln wirst du eh nur die ersten 5 ritzel brauchen, da ist dann das 12te mit 50 Zähnen eh nicht notwendig
Außerdem sind die 11fach Teile eher zu haben als die 12 fach
 

steloe

Neues Mitglied
Wenn 11 fach langfristig günstiger werden soll, dann muss ich ja aber auf die NX gehen und damit dann erstmal Kassette, Trigger UND Freilauf kaufen. Und dann kostet mich die Kassette nachher 10€ weniger als die Variante mit 12 fach NX. Da muss ich dann aber erstmal einige Kassetten kaufen um das wieder reinzuholen. Des weiteren muss ich dann auch noch die Ketten umstellen und wie sieht es mit dem Ketteblatt aus?

Auf GX 11 Fach Umbauen spar ich zwar den Freilauf, muss aber nen neuen Trigger kaufen und die Kassette kostet nacher trotzdem 20€ mehr als die 12 fach NX. Zudem ist der GX Trigger erst seit 4 Wochen montiert und er will sich von dem nicht trennen.

Ein 10er Ritzel mag besser sein, aber so lange es mit dem 11 funktioniert und ich einfach nur ein klein wenig Bandbreite verliere erscheint mir diese Variante nach wie vor als vernünftigste Lösung.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Wenn 11 fach langfristig günstiger werden soll, dann muss ich ja aber auf die NX gehen und damit dann erstmal Kassette, Trigger UND Freilauf kaufen. Und dann kostet mich die Kassette nachher 10€ weniger als die Variante mit 12 fach NX. Da muss ich dann aber erstmal einige Kassetten kaufen um das wieder reinzuholen. Des weiteren muss ich dann auch noch die Ketten umstellen und wie sieht es mit dem Ketteblatt aus?

Auf GX 11 Fach Umbauen spar ich zwar den Freilauf, muss aber nen neuen Trigger kaufen und die Kassette kostet nacher trotzdem 20€ mehr als die 12 fach NX. Zudem ist der GX Trigger erst seit 4 Wochen montiert und er will sich von dem nicht trennen.

Ein 10er Ritzel mag besser sein, aber so lange es mit dem 11 funktioniert und ich einfach nur ein klein wenig Bandbreite verliere erscheint mir diese Variante nach wie vor als vernünftigste Lösung.
12fach Kette läuft auch auf 11 Fach. 11 fach kette ist günstiger als 12 fach.
Kettenblatt kannst das eagle drauf lassen.
Nx 11 Fach kasette 20 Euro günstiger als 12 fach. 11 fach trigger einfach gebraucht kaufen. Wird eh hinterher geschmissen.

Du hast dich ja eh schon auf die 12 NX eingeschlossen....
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Ich bin etwas überrascht, dass bei dir jetzt schon der Ritzelsatz hin ist wenn du vorwiegend pendelst. Mein Bike kennt nur Trails, Sand und Matsch. Habe wohl einen Spritzschutz vor dem Hinterrad montiert, dass der Dreck nicht auf Kettenblatt und Kette spritzt.
Was ich mache, ich fahre mit 3 Ketten, die ich ca alle 1.000km tausche. Ist ja mit Kettenschloss und der richtigen Zange kein Ding.
Ich habe nun 6.000 km runter und denke noch lange nicht an die Zahnräder ran zu gehen.
Neue Kette bei 5.000 km bedeutet dann auch neues Kettenblatt weil die Zahnabstände nicht mehr zur neuen Kette passen.
Hast du den Probleme oder gefällt dir nur die Optik des Ritzelsatz nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Bekanntes Mitglied
@steloe
Hol dir entweder die 1230 mit HG Freilaufkörper
oder eine CS-M6100 bzw 7100 mit MicroSpline Freilauf.
Für Shimano gibt es die kleinen Ritzel einzeln für ein paar Euro und man kann die mit Rest Eagle gut fahren. Alternativ kann man bei der PG-1230 die kleinen Ritzel zur Not gegen welche von Shimano 11-fach tauschen.
 

steloe

Neues Mitglied
@DR_Z01: Es handelt sich um das Bike meines Bruders der jetzt mit 33 Jahren zum ersten mal Fahrrad fährt. Er hat es nicht so mit schalten und ich glaube das Bike ist die kompletten 5k km nur mit Turbo bewegt worden. Dementsprechend gelitten haben die unteren 4-5 Ritzel.

Er putzt das Bike zwar regelmäßig das Fahrrad und Ölt seine Kette, aber mit Verschleißgeschichten und sowas hat er es nicht so. Er ist kein technischer Mensch wenn man das mal so sagen darf^^.

Ich habe am WE auf seiner Bitte hin die Kette gewechselt, wohlgemerkt auch mit 5k drauf... Das Ding ist bei gleicher Gliedanzahl im Vergleich zur neuen einfach mal mehr als ein komplettes Glied länger. ICh gehe mal davon aus, dass die Kette die Kassette ordentlich in Mitleidenschaft gezogen hat, jedenfalls war ich nicht in der Lage das sauber einzustellen, was normal kein Problem darstellt. Die Kette ist unter Last auf den unteren Ritzeln munter gesprungen. Habe mit dem ganzen Spektrum der B Schraube gespielt und bin das quasi viertel Umdrehungsweise durchgegangen, aber keine Chance, es knallt unter Last.. Mit der alten will es jetzt auch nicht mehr...

Deshalb haben wir jetzt beschlossen einmal alles neu zu machen (Gehört das Kettenblatt da jetzt zwangsläufig auch dazu?) und ich habe im beigebracht wie man ne Kette wechselt, dass er die jetzt im Wechsel fahren kann.

@HageBen Wenn das tatsächlich geht, dann wäre das eigentlich fast die von mir bevorzugte Wahl, da ich selber XT fahre und eh noch ne 7100 Kassette hier rumliegen habe. Ist es dabei egal welche Kette ich fahre?
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Zwölffach sollte es halt sein.
Steck testweise doch einfach dein Laufrad mal rein. Schaltet vielleicht nicht 2000% so gut wie alles von einem Hersteller, aber wem nicht auffällt dass die Kette längst hinüber ist, wird das auch nicht merken.
 

steloe

Neues Mitglied
Das ist klar

Räder tauschen is nicht, da er 27,5 und ich 29er Schlappen hab. Ich werde mal hören was ihm von den Varianten am liebsten ist. Letztlich ist es ja sein Geld, ich darf es nur umbauen.

Vermutlich wird es aber auf die Variante PG 1230 rauslaufen. Er ist nicht so experimentierfreudig wie ich ^^
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
@DR_Z01: Es handelt sich um das Bike meines Bruders der jetzt mit 33 Jahren zum ersten mal Fahrrad .

Deshalb haben wir jetzt beschlossen einmal alles neu zu machen (Gehört das Kettenblatt da jetzt zwangsläufig auch dazu?) und ich habe im beigebracht wie man ne Kette wechselt, dass er die jetzt im Wechsel fahren kann.
Du tust dir keinen Gefallen wenn du das alte Kettenblatt mit der neuen Kette fährst nachdem der Verschleiß so weit fortgeschritten war. Bei der Gelegenheit kannst du gleich schauen was das größte Kettenblatt ist welches sich montieren läßt. Dann verlagert sich der Verschleiß hinten auf etwas größere Ritzel.
Wenn dein Bruder dann regelmäßig die Ketten wechselt und etwas flotter tritt, dann sollte er eine Weile Ruhe haben.
 
Oben