Einsteiger Fully

Tekrollin

Neues Mitglied
Hi Leute, bin neu im forum und wollte euch mal um euren Rat bitten.

Anbei die Fragen:

  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? 2500-3500€
  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) crosscountry 80%, trail 20%
  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? Hügelig. Hier kann ich keine 2km ohne 10% steigung fahren. Es geht quasi andauernd auf und ab. Nicht extrem aber doch stets 7% - 15%
  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Ich fahre seit 30 jahren hardtail, aber eher Touren.

  5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)? Ich mache eigentlich alles bis auf kurbel und gabel ein-ausbau.. (habe ich nie nötig gehabt)

  6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)? 25km/h

  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Nein

  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)?
    Eigentlich nein, aber ich habe nun viel gutes über die bosch gen4 gelesen. Auch der entnehmbare akku sind notwendig da ich das rad nicht zum aufladen die etagen hochtragen darf.
  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Fully

  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)? 29"

  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? Egal

  12. Muss der Akku entnehmbar sein?
    Ja!
  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)?
    Nein
  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)
    Egal
  15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf?
    Am liebsten ein bike an dem noch viel deutsche Arbeit verrichtet wurde, dem Standort und der Umwelt zu liebe.
  16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ? Preis > gewicht > optik

  17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut?
    In real keines, auf dem Papier:
Canyon Neuron:eek:n finde ich irgendwie sympathisch
Cube 140/120/160er Modelle aus 2020
Radon hybride Slide Modelle
  1. Welche davon bist du schon Probe gefahren?
Keines

Ich bin 184cm gross und wiege 90kg

Ich würde gerne günstig in den ebike markt einsteigen. Eigentlich hauptsächlich weil mir die idee gefällt trails öfter zu fahren (werde beim hochkraxeln zu schnell schlapp) und meine Tourenreichweite zu erhöhen (damit ich mal was neues sehe).
 

rolf

Aktives Mitglied
Das Wort "Einsteiger ....." hat so einen Nebengeschmack wie : Baumarkt, Discounter, usw.

Für 3500 .- bist Du in der Golf Klasse, (wenn man vergleiche mit Autos macht)
Stellt sich nur die Frage, ob es nicht besser ist, ein 2019er das 4000 gekostet
hat, für paar Hundert Euro günstiger zu kaufen, statt viel Geld für ein 2020er
zu zahlen. (?)
Ich habe heute bei Bulls gestöbert, und dort einige Bikes unter 4000 .- gefunden.

Auf was ich noch Wert legen würde wäre Plus Bereifung, und 46er Ritzel an der Cassette.

Aber warte mal was andere meinen.
 

Tekrollin

Neues Mitglied
da hast du natürlich recht.

so etwas zum beispiel?..

https://www.lucky-bike.de/Fahrraeder/Elektrofahrrad/E-MTB-Fully/Cube-Stereo-Hybrid-120-Race-500-2019.html

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-slide-hybrid-140-8.0-500wh-801862

https://www.bike24.de/1.php?content=8:winkytongue:roduct=296050;menu=1000,173,314:winkytongue:gc[21635]=21641:winkytongue:gc[23277]=0;sort=price_asc

das untere gefällt mir ganz gut, aber Suntour gabel? darüber haben wir als jugendliche in den 90ern immer gelacht


ich kann aber auch noch ein halbes Jahr warten falls das sinn macht.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Schau dir mal das Canyon Spectral On 6.0 an. Das ist aktuell in Abverkauf.

Vom Preis- /Leistungsverhältnis wäre da noch das Focus Jam2 und das Sam2 aus den Schnäppchen Thread. Die haben allerdings einen fest eingebauten Akku. Wäre für dich blöd mit den Laden.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Samstag ist bei Canyon open house day. Die haben einen Factory Oulet Store mit reduzierten Bikes. Wenn du früh genug das bis, kannst du da ein Schnäppchen machen.
 

Tekrollin

Neues Mitglied
Das ist ja mal ein richtig schönes Bike:



Eine Frage am Schluss hätte ich noch:

Kann jemand einschätzen zu welchem Grad sich das Gewicht auf das reine Bewältigen von Höhenmetern auswirkt. Und zwar:
1) Körpergewicht des Fahrers zu
2) Bike Gewicht zu
3: Laufradgewicht.

Nehmen wir an man hätte abwechselnd +5 Kilo auf jeweils nur einer drei Komponenten, wäre die körperliche mehr-Anstrengung immer die gleiche?
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Passt schon von der Austattung.

Die haben auch das Focus Sam2 und das Focus Jam2 im Angebot. Die sind vom Preis-/ Leistungsverhältnis nochmal ein Stück besser.

Nachteil ist der 378 Watt Akku. Wobei du für 299 € einen Zusatzakku bekommst.
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Das ist ja mal ein richtig schönes Bike:



Eine Frage am Schluss hätte ich noch:

Kann jemand einschätzen zu welchem Grad sich das Gewicht auf das reine Bewältigen von Höhenmetern auswirkt. Und zwar:
1) Körpergewicht des Fahrers zu
2) Bike Gewicht zu
3: Laufradgewicht.

Nehmen wir an man hätte abwechselnd +5 Kilo auf jeweils nur einer drei Komponenten, wäre die körperliche mehr-Anstrengung immer die gleiche?
Aus reiner Erfahrung:

1. Negativ, sozusagen 0° Kelvin
2. Auch Negativ. Aber dafür hast du ja nen Motor.
3. Macht bei nem E-Bike so gut wie nix aus.

Sprich: So lange der Fahrer deutlich zu viel wiegt, ist der Rest egal.
 

Tekrollin

Neues Mitglied
Danke für die Antworten. Bin jetzt am überlegen das bmc trailfox amp two oder spectral-on 7 .. Preislich gleich.

Die Fokusse sind schon toll, aber ich muss die akkus zum laden entnehmen können.
 

rolf

Aktives Mitglied
Das ist ja mal ein richtig schönes Bike:



Eine Frage am Schluss hätte ich noch:

Kann jemand einschätzen zu welchem Grad sich das Gewicht auf das reine Bewältigen von Höhenmetern auswirkt. Und zwar:
1) Körpergewicht des Fahrers zu
2) Bike Gewicht zu
3: Laufradgewicht.

Nehmen wir an man hätte abwechselnd +5 Kilo auf jeweils nur einer drei Komponenten, wäre die körperliche mehr-Anstrengung immer die gleiche?
Das Systemgewicht, (ALLES Komplett) sind bei mir wenn ich 2 Akkus
habe, ca 120 kg.
Also entspricht 1 kg = 0,8 %
Und ob jetzt eine Gewichtsersparnis von sagen wir 3 kg groß was ausmacht,
glaube ich nicht.
Ich habe bei mir einen Anstieg von ziemlich genau 330 Hm,auf 3,5 km, den ich komplett
im E MTB Modus (dürfte ca 50% der max Unterstützung sein) hochgefahren bin.
Akku ist jetzt 3 Jahre alt, und ich verbrauchte dabei ca 25 % des Akku.
Also auf 100 Hm ca 8 %. (Im E MTB Modus)

Ich habe halt den Vorteil, dass das Nyon den Akkustand in genauen Prozent anzeigt.
Ich weis jetzt nicht, wie es bei den anderen Motoren aussieht.
Denke aber, die Apps auf dem Smartphone lesen den Akkustand ebenfalls aus.
 
Oben