Bekleidung für Hobby und schön Wetter Fahrer

Michel 1960

Mitglied
Ein Hallo an alle Vielfahrer,
Ich bin gerade eingestiegen als E-Bike Fahrer, alles soweit vorhanden bis auf die Outdoor Kleidung.
Normal fahre ich nur bei gutem Wetter, aber man kommt ja so weit von Zuhause mit den heutigen Akkus ;).
Vielleicht kann mir jemand sagen was ich anlegen muss für z.b. Jacken und Rad Hosen? Müssen die hunderte von Euros kosten für Hobby und Freizeit?
Als Motorradfahrer über Jahrzehnte wusste ich was ich hatte- habe aber mehrmals gekauft....das kennt man ja, wer Mist kauft - kauft zwei mal. :D
Schöne Grüße Michel
 

Anzeige

Re: Bekleidung für Hobby und schön Wetter Fahrer
Vielleicht kann mir jemand sagen was ich anlegen muss für z.b. Jacken und Rad Hosen? Müssen die hunderte von Euros kosten für Hobby und Freizeit?
Wenn Du vor der Eisdiele einen perfekten Eindruck hinterlassen möchtest, dann solltest Du kein Kleidungsstück unter 100 Euro kaufen und das Logo gut sichtbar tragen.
Falls Du einfach fahren willst, dann Aliexpress oder Amazon benutzen.
Gleiche Qualität zu einem Drittel des Preises, nur mit einem anderen Logo, oder gar keinem.
Alternativ Decathlon, die sind auch gut.
 
Ich fahre mit dem mittlerem Preissegment von Decathlon (Kiprun/ VanRysel/ Fahrradhosen) und bin bisher ganz zufrieden.
Das BTwin Zeugs ist "okay" aber für den intensiven Einsatz eher ungeeignet.
Manchmal gibs gute Sachen in der Jagdabteilung (Handschuhe/Wind/Kälte) oder in der Laufabteilung (Laufhose/Unterhose-lang).
Für den Sommer hat sich bei mir FOX (Hosen) und IXS (Trikots/Longsleeves) ganz gut bewährt.
 
Mein Cube Fahrrad ist optisch schon der Knaller und Preislich sowieso- da brauch ich nicht noch Zeugs um in der Eisdiele auf zu trumpfen x'D.
Bei Amazon hab ich schon einiges gefunden, entweder zu klein oder Lieferzeit bis Mai, scheint wohl noch nicht der Saisonstart zu sein, aber an Ali hab ich jetzt nicht gedacht obwohl ich da schon einiges für meine Modelle gekauft habe....danke dir.👍
 
.... dann Aliexpress oder Amazon benutzen.
Gleiche Qualität zu einem Drittel des Preises, nur mit einem anderen Logo, oder gar keinem.
Das mit dem Preis ist richtig, das mit dem anderen oder keinen Logo stimmt auch.
Aber das mit der gleichen Qualität ist völlig falsch.
Da schwankt die Quali zwischen "geht grad noch" und "vollkommener Mist".
Is schon möglich dass der eine oder andere keine besonderen Qualitätsansprüche hat, aber nur weils jemand passt und er dran nichts auszusetzen hat ist es noch lange nicht von guter Qualität.
 
Das mit dem Preis ist richtig, das mit dem anderen oder keinen Logo stimmt auch.
Aber das mit der gleichen Qualität ist völlig falsch.
Da schwankt die Quali zwischen "geht grad noch" und "vollkommener Mist".
Is schon möglich dass der eine oder andere keine besonderen Qualitätsansprüche hat, aber nur weils jemand passt und er dran nichts auszusetzen hat ist es noch lange nicht von guter Qualität.
Scheinbar weisst Du alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich fahre mit dem mittlerem Preissegment von Decathlon (Kiprun/ VanRysel/ Fahrradhosen) und bin bisher ganz zufrieden.
Das BTwin Zeugs ist "okay" aber für den intensiven Einsatz eher ungeeignet.
Manchmal gibs gute Sachen in der Jagdabteilung (Handschuhe/Wind/Kälte) oder in der Laufabteilung (Laufhose/Unterhose-lang).
Für den Sommer hat sich bei mir FOX (Hosen) und IXS (Trikots/Longsleeves) ganz gut bewährt.

Bei Decathlon ist halt wichtig, nicht die günstigsten Sachen zu nehmen.
Denn die zerfallen nach der ersten Nutzung. Zumindest war es das letzte Mal wo ich da was Günstiges gekauft habe so.
Die höherpreisigen bei Decathlon sind durchaus gut bis sehr gut.
Zumindest wenn wir über einfache Sachen reden und nicht die Mega atmungsaktive Softshell Jacke.

Das mit dem Preis ist richtig, das mit dem anderen oder keinen Logo stimmt auch.
Aber das mit der gleichen Qualität ist völlig falsch.
Da schwankt die Quali zwischen "geht grad noch" und "vollkommener Mist".
Is schon möglich dass der eine oder andere keine besonderen Qualitätsansprüche hat, aber nur weils jemand passt und er dran nichts auszusetzen hat ist es noch lange nicht von guter Qualität.

Scheinbar weisst Du alles.

Amazon bekomme ich ja von China, bis Marke alles.
Ali, Temu usw. ist schwierig. Man kann Glück haben, man kann Pech haben.
Du kannst eben auch oft Schrott kriegen, denn man gar nicht erst nutzen kann.
Aber man kann auch brauchbares Zeugs kriegen. Man muß eben Glück haben und ggf. den Anbieter wo man über diese Plattformen bestellen kann, kennen und wissen was man bekommt.
Ich habe z.B. mehrfach Hosen von Ebay, Ali usw. bekommen, die zwar passen udn eigentlich schön sind, der Stoff aber so dünn ist, dass ich direkt mit ner klaren Latex Pants fahren könnte.
Insofern würde eine Liste mit Warnungen vor Ali Händlern, aber auch Empfehlungen im Forum vielleicht ne coole Sache sein.



Ich für meinen Teil kaufe gerne Endura und vor allen Dingen Leatt. Gerade bei Hosen sind die etwas stabiler, was ich mag.
Platzangst war in den ersten Jahren Mega, hat in meinen Augen aber sehr stark nachgelassen.
Ansonsten haben eigentlich alle Marken die man so bei den großen Händlern findet, schöne Teile dabei. Da war es evtl. echt sinnvoller, vor Ort mal zu schauen, welchen Sitz, Dicke des Materials oder sowas man haben will.
Ich mag z.B. dicken Stoff an der Hose und evtl. noch am Shirt, aber sehr dünne Handschuhe. Kennt man einmal seine Marken, kann man danach gut Online kaufen.
 
Amazon bietet halt den Vorteil dass man sich die Texilien schicken lassen kann und sie dann probiert und nur das bezahlt was man dann auch behält. Nennt sich " Erst probieren, dann zahlen". Auf die Weise hab ich eine Endura baggy short erstanden die gut passte und eine zweite chinesiche tschingtschang wieder zurückgeschickt.
 
Früher bin ich mit klassischer Freizeitbekleidung (Short, T-Shirt) gefahren ... Die Short hat sich zwischen den Beinen durch den Sattel nach oben geschoben und falten gemacht die dann gedrückt haben. Das T-Shirt hat sich durch Schwitzen wie ein kalter Umschlag an den Körper angelegt und war einfach nur unangenehm.
Inzwischen benutze ich bereits in der 3. Saison Radkleidung wie diese:
https://www.amazon.de/gp/product/B09M2MNPWT/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o08_s00?ie=UTF8&psc=1
und
https://www.amazon.de/gp/product/B0C53C56KK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Ausschlaggebend für mich war, das 1. das Trikot vorne komplett geöffnet werden kann und am Rücken genügend "Staufächer" hat. Ebenso bei der Hose - links, rechts und hinten je eine Tasche für Ausweis, Geldbörse, Taschentuch, Handy ....

Für kalte Tage habe ich auch noch
https://www.amazon.de/gp/product/B07DC5KRGX/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&th=1&psc=1
https://shop.zweirad-stadler.de/fah...performance-wind-traegerhose-lang-herren.html
https://shop.zweirad-stadler.de/fah...stretch-radshirt-langarm-herren-kaufen-1.html

Sollen bitte nur Beispiele sein - für MICH ist es genau richtig.
Funktioniert wie ich mir das erwarte und zu einem imho guten Preis....

Bei den Schuhen lohnt es sich Radschuhe zu kaufen und nicht mit "Turnschuhen" zu fahren.
Es gibt auch Flachpedalradschuhe mit denen man wandern kann, wie z.b. diese:
https://shop.zweirad-stadler.de/fah...o-sh-et500-e-bike-fahrradschuhe-kaufen-1.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Nie in hundert Jahren würde ich irgendetwas von Temu, Alibaba, Shein oder solchen Läden kaufen. Ist mir auch völlig egal, ob mich hier wer als Markenfetischisten betitelt. Empfehlen kann ich z.B. Gore-Bikeware. Gibt es immer wieder mal in den Schnäppchen-Ecken der einschlägigen Bikeshops. Da habe ich beispielsweise Jacken, die sind über 15 Jahre alt und noch top in Schuss. Vielleicht nicht mehr der letzte Schrei an der Eisdiele. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist mir auch völlig egal, ob mich hier wer als Markenfetischisten betitelt. Empfehlen kann ich z.B. Gore-Bikeware.
👍

Ich habe zwischenzeitlich 4 Oberteile von Castelli. 2 Jacken, eine Jacke, die als Trikot gilt, und seit einigen Wochen eine Weste, die ich allerdings als Laufbekleidung gekauft habe.

Ich muss dazu sagen, ich habe für jedes Teil irgendwas zwischen 33% und 60% der UVP gezahllt.

Allein die Winterjacke Ros2 hat vorletztes Jahr bei fahrrad.de mit zusäztlichen 10%-Komoot-Rabatt 99 Euro gekostet (statt 299 Euro).

Ich brauche/nutze, je nach Außentemperatur, alle beiden Jacken und das Trikot regelmäßig und jedes hat seine Einsatzbereich und seine Daseinberechtigung.

Wenn mir das vor 3 Jahren einer erzählt hätte, dann hätte ich das wahrscheinlich auch nicht geglaubt.

Beim Westen-Kauf vor ein paar Wochen hatte ich insgesamt 5 Teile in veschiedenen Preibereichen, auch eine günstige Castelli von Amazon.

Nur in der 139-Euro-Weste, die ich für 88 Euro gekauft habe, habe ich mich wohl gefühlt, und das ist mir am Ende neben der Optik auch wichtig.

Ansonsten trage ich zum Biken viele von meinen Kompressions-Hosen von Skins und 2XU, die ich auch zum Laufen trage.

Ich Sommer trage ich Shirts von X-Bionic und habe noch 2 Trägerhosen, eine von X-Bionic und eine von Pearl Izumi. Aber auch hier habe ich alles teilweise zum halben Preis gekauft.
 
Unsere Bikebekleidung kaufen wir zu 95% im September während unseres Urlaubs in Österreich. Dort haben wir „unsere Lieblingsshops“, die unsere „favorisierten Marken“ führen. Im September wird reduziert auf mindestens 30-40%.
In einem Shop, in der zweiten Hälfte des Monats, läuft es dann wie folgt ab:
Ein Teil minus 40%, zwei Teile minus 50% und bei drei Teilen minus 70% natürlich auf alle Teile…
Die Sachen müssen halt raus da die Skisachen schon im Lager liegen…
 
Zurück
Oben