Neue Antriebsgruppe von Shimano: Shimano Steps E7000 – montagekompatibel mit E8000, Anbindung externer Geräte über ANT und BTLE

blaubaer

Bekanntes Mitglied
Dieses vielen neuerungen machen es einem nicht einfach, bei einem NeuKauf zu entscheiden ob auf Shimano, Bosch oder Brose antrieb zu setzen.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Hab ich auch gedacht, aber jetzt, nach einigen Km find ich sie angenehmer als Bosch und Giant. Ist halt ungewöhnlich einen E-Motor mechanisch anzusteuern.
 

C.Hill

Aktives Mitglied
Dieses vielen neuerungen machen es einem nicht einfach, bei einem NeuKauf zu entscheiden ob auf Shimano, Bosch oder Brose antrieb zu setzen.

Also wer jetzt noch ein bike mit Bosch Antrieb kauft ist meiner Meinung nach selbst Schuld. = Meine Meinung

Fand schon den 8000er top. Gestört hat mich der Schalter für den Antrieb. Im Zeitalter der Einfachschaltungen mMn ein Rückschritt. Das Display brauht auch keiner. Leistung ist auch übermäßig da. In sofern ist die 7000er genau das was ich mir gewünscht habe. Jetzt bin ich mal gespannt welche Räder damit kommen werden... Ich bestell jetzt erst mal das Spectral:ON wieder ab. Da kommt bestimmt noch was, das meinen Wünschen noch genauer entspricht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
Also wer jetzt noch ein bike mit Bosch Antrieb kauft ist meiner Meinung nach selbst Schuld. = Meine Meinung

Wieso? In Bezug auf Leistung ist der Bosch CX immer noch das Maß aller Dinge. Und kleinere, leichtere und schwächere Motoren hat Bosch mittlerweile auch in einer neuen Generation im Programm.

Also Shimano hat vielleicht eher mal aufgeschlossen.
 

C.Hill

Aktives Mitglied
Wieso? In Bezug auf Leistung ist der Bosch CX immer noch das Maß aller Dinge. Und kleinere, leichtere und schwächere Motoren hat Bosch mittlerweile auch in einer neuen Generation im Programm.

Also Shimano hat vielleicht eher mal aufgeschlossen.

Die Boschantriebe sind doch viel zu globig, um ein richtiges MTB damit zu bauen. Am Ende geht es ums Ganze (=Rad), der Motor ist Mittel zum Zweck.

Zumindest fürs nächste Modelljahr hat Bosch verloren, wenn kein kleinerer, leichterer Motor kommt.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Die Boschantriebe sind doch viel zu globig, um ein richtiges MTB damit zu bauen. Am Ende geht es ums Ganze (=Rad), der Motor ist Mittel zum Zweck.

Zumindest fürs nächste Modelljahr hat Bosch verloren, wenn kein kleinerer, leichterer Motor kommt.
Nochmal : völliger Quatsch. Das man den Bosch auch sinnvoll und hübsch integrieren kann zeigen doch inzwischen einige Firmen.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Also was da heute mit dem Haibike (integrierter Akku (auch wenn ich das schwachsinnig finde, zumindest wie es gerade umgesetzt wird))und dem neuen Shimano und Brose Motor reingeschneit ist kommt da offensichtlich noch ne Menge auf uns zu.
Wie macht man seiner besseren Hälfte nochmal klar, daß man mehr als ein, zwei, drei,......bikes braucht?:screamingfear::screamingfear::screamingfear::screamingfear:
 

C.Hill

Aktives Mitglied
Nochmal : völliger Quatsch. Das man den Bosch auch sinnvoll und hübsch integrieren kann zeigen doch inzwischen einige Firmen.

Dann passt der Bosch und die damit gebauten Räder für dein Einsatzgebiet wohl sehr gut. Ich suche ein potentes Enduro ähnlich dem neuen Santa Cruz Bronson, Yt Jeffsy o.ä. Nur eben mit Motor.
 

vio

Bekanntes Mitglied
Dann passt der Bosch und die damit gebauten Räder für dein Einsatzgebiet wohl sehr gut. Ich suche ein potentes Enduro ähnlich dem neuen Santa Cruz Bronson, Yt Jeffsy o.ä. Nur eben mit Motor.
Aber dann ist doch der Bosch nicht der Schuldige für Dein "Problem", sondern das keiner ein Rad für Dein Anforderungsprofil baut. Wobei........potente Enduros gibt's doch wirklich eine brauchbare Auswahl.
 

karem

Mitglied
Dann passt der Bosch und die damit gebauten Räder für dein Einsatzgebiet wohl sehr gut. Ich suche ein potentes Enduro ähnlich dem neuen Santa Cruz Bronson, Yt Jeffsy o.ä. Nur eben mit Motor.
Dann würde ich mir mal das Conway eWME 627 anschauen. Ich fahre das und das kann richtig was. Sprünge gehen damit auch sehr gut. Einzige Änderung war eine neue Dropper Post mit 160mm Verstellbereich. Und im Gegensatz zu Bosch hat das mit den Shimano Steps eine schön kurze Kettenstrebe und geht gut aufs Hinterrad; aber auch sicher steil bergauf.
 

Vmichael

Aktives Mitglied
Dann würde ich mir mal das Conway eWME 627 anschauen. Ich fahre das und das kann richtig was. Sprünge gehen damit auch sehr gut. Einzige Änderung war eine neue Dropper Post mit 160mm Verstellbereich. Und im Gegensatz zu Bosch hat das mit den Shimano Steps eine schön kurze Kettenstrebe und geht gut aufs Hinterrad; aber auch sicher steil bergauf.

Stimme zu :) das 627 macht fun ohne Ende
 
Oben